United States
Davids Spring

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day7

      Culpeper & Shenandoah National Park

      October 6, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

      „Hit the road!“ - Es ist soweit, wir haben die Stadt erstmal hinter uns gelassen und fahren ins Dixieland! Der Slang, die Freundlichkeit und der Zuckergehalt nehmen zu und wir haben mit unserem AirBnB in Culpeper eine richtige Perle gefunden. Zwar dachten wir zunächst, dass wir ermordet werden, da im sehr niedlich eingerichtete Häuschen überall Licht brannte und Klassikmusik aus Alexa spielte - jedoch niemand da war, der uns begrüßte.
      Wir fanden später heraus, dass man uns den Self-Check-In gemütlich gestalten wollte.

      Nach einer guten Nacht Schlaf sind wir im ansässigen Diner mit einem 1$ Kaffee, Creme Cheese Bagel und Marple Syrup Pancakes in den Tag gestartet. Culpeper ist richtig niedlich und erfüllt alle Klischees, die man sich für so ein Örtchen vorstellt : Blinkendes Kleinstadt-Kino, 3 bis 4 Saloonartige Restaurants mit bunten Drinks und Jukebox Karaoke, dicke Autos und Vorstadt Walmarts, wo man Ibuprofen in 1kg Fässern und Drogentests für zu Hause kaufen kann. Auch wenn alles immer „over the top“ ist, so sind wir jedes Mal völlig hin und weg über die Freundlichkeit, Neugierde, Begeisterungsfähigkeit und Hilfsbereitschaft der Leute.

      Den Tag haben wir im Shenandoah-Nationalpark verbracht. 30$ Eintritt und man kann fast überall mit dem Auto hinfahren. Die Visitor Center gleichen kleinen Event-Museen mit Infos zur Geschichte des Parks und Pfadfinder Vereidigungen, denen wir beiwohnen durften. Wir haben aber auch zwei kleine Wanderungen zu den Dark Hollow Falls und dem Hogback Overlook gemacht - von der spektakulären Landschaft wollen wir gar nicht erst sprechen.

      Anschließend sind wir zur Early Mountain Vinery gefahren und haben uns einen hinter die Binde gekippt. Der Wein war gut, aber auch nicht so gut, dass wir ne Flasche gekauft haben. Was aber richtig gerockt hat, war das Ambiente und der goldene Sonnenuntergang, der sich über das Weinfeld (nicht Berg!) ausgebreitet hatte.

      Den Abend haben wir nach einer kurzen OKF durch den Superstore-Vorort Culpepers im Flavors Bain verbracht. Dort gab es für uns u.a. Trüffel Kartoffel-Dumplings und bunte Cocktails mit dem Namen Holly Dolly. Der Koch hatte hier mit seinem Vaperizer an extra Flavor nicht gespart.

      All in all - What a Day! Unsere Vorstellungen und Erwartungen wurden übertroffen.
      Read more

    • Day13

      Shanandoah National Park

      October 12, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

      Country Roads, TAKE ME HOME… lalalaaa, lalalahhh… Heute geht’s nun endgültig zurück nach Washington… wir wählen anstelle des Highways wieder eine Route durch den Nationalpark. Diesmal ist es der Shanandoah National Park. Wir haben uns gestern Abend beim Essen mit einem Älteren Ehepärchen unterhalten, die dort arbeiten und haben uns ein paar Tipps abgeholt, was wir unbedingt sehen müssen…
      Leider haben wir zu wenig Zeit, denn am liebsten hätten wir auch unsere Wanderschuhe 🥾 geschnürt und uns in die Wildnis gestürzt… aber die Routen sind einfach zu lang. Und da im Park zwischen 400 und 600 Bären leben, hätte auch ein Crashkurs im Umgang mit einer Begegnung nicht geschadet … von daher alles gut so wie es ist. Wir machen eine Miniwanderung an einen kleinen Wasserfall um uns die Beine von der Fahrt etwas zu vertreten… wie wir es sonst so gewohnt sind über Naturstufen einmal runter und wieder rauf 😅.
      Bären treffen wir keine 😎.
      Wir fahren durch den Wald und halten natürlich Ausschau… aber außer einem Rehbockhinterteil, dass grade im Wald verschwindet und mehreren Eichhörnchen die über die Straße huschen sehen wir nur noch eine tote Klapperschlange… 😬. Aber immerhin keine Spinnen 😅.
      Wir steuern unser Motel 6 in Washington an und freuen uns noch auf zwei Tage Sightseeing in Amerikas Hauptstadt 😍.
      Read more

    • Day12

      Shenandoah Nationalpark

      October 9, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 13 °C

      Almost heaven, West Virginia,
      Blueridge Mountain, Shenandoah River..🎶
      Mit diesen Klängen im Kopf starteten wir neugierig den eintätigen Ausflug in den Nationalpark.

      Dieser stellte sich leider als Flop heraus. Für Natha und mich war der Ausflug mit Abstand die schlechteste Tour, die wie je gemacht haben. Der Park ist wunderschön, leider haben wir nicht so viel davon gesehen.
      Am besten fand ich: Die Tour dauerte nur einen Tag.😆
      Read more

      Traveler

      😂😂 Gseht emal super üs! Mit de stalagmiiiittää und stalagtitää

      10/10/22Reply

      Omg oh nein hahaha aber reinfälle sind immär di beschdu und luschtigstu gschichte...im nachhinein haha [Sarli Parli]

      10/13/22Reply
       
    • Day13

      Shenandoah National Park

      June 19, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      Ich verliebe mich immer mehr in die Frühstücksdiner. Eier, Pancakes, Bacon, Bratkartoffeln und unbegrenzt Kaffee und Wasser und je mehr man im Land ist, desto größer die Portionen und günstiger der Preis.
      Carb-Land, wäre perfekt für dich Christoph 💪

      Ich bin auf dem Weg durch Virginia und habe spontan in einem Nationalpark gehalten. Ich sitze grade vor einem unglaublichen Wasserfall und laufe hier ein paar Wanderrouten. Auf dem Weg hierhin, abseits des Highways, ist es eig am schönsten mit den weitern Feldern und den ganzen Farmen und einzelnen Häusern. Das muss man eig gesehen haben. Notfalls Far Cry 5 spielen, spielt zwar in Montana, ist aber ähnlich. 🤘

      In jedem Fall breche ich jetzt wieder auf und lasse euch mit den Fotos alleine, auch wenn die nicht ansatzweise das einfangen können, wie es ist.

      Vielen Dank Christopher, Sebba und Christoph für die Nationalparkkarte. ☝️💪
      Read more

      Traveler

      Sieht aus wie deurscher Bauernhof

      6/22/18Reply
       
    • Day4

      Big Meadows

      May 6, 2007 in the United States ⋅ 🌙 12 °C

      Vandaag van Front Royal, via Luray (en het Zoo-tje) naar Big Meadows gereden. Big Meadows ligt halverwege de Skyline-Drive. Op Big Meadows hebben we een zware klim gelopen naar een waterval en lekker gespeeld op de Meadow. Onze standplaats is sprookjesachtig. De SRV-wagen staat op de uiteinde van een berg met een grandioos uitzicht (en kans op beren in de nacht). De campings zijn nog erg rustig, de eerstvolgende camper staat enkele tientallen meters verder. Het stikt hier trouwens van de Wild Hogs (mannen van tegen de vijftig, dikke buik, goat-sikje, verse tattoo, veel vrienden, doekie om het hoofd, spijkerbroek met hangkont, leren pijpen, peukje, snelle zonnebril, cowboylaarzen, te kleine tent en de onvermijdelijke te grote Harley).
      T’is stralend zonnig, maar (zeker ‘s nachts) aan de frisse kant.
      Read more

    • Day12

      Shenandoah National Park

      October 27, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 13 °C

      Heute ging es früh aus den Federn. Bereits seit unserer Ankunft in Leesburg haben uns einige Einheimische empfohlen unbedingt in den „Shenandoah National Park“ zu fahren. Dieser sei zwar 2h entfernt, aber es definitiv wert. Wir wussten ja nicht wie recht alle hatten…

      Alleine der Weg dort hin, war schon traumhaft. Nach 1h ging es für uns auf die insgesamt 150 Meilen lange „Skyline Road“ - hier war der Name Programm. Mehrere Tausend Fuß hoch, schlängelt sich diese Straße durch die Berge des 320 Quadratmeilen großen Nationalpark. Und oh Mann!!! Was für eine Aussicht - was für ein spektakuläres Licht und Farbspiel durch die Sonne.

      Wir entschieden uns den 2,5 Meilen langen „Rose River Trail“ zu wandern, da dieser an unzähligen Wasserfällen vorbei führte.
      Bereits am „Dark Hollow Fall“ konnten wir sehen warum dieser Trail als einer der beliebtesten und spektakulärsten des ganzen Parks gilt. Dieser Wasserfall schlängelt sich über mehrere Etappen 92 Fuß ins Tal und was Mutternatur hier für die Augen und die Sinne auftischt einfach unvergleichlich.

      War der Weg zum „Dark Hollow Fall“ noch ganz gut ausgebaut ging es ab jetzt über Stock und Stein an unzähligen kleinen und großen Wasserfällen vorbei.
      Nach knapp 3,5 Stunden kamen wir leicht erschöpft wieder an unserem
      Auto an. Bevor wir jedoch ganz nach Hause fuhren beschlossen wir, die Skyline Road runter zu fahren und uns auf einen der unzähligen „Aussichts-Parkplätzen“ den Sonnenuntergang anzugucken.
      Und OH MEIN GOTT - jetzt drehte Mutternatur komplett durch. Nicht nur wurde durch das Licht der Farbwechsel der Bäume noch spektakulärer, auch die Romantik wurde schlagartig auf Anschlag gedreht.

      Nach knapp 1h war das ganze Licht- und Romantik Spektakel (leider) zu Ende und wir fuhren völlig beseelt von dem Erlebten nach Hause. Was ein toller Tag!!!
      Read more

      Traveler

      sieht ein bisschen so aus als wolltest du hier ne Flagge setzten und das zu deinem Land erklären 😄

      10/30/22Reply
      Traveler

      Warum auch nicht - ich nenne es dann „Kolkieland“

      10/31/22Reply
       
    • Day12

      Arbeitstag

      June 2, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute musste ich ein paar Stunden online arbeiten. Also haben wir uns in die Big Meadows Lodge gesetzt, wo wir WLAN-Zugang hatten. Und wir waren auch nicht die einzigen, für die die Lodge ein guter Anlaufpunkt war. Zwischen meinen Meetings war dann sogar genug Zeit, um eine kurze Wanderung zum Dark Hollow Falls zu machen und uns im Visitor Center umzuschauen. Zum Abendessen gab es auf dem Feuer gebackene, mit Schinken und Käse gefüllte Hörnchen und natürlich Salat und Wein. Später haben wir noch eine Ladung Wäsche gemacht und mussten von da zum Glück nur eine kurze Strecke zu unserem Stellplatz durch die Wolken zurückfahren. Bei fast 0m Sichtweite war das kein Spaß.Read more

    • Day16

      Antietam/ Harper's Ferry/Shenandoah

      November 9, 2017 in the United States ⋅ ☁️ 5 °C

      I left Pittsburgh pretty early to get a jump on the day. The original plan was to go straight to Harper's ferry but I kept seeing signs for Antietam Battlefield and realized I was only 5 miles away. So of course I went. Hell yeah spontaneous road trips. The bloodiest battle in American history. 23,000 dead in 12 hours. That's crazy. Their movie was really interesting. Narrated by James Earl Jones. Then I continued to Harper's ferry which was much cooler and more interesting than I thought it would be. It's a really old tiny Town in West Virginia with 200 years of really important history. From the slave trade to Lewis and Clark to the Civil War to the Civil Rights movement. There is so much to see and learn but I wanted go get to camping before dark and it was starting to rain just a little. So I chose to focus on John Brown. That's where he led the raids that jump started the Civil War. His fort was renovated in 1910. Really interesting place. I could have spent days there learning about US history. Then I drove another 2 ish hours to a campsite in Shenandoah. I saw a tiny black bear cub!!!!! cross the road just in front of me. I looked around for the momma but didn't see her. It seemed weird to me that there was a bear that small this time of year. Shouldn't that happen during the spring so that the bear is big enough now to survive hibernation? I'mma do some googling tomorrow. But anyway. It's a little bit rainy. Thankfully we've avoided rain this far and it's not supossed to rain tomorrow. Hopefully it'll just continue to be misty tonight and not hit too hard. I was in 4 states and 3 national parks today!

      Sorry these all posted way late. I had no service for a while.

      More adventures tomorrow!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Davids Spring

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android