United States
Derby Dyke

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      San Diego - Hafenrundfahrt...

      October 31, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

      OMG - Breakfast is on the rooftop!!! 😃👍

      Hafenrundfahrt, Besichtigung des Flugzeugträgers USS Midway, Spaziergang nach Little Italy,...
      ...und Halloween im Gaslamp Quarter....very scary...
      ...wo wir unseren 6. Jahrestag gefeiert haben 😊
      Read more

      Traveler

      Happy Jahrestag und danke Martin 😘

      11/1/19Reply
      Traveler

      Ja, das stimmt! In memoriam Martin ♥️

      11/1/19Reply
      Traveler

      Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum sechsten Jahrestag 💐🌹

      11/2/19Reply
      Traveler

      John hat die Bilder gesehen ....was kam will auch in Urlaub fahren und nun muss eine Schifffahrt mit ihm machen .....

      11/12/19Reply
       
    • Day19

      Last stop San Diego

      September 8, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

      Die letzten Tage verbrachten wir in San Diego; dem südlichsten Punkt unserer Reise. Von hier aus ist man in 30 Minuten in Tijuana, Mexiko.

      San Diego wirkt recht entspannt auf uns. In La Jolla haben wir eine Kajak- und Schnorcheltour gebucht und sind mit einer Gruppe und zwei Guides zu den La Jolla Höhlen gepaddelt.
      Abends im Gaslamp Quarter (italienisch) essen gegangen (war richtig gut!).

      Der letzte Tag war regnerisch; die Auswirkungen eines Hurricanes im Pazifik. Also sind wir zum Liberty Public Market gefahren. Dort gab es alles was gut und lecker war: Mexikanisches, argentinisches, amerikanisches, asiatisches Essen. Wir genehmigten uns Smoothies, Empanadas und Crepes.

      Da es so heftig regnete (unser einziger Regentag in 3 Wochen) blieb nur noch das Westfield Shopping Center für den Nachmittag. Ganz nett …

      Am Abend dann noch den Mietwagen nach mehr als 3.000 Kilometer zurückgegeben; den Rückflug organisiert (fliegen jetzt über New York, anstatt Chicago) und ab ins Hotel …
      Read more

    • Day9

      San Diego „ Manche mögens heiß“

      May 6, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

      … San Diego „we fall in Love with You! „
      Auf den Spuren von Oliver‘s Vergangenheit und seinen wilden Studienzeiten in San Diego, haben wir uns in diese Stadt verliebt 🥰 leider viel zu kurze Zeit eingeplant . Trotzdem konnten wir ein Teil von dieser gigantischen Stadt erkunden 😍

      Ein Tag voller Eindrücke geht zu Ende, und natürlich möchten wir euch unsere Erlebnisse nicht vorenthalten 😜

      Warum der Titel „ manche mögen’s heiß“?die ältere Generation unserer Follower wird dieser Film bestimmt bekannt sein , die jüngere Generation kann es gerne nachgoogeln :)
      Aber warum der Titel??… das verraten euch manche Bilder .
      Read more

      Traveler

      Ohhh großangriff, Achtung die kacken....

      5/7/22Reply
      Traveler

      Was hast du da hinter deinem Rücken 🤔🤔🤔

      5/7/22Reply
      Traveler

      Was wohl … Flasche Wodka 😂

      5/7/22Reply
      2 more comments
       
    • Day9

      Tijuana-Mexiko lässt grüßen-Teil 3

      May 6, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

      Wir nehmen euch überall mit 😂 ob ihr wollt oder nicht 😂
      Wichtig
      Toilettenpapier darf nicht in die Toilette geschmissen werden , aber das kennt man auch von anderen Länder 😉
      Eintritt bezahlt und Zack rollt sie Toilettenpapier für dich vor 😂
      Hoffentlich hält die Tür noch lange
      Read more

      Traveler

      cooles video. Mhhh, suche noch nach dem sinn 😜😂

      5/6/22Reply
      Traveler

      Tequila?

      5/7/22Reply
       
    • Day22

      Von Phoenix nach San Diego

      November 22, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      Nach sechs Tagen in Arizona war es mal wieder Zeit weiter zu reisen. Die Westküste Kaliforniens wartete noch auf uns. Aus Phoenix nach San Diego sind es etwa 5 1/2 h Fahrzeit, weshalb wir uns auch hier wieder früh auf den Weg gemacht haben (Montag, den 22.11.2021). Alex und Vanessa haben in San Diego ebenfalls eine Unterkunft gebucht und wollten uns für einen weiteren Tag auf unserer Reise begleiten, worüber wir uns sehr gefreut haben. Geplant war ein leckeres Abendessen in Little Italy in San Diego. Wir fuhren mit zwei Autos, da die beiden am nächsten Tag wieder zurück nach Phoenix fahren wollten, da am Donnerstag Thanksgiving ist. Wir machten einen ersten kleinen Toilettenstopp bei McDonalds, wo Alex beim Öffnen des Autos feststellen musste, dass der Autoschlüssel noch im Zündschloss steckte und Vanessa das Auto bereits abgeschlossen hatte. Nun ja, was macht man da!? In den USA haben viele einen Service, wie wir in Deutschland den ADAC, der bei solchen Situationen zur Hilfe kommt. Vanessa rief direkt bei der Service Hotline an und es sollte in einer Stunde jemand kommen, der das Auto aufschließt. Alex meinte wir sollen schon Vorfahren, sie würden uns auf der Strecke bzw. spätestens im Hotel treffen. Wir haben uns ständig ein Update gegeben. Nach bereits 20 Minuten hatten sie ihren Autoschlüssel wieder und sie konnten sich erneut auf den Weg nach San Diego machen. Leider war Vanessa bereits am Wochenende gesundheitlich etwas angeschlagen und es ging ihr wohl immer schlechter und schlechter, weshalb sie sich entschieden einen Arzt aufzusuchen. Ein Glück war sie COVID negativ, was uns auch beruhigte, aber sie entschieden sich nichtsdestotrotz gegen eine Weiterreise, weil es ihr einfach nicht gut ging. Absolut verständlich. Eine richte Verabschiedung hatten wir demnach nicht, was ich sehr sehr schade fand, aber hoffentlich dauert das Wiedersehen diesmal nicht drei Jahre ;-).

      Marci und ich hatten eine sehr entspannte Reise nach San Diego und konnten mal wieder die unterschiedlichsten Vegetation auf dem Weg sehen. Von Kakteen bis Sanddünen und ein Blick nach Mexiko war alles dabei. Tatsächlich sind wir zweimal durch eine Grenzkontrolle gefahren, weil unser Freeway direkt an der Grenze von Mexikos entlang ging. Wir haben auch ständig mexikanische Radiosender empfangen.

      Um ca. 11:30 Uhr sind wir dann in Coronado angekommen, eine Insel, von der man direkt auf San Diego schauen konnte. Da hat Marci mal wieder eine super Unterkunft ausgesucht!! Super freundlich wurden wir empfangen und das Zimmer war richtig süß. Um nach San Diego Downtown zu gelangen, konnten wir mit der Fähre auf die andere Seite fahren. Hin und zurück kostete für uns beide etwa 28$. Da wir den ganzen Vormittag Auto gefahren sind, waren wir froh mal ein anderes Verkehrsmittel nutzen zu können. Übrigens haben wir nun wieder 9 h Zeitverschiebung nach Deutschland. In Phoenix hatten wir nur 8h, da sie die Uhr nicht mehr auf die Winter-und Sommerzeit umstellen.

      Wir haben wieder richtig Glück mit dem Wetter gehabt: 27 Grad und Sonne pur! Jippy, genau meins! Wir erkundeten ein wenig Coronado und merkten den starken mexikanischen Einfluss. Da das Wetter so toll war, kaufte ich mir ein Erdbeer shaved Ice, was eigentlich nur Crashed Ice mit Erdbeersirup war, aber mir hat’s geschmeckt. Die Fährfahrt von Coronado aus dauerte gerade einmal 10 min und schon waren wir in San Diego. Wir schlenderten an der Promenade entlang, genossen das Wetter, gingen in ein paar Läden und entdeckten ein Ben&Jerrys-Stand. Marci und ich lieben dieses Eis! Da ich eine Wette verloren habe, musste ich Marci auf ein Eis einladen und das war der Moment. Marci entschied sich für Chunky Monkey (Banane mit riesigen Schokostückchen), was wir in Deutschland bisher noch nicht entdeckt haben. Marci entschied sich für eine kleine Kugel in einer schokogetunkten Waffel. Wir waren wirklich in den USA, das Eis war trotz der kleinsten Größe einfach riesig (sieht zweites Bild).

      Von der Promenade aus entdeckten wir eine tolle Rooftopbar, die bereits von ganz weit unten total cool aussah. Dort konnten wir uns sehen und machten den Eingang ausfindig. Das Restaurant gehörte zur Interkontinental-Kette und war der absoluter Hammer!! Die Aussucht war grandios (siehe drittes Bild) und die Drinks und das Essen fantastisch (viertes Bild). Wir haben nochmal auf unsere Verlobung angestoßen, da wir in Las Vegas nicht so eine tolle Location entdecken konnten. Das Restaurant war einfach ein Urban Jungle im 19. Stock mit Goldakzenten. Das Wasser (tab water), welches in den USA immer kostenlos ist, wurde beispielsweise in einer überdimensionalen Muschel ausgeschenkt. Wow, einfach genau mein Geschmack! ;-)

      Nach diesem tollen Nachmittag haben wir noch einen kleinen Abstecher nach Little Italy gemacht. Da wir satt waren und Alex und Vanessa leider nicht Vorort waren, schlenderten wir nur durch den Bezirk und haben uns dann wieder auf den Heimweg gemacht. Wir nahmen wieder die Fähre zurück nach Coronado. Direkt neben der Fähre war das bekannte USS Midway Museum mit der riesigen „Kissing sailor“ Statue (siehe erstes Bild). Da wir noch Lust auf einen kleinen Snack hatten, suchten wir auf dem Heimweg nach einem Restaurant, welches Nachos anbot. Das war durch den starken mexikanischen Einfluss nicht wirklich schwer. Zu meiner Freude war in dem einen Restaurant auch noch Margarita Night (siehe letztes Bild). Ein toller Abschluss des ereignisreichen Tages.

      Marci freute sich ganz besonders auf den zweiten Tag in San Diego, denn hier besuchten wir den San Diego Zoo. Aufgrund der Thanksgiving-Woche hatten die meisten Kinder zu unserem Leid ;-) schulfrei und hatten wohl den gleichen Plan wie wir: Auf in den Zoo. Wir verbrachten ganze 4 h in dem Zoo, der wirklich super schön war. Es gab sogar eine Bustour durch den Park, der im Ticket inklusive war. Der Guide erzählte einiges über die Tiere und den Park, was wirklich spannend und zugleich emotional war. Wie gesagt, der Zoo ist riesig, so gab es von einem Ende zum anderen eine Seilbahn, die die Besucher:innen hin und her beförderte.

      Am Nachmittag fuhren wir noch zum Mission Beach, wo wir Inlineskater:innen, Longboardfahrer:innen und Jogger:innen bei einem Drink & Abendessen beobachten konnten. Mission Beach ist auf der künstlich angelegten Mission Bay zu finden.

      Plötzlich ist uns beim Essen aufgefallen, dass wir unseren Rucksack, den wir den ganzen Tag im Zoo mithatten, auf dem Rücksitz des Autos liegen lassen haben. Da wir in San Francisco den Überfall gesehen haben, hatten wir ein merkwürdiges Gefühl und haben nach dem Essen nochmal einen kurzen Abstecher zum Parkplatz gemacht: Ein Glück war alles noch da und keine Scheibe eingeschlagen. Wir sind durch die Erfahrung in San Francisco tatsächlich etwas gebrandmarkt.

      Als I-Tüpfelchen haben wir noch den Sonnenuntergang bei einem Strawberry Daiquiri & einer Cola genießen können.

      San Diego hat uns wirklich sehr sehr gut gefallen. Eine super schöne Stadt mit sehr netten Menschen.
      Read more

    • Day10

      Sightseeing Tour San Diego

      July 26, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

      Sonnenschein in San Diego, wir waren schon früh unterwegs zu unserer Hop on Hop off Tour. Wir besuchten verschiedene Orte in San Diego und haben viel über die Stadt erfahren. Heute war auch Wasch-Tag, da wie nicht so viele Kleider mitnehmen konnte. Wir suchten uns einen Waschsalon in der Nähe und Alessia und Marc verbrachten 2 Stunden mit Wäsche waschen, dabei haben wir Pizza gegessen und mit anderen Touristen gequatscht.Read more

    • Day9

      Fahrt von Los Angeles nach San Diego

      July 25, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

      Wir sind heute von Los Angeles nach San Diego gefahren. Aber zuerst mussten wir noch vom Holywood Symbol Fotos machen für Jessica Aromat Insta Account. (UNBEDINGT FOLGEN reise_aromat) Wir fuhren gemütlich nach SanDiego und shoppten ein wenig in einem Outlet. In San Diego erwartet uns ein Super schönes Hotel.Read more

      Traveler

      ooohh, gönder für mi id Karl Strauss Brewing Company in San Diego go Spare Ribs ässe? Die sind vor öpe 12 Johr meeeeeeeeega lecker gsi :-)

      7/26/22Reply
       
    • Day7

      SAN DIEGO

      June 1, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

      2 jours à San Diego! On a pu découvrir la ville en passant par le célèbre quatier Little Italy, le porte avion exposé sur la côte, l'immense Balboa Park, le surf sur Pacific Beach où encore le coucher de soleil à Sunset Cliff ! La ville est très sympa, très agréable à vivre🌇Read more

    • Day9

      San Diego „Manche mögens heiß“ Teil 2

      May 6, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

      Jetzt zu San Diego selbst …
      Wir merken , Arizona ist weiter weg … hier ist alles viel gesitteter , endlich bekommen wir das für uns richtige Amerika Feeling . Die Stadt sieht genau so aus, wie wir uns Amerika vorgestellt haben, so wie wir es von vielen Filmen kennen…
      Schockierend sind hier die Öffnungszeiten, keine Ahnung warum, aber Restaurants haben alle ab 21:00 Uhr geschlossen, viele öffnen sie erst um 17 :00 Uhr . Da stellte ich mir die Frage , 🙋‍♀️ob die Amis deshalb 3 Jobs machen🤷‍♀️Klar wie sollen sie , sonst auf 8 Stunden am Tag kommen 😂
      Geld ist Zeit , das wird hier „Wort wörtlich“ genommen😂
      falls du nach dem Essen glaubst erst mal in Ruhe weiter Quatschen zu können und es in Ruhe zu verdauen , musst du selbstverständlich direkt noch etwas bestellen, sonst kommt die Rechnung schneller als das Essen auf den Tisch😂😂

      Eilmeldung ❗️❗️❗️
      Drei deutsch Reisende haben gestern für großes Aufsehen im Restaurant gesorgt !
      Das amerikanische System zwingt einen automatisch Tip zu geben.
      Bei schlechtem Service, gibst bei 2 Gastro erfahreneren kein/kaum Tip….
      man man … die Rechnung kam schon ,
      während wir noch am Essen waren. WTF …. War dumm von uns!!
      Sie kam selbstverständlich zurück an den Tisch …. und fragte 100 mal ob wir sicher sind das alles ok war ….
      Wir aber zu müde waren um auf Diskussionen einzugehen , kurz und knackig ihr erklärt haben, was uns gestört hat . Sie hat auf ihre 10% bestanden. Das finde ich super unverschämt, ich persönlich würde mir schäbig vorkommen, einen Gast um Trinkgeld zu betteln . Sorry , the‘s a NoGo !
      Read more

      Traveler

      Ja…das ist da leider so. Diese Erfahrung mussten wir auch machen🙈🤷🏻‍♀️

      5/7/22Reply
      Traveler

      Sehr schön

      5/7/22Reply
      Traveler

      😎😅

      5/7/22Reply
      5 more comments
       
    • Day20

      Rückflug nach Deutschland

      September 9, 2022 in the United States ⋅ 🌧 22 °C

      Sitzen gerade in New York am Flughafen und warten auf den Rückflug nach Frankfurt. Ging trotz Terminalwechsel in Newark problemlos. Da es im Flieger nichts zum Essen gab, war der Hunger entsprechend groß!

      Fazit der letzten 3 Wochen:
      Der Südwesten der USA ist unglaublich abwechslungsreich und beeindruckend! Tolle Natur; das Highlight war sicherlich beeindruckend.

      San Francisco, LA und San Diego lohnen sich auf jeden Fall; wobei uns San Francisco am besten gefallen hat. Las Vegas muss man gesehen haben; aber 1x reicht (uns zumindest). Die kleinen Städte wie Sedona, Springdale haben uns besonders gefallen; die anderen Kleinstädte waren eher zweckmäßig.

      Besonders hagelten hat uns das Reiten durch den Bryce Canyon, die Übernachtung in der Sonora Wüste, das Schnorcheln in La Jolla, und die ATV Tour in Sedona!

      Das Wetter war 3 Wochen super; teilweise zu heiss (aber das wussten wir). In San Diego hatten wir den einzigen Regentag (und auch der war warm!).

      Der Weg der USA zum Naturschutz ist leider noch sehr weit. Nirgendwo auf unseren Reisen haben wir soviel Plastik erlebt und verbraucht. Es ist praktisch unmöglich ohne Plastik zu essen oder einzukaufen. Alles ist in (zu großen) Verpackungen verpackt und alles ist auf ‚Groß‘ ausgelegt. In den meisten Autos sitzt nur eine Person. Die öffentliche Infrastruktur ist teilweise marode; da sind wir in Europa deutlich weiter!

      Zuletzt: Die Menschen sind ausnahmslos freundlich, hilfsbereit, offen und zuvorkommend; da können sich manche Deutsche ein Beispiel nehmen.

      Uns hat’s jedenfalls super gefallen!
      Read more

      Traveler

      Es waren beeindruckende Bilder!! Schön, dass ihr wieder da seid!!

      9/11/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Derby Dyke

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android