United States
Maric College - Anaheim

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day196

      Disney California Adventure Park

      October 26, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

      Heute Morgen ging es dann direkt in den nächsten Park, nämlich in den Disney California Adventure Park. Der Park ist insgesamt moderner und hat teilweise Kalifornische Themen, wie Pacific Pier und Redwood Forest/Grizzly Bear Land. Aber vor allem def Pixar Pier und der Avengers Campus haben mir sehr gut gefallen. Die Achterbahnen waren etwas aufregender und wieder cool thematisiert. Immer wieder sind auch Schauspieler in Avenger Kostümen herumgelaufen. Vieles war natürlich wieder im Halloweenstyle dekoriert.
      Es war schon krass zu sehen, wie man sich einfach einen E-Scooter ausleihen kann, damit man nicht so viel laufen muss - sowas gibt’s echt nur in den USA.
      Am Abend hab ich dann ohne es zu wissen ein Sandwich mit Erdnussbutter gegessen, und war dann kurz auf der Krankenstation mit GI-Symptomen.😅 Naja, so war ich immerhin kurz backstage…
      Auf dem Weg zum Auto bin ich dann noch durch Downtown Disneyland gelaufen, eine Art Vorplatz vor den Parkeingängen, wo es nochmal super viele Läden und Restaurants gibt. Ich bin dann aber direkt zum Auto, da mir der Appetit ein wenig vergangen war.
      Mit dem Auto bin ich dann nochmal eine Stunde nach Norden gefahren, damit ich morgen nicht so einen weiten Weg habe. Diese Nacht schlafe ich auf dem Parkplatz von Planet Fitness, einem 24h Fitnessstudio, hoffentlich kann ich dort morgen duschen.😅
      Read more

    • Day69

      Feliz Navidad, Jack

      October 19, 2022 in the United States ⋅ 🌙 26 °C

      “This is Halloween", so beginnt das Titellied des berühmten Disney Films “The Nightmare before Christmas”. (Für die, die den Film nicht kennen, hier eine kurze Zusammenfassung: Der Hauptcharakter und Kürbiskönig in Halloween Town, Jack Skellington, will unbedingt beweisen, dass auch er der Welt ein wunderschönes Weihnachtsfest bereiten kann. So werden in Halloween-Manier Dekoration und Geschenke kreiert, deren Geschmack wenig Besinnlichkeit hervorrufen.) Jack hat auch in diesem Jahr wieder jegliche Mühen auf sich genommen, um uns ein Halloween-artiges Weihnachtsfest zu bereiten. Das im Disneyland bekannte Haunted House stellt hierfür den idealen Schauplatz dar. Der gruseligen Vogelscheuche im Vorgarten wurde eine Weihnachtsmütze aufgesetzt, ein paar Lichterketten hängen in den Bäumen und es stehen Geschenke umher, deren Äußeres darauf schließen lässt, dass ich das Innere nicht sehen möchte. Im Haus selber ist mit viel Liebe zum Detail jedem Halloween-Akzent eine weihnachtliche Note verliehen worden: Zuckerstangen stehen auf den Friedhöfen, Glöckchen hängen an den kahlen Bäumen, Schleifen und Mistelzweige zieren die Kürbisse und alle Charaktere tragen schaurig-schöne Weihnachtsbekleidung.Read more

      Traveler

      Typisch Ami

      10/20/22Reply
      Traveler

      Sind das typische Wall Market Reklamen?

      10/21/22Reply
      Traveler

      Das ist die Halloween Deko vom Haunted Mansion, der Villa von Jack Skellington im Disneyland. Ihr müsst den Film gucken, dann versteht ihr es 😉

      10/21/22Reply
       
    • Day69

      Uns verzaubern lassen

      October 19, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

      Nächster Tag, nächster Park 😉
      Heute war unser Besuch im Disneyland Magic Kingdom eingeplant.
      Im Vergleich zu den Universal Studios öffnet dieser bereits um 08:00 Uhr und schließt erst um 24 Uhr. Also viel Zeit, um den Park zu erkunden und die unterschiedlichen Attraktionen zu testen.
      Obwohl wir unter der Woche dort waren, war der Park extrem gut besucht.
      Im Umkehrschluss heißt das leider, lange warten beim Parken, lange warten an den Attraktionen und lange warten, um Essen/Trinken zu kaufen.
      Zum Glück hatten wir die Tickets + Parken bereits im Vorfeld gebucht...

      Wir stürzten uns also ins Getümmel und versuchten mit Hilfe der Disney-eigenen App die kürzesten Wartezeiten zu snipen.
      Dennoch waren Wartezeiten zwischen 40 - 60 Minuten nicht ungewöhnlich.

      Der Tag bestand also größtenteils aus viel laufen und noch mehr stehen 😉

      Zudem hab es keine Parade, keine Fantasmic, kein Feuerwerk! Und keine König der Löwen Aufführung ...

      Um 21:30 Uhr wurde lediglich eine für Halloween inszenierte Lasershow geboten, die man entweder am Schloss oder an der Kulisse von Small World bewundern konnte.

      Unterm Strich eine eher dürftiger Ausgleich ... Ist doch gerade Disneyland für die Paraden und Shows bekannt / berühmt.

      Attraktionen die sich trotz ihr teilweise sehr langen Wartezeit definitiv lohnen:
      Indianer Jones Ride
      Haunted Mansion
      Big Thunder Mountain
      Space Mountain

      UND

      Mit Abstand auf Platz 1:
      Der komplett neue Star Wars Abschnitt des Parks inkl. beider Attraktionen.
      Tolles Ambiente mit viel Liebe zum Detail und die großartigsten und modernsten "Coaster", die wir je gesehen haben
      Read more

      Traveler

      Sind das Walt Disney und Mickey Mouse

      10/19/22Reply
      Traveler

      oh das sieht so toll aus! richtig schön geschmückt! 😍 Viel Spaß euch beiden 🥳

      10/19/22Reply
       
    • Day195

      Disneyland

      October 25, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

      Da ich online keine Tickets kaufen konnte, bin ich direkt morgens gestartet, damit ich auch tatsächlich welche bekomme. Online habe ich vorher Schola nach kostenlosen Parkplätzen gesucht, da ich keine 30$ pro Tag zahlen wollte. Das hat dann auch gut geklappt und Tickets zu bekommen war auch kein Problem, aber verdammt teuer. Naja, so schnell werde ich die Gelegenheit ja nicht mehr bekommen, dachte ich mir. Heute ging es also ins Disneyland und morgen in den Disney California Adventure Park. Warum es zwei Parks gibt weiß ich auch nicht, wahrscheinlich um mehr Geld zu machen.😅
      Der Park war dafür echt wunderschön gestaltet. Es ist der einzige Disneypark, der von Walt Disney persönlich entwickelt wurde. Daher ist er auch schon etwas älter, aber es sind auch immer neue Dinge dazugekommen, zuletzt das Star Wars Land.
      Die Achterbahnen waren eher harmlos, dafür aber cool gemacht, oft mit visuellen Effekten oder einer Handlung, in die man eingebunden wurde.
      Über Couchsurfing habe ich am Nachmittag mit Jeff verabredet, der in der Nähe wohnt und eine Jahreskarte hat. Wir haben dann noch ein paar Dinge gemeinsam angeschaut und er hat mich ins Pin-Trading eingeführt. Es gibt Disney-Anstecker, die man sammeln kann und in den Läden gibt es dann Pin-Boards, wo man bis zu zwei Pins tauschen kann und somit immer schönere Pins hat mit der Zeit. Viele tragen die dann an ihren Taschen. Es gibt auch richtige Nerds, die Hunderte von Pins haben und dann auf Bänken sitzen und tauschen.
      Gegen 23 Uhr bin ich dann wieder zum Auto und werde auch hier schlafen, wo ich geparkt habe. Dann ist der Weg morgen nicht so weit.
      Read more

    • Day69

      Star Wars

      October 19, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 34 °C

      Kurz vor Corona eröffnete im Disneyland der neue Themenbereich “Star Wars: Galaxy's Edge”. Seit 1977 begeistert die Weltraumsaga Groß und Klein, Jung und Alt. So ist es auch wenig verwunderlich, dass in diesem Teil des Parks sehr viele erwachsene Kostümierte herumlaufen. Sie zeigen offen ihre Sympathie zum Imperium oder den Jedi-Rittern.
      Im nachgebauten Raumhafen Black Spire Outpost auf Batuu, einem abgelegenen Planet am Rande der Galaxis, scheint man von der Außenwelt und dem restlichen Park wie abgeschnitten. Alles ist hier detailgetreu nachgestellt und auch die Angestellten stecken in Kostümen mit jeweiligen Rollen. So kann man Händlern, Schmugglern, Kopfgeldjägern, Rebellen, Sturmtruppen und Kylo Ren begegnen. Der größte Hingucker ist aber mit Abstand der Millennium Falke, das Raumschiff von Han Solo und Chewbacca.
      Zu einem Vergnügungspark gehören natürlich auch Fahrgeschäfte. Im neuen Themenbereich gibt es zwei neue zu entdecken: “Millennium Falcon: Smugglers Run” (ein Simulator, wo wir den Millennium Falken gesteuert haben) und “Star Wars: Rise of the Resistance” (ein Dark Ride, wo wir in eine Schlacht zwischen erster Ordnung und Widerstand verwickelt wurden), Bei beiden waren die Wartezeiten mit Abstand die längsten. Jedoch war die Inszenierung mit Schauspieleinlage extrem spannend und realistisch.
      Read more

      Traveler

      oh die Show mit den Klonkriegern hab ich auf YouTube Mal gesehen! 😍👍 kam Darth Vader auch noch auf die Bühne?

      10/22/22Reply
       
    • Day3

      Day 3 Simi Hills, Reagan Museum

      January 19, 2020 in the United States ⋅ 🌙 12 °C

      Today we left Santa Monica and drove to Simi Hills for the Meeting. We were warmly welcomed by Jeff and Kellie Gelineau. Darren gave the exhort. We also met Jason and Ruth Hensley, Bonnie Somerville and Felicity Styles. MJ Styles actually flew from Michigan to meet up with us (mainly Rose) and is also staying with us at Anaheim and coming to Disneyland. Simi Hills had lunch at the hall due to an afternoon business meeting and Jeff Gelineau kindly bought us all Chinese which we had at their lovely hall.

      Jeremy is driving a 12 seater van with us all in it and he is doing remarkably well with driving on the right hand side of the road.

      Not far from the hall is the Ronald Reagan Museum so this was our next stop. It was quite fascinating. Americans have such a respect for their Presidents (mostly) which is very refreshing for Aussies. Ronnie had a very interesting life being an actor in his early life. He also was responsible for improving relations with Russia and bringing the Cold War to an end, uttering the famous words “Mr Gorbachev tear down this wall”. He also survived an assasination attempt. Nancy was a smart and beautiful woman who, when she was criticised by the press for the cost of her wardrobe put together an outfit from second hand shops and performed a song about it.

      There is also an Airforce One plane there which we could walk through.

      There was also an interesting Egyptian exhibit there with artefacts brought up from the bottom of the sea from two cities at the Nile Delta which had slipped into the sea.

      We then drove to Anaheim and are staying at a hotel across the road from Disneyland which we will go to tomorrow.
      Read more

      Traveler

      Ask MJ to send me a math problem ☺️

      1/20/20Reply
      Traveler

      Patrick, that was Hannah C who used to give you maths problems, not MJ 😂

      1/21/20Reply
      Traveler

      Lol - she should have given me some memory lessons 😝

      1/26/20Reply
       
    • Day4

      Day 4 Disneyland

      January 20, 2020 in the United States ⋅ ☁️ 16 °C

      Today we had a big day at Disneyland at Anaheim. This is the original Disneyland. We were up early to meet Matt, Leah, Riley, Isla, Annie and Elliott at the gates at 8am.

      After going through security and the entry gates, we found it all a bit overwhelming and weren’t sure where to start so we started with breakfast at a cafe!

      We found we were too big a group to go around together so Daz and I did our own thing which was a bit nerdy compared to all those who wanted to go on the exciting rides. Rose had organised some fast passes so for some of the rides they were able to fast track the queues which were up to an hour long.

      Daz and I went on a train around the whole park to get the layout, watched a hologram of the life of Abraham Lincoln, watched a dueling pianos show twice (once with Dad and Ruth who we met up with and recommended it to), went on a boat that was a replica of the Colombia that explored the rivers of America, ate churros, fairy floss, corn dogs and other delights, checked out the Star Wars section of Tomorrowland especially for Michelle Kirkwood, even watched some highlights from all the Star Wars movies, occasionally met up with the rest of the group who were doing more exciting things such as Space Mountain and Splash Mountain.

      We thought there was going to be a Parade at 9pm but that didn’t eventuate. The day finished with a laser and firework show over the Enchanted Castle at 9.30pm and Daz and Jem had final churros then we walked back to our hotel across the road ready to crash into bed.

      Tomorrow we say goodbye to MJ who spent the day with us and drive to San Diego.
      Read more

      Traveler

      💝😂

      1/21/20Reply
       
    • Day29

      Disneyland

      April 12, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

      Disneyland Anaheim / Anaheim Travelodge on Disneyland Drive Anaheim/CA

      Klar, die Reise mit einem Sechsjährigen entlang der amerikanischen Westküste kann eigentlich nicht ohne einen Besuch im Disneyland erfolgen. Nach dem Legoland der zweite große Themenpark (lassen wir mal den Besuch mit Opa und Oma in Tripsdrill, wo sich Opa mit einer Fahrt auf der Wilden Liese eine Wochen Kreuzschmerzen aber auch die Dankbarkeit seines Enkels eingefangen hat;-). Nun also zu Mickey Mouse, die hier leider deutlich stärker repräsentiert ist als der mir eigentlich viel näher stehende Donald Duck. Wie der Name auch schon nahe legt, befand sich unser Hotel in günstiger Lage zum Park. Ca. 2 km wären eigentlich eine fußläufige Sache, doch in Erwartung allen vor uns liegt entschlossen wir uns doch zu einer Fahrt mit Uber, die kaum teurer als der Shuttle Bus war. So kamen wir gegen 9 Uhr an. Zusammen mit sehr sehr vielen Menschen. Der Park war zwar durch eine Online-Reservierungspflicht in der Aufnahmekapazität begrenzt, dies sollte allerdings nicht heissen, dass man dies nicht maximal ausreizen kann. Die Einlasskontrolle ging dann aber zugegebenermaßen recht flott, was man für die Abarbeitung der Schlangen vor den einzelnen Attraktionen nicht sagen kann, aber dazu später. Drinnen im Park ging es gleich die Mainstreet USA hinunter zur Statue mit Micky und ihrem Erfinder Walt Disney. Schöne Kulisse mit Schloss Neuschwanstein im Hintergrund, aber wir waren ja in erster Linie für die Fahrgeschäfte da.

      Und da ging es dann auch gleich los. Mit der Geduldsübung Schlangestehen. Ich werde jetzt nicht jedes Ärgernis im Einzelnen darlegen, aber die ausweislich der Disneyland App längste Schlange dauerte 240 Minuten!! Diese haben wir uns nicht gegeben und aber fast ebenso mutig in die Schlange mit 80 Minuten gestellt. Ist der Umstand, dass wir um 12 Uhr, also zu der Zeit zu der wir uns entschieden einen mittelmäßigen und recht überteuerten Lunch auf dem Pizza Planet einzunehmen exakt drei Fahrten hinter uns gebracht haben, schon beklagenswert, so gab es ein besonderes Ärgernis, was ich bei einem in zumindest ökonomisch super-professionell gemanagten Park nicht erwartet hätte. So standen wir bei der zweiten Attraktion (Matterhorn Bobsleds) schon geschlagene 45 Minuten in einer Dauerberieselung aus pseudo-schweizerischem Gejodel und wiederkehrenden Ansagen irgendeines Schwarzenegger-Imitators, als uns mit freundlicher Stimme mitgeteilt wurde, dass es leider technische Schwierigkeiten gäbe, weshalb auf unbestimmte Zeit keine Fahrten mehr stattfänden. Danke und noch viel Spass im Disneyland……. Hätte nicht dieselbe Truppe der die gleiche Geschichte zuvor nach einer Stunde bei Star Tours - The Adventure Continues passiert war und glaubhaft berichtet, dass der andere Teil ihrer Schulgruppe gerade in einem Wagen auf dem Matterhorn stünde und sich nichts mehr bewegte, ich hätte gewettet, dass es sich bei den technical difficulties um die Kaffepause der DisneyCrew handelte. Aber sei’s drum. Nachdem sich die Reihe vor uns schnell um die Hälfte dezimiert hatte, wir standen immer noch unschlüssig rum ob der Frage aufgeben oder auf eine baldige Lösung des Problems hoffend, da kam dann doch jemand Offizielles um uns für dieses Fahrgeschäft einen sogenannten Lightning Pass also die Gehe nicht über Los sondern direkt zur Fahrt-Karte gab. Die kosten sonst bis zu 20 USD pro Fahrt (sic!). Und tatsächlich, kurze Zeit später ging es dann doch weiter und wir konnten die Fahrt doch noch antreten.

      Ob der Park ansonsten das Geld wert ist (ohne hier in Details zu gehen, die Eintrittskarten für uns drei und zwei Tage haben knapp 1000 Euro gekostet), sollte ich nicht weiter kommentieren, da ich mit Ausnahme einer Firmenveranstaltung im Europapark Rust, wo ich an dem Tag für eine Stunde nur mit Beratern in der Schlange stehen musste, was weniger schlimm war wie es für Nichtberater klingt, zumal die Wartezeit an den größten Looping-Achterbahnen damit auf unter zwei Minuten sank, was das Erlebnis (in Kombination mit der Firmenveranstaltung typischen Menge an frei fließendem Alkohol) auch im Nachhinein noch strahlen lässt. Von dieser Ausnahme und dem Besuch mit FF im Legoland war ich das letzte Mal mit 34 in einem der großen Parks (konkret Universal Studios auf unserer Tres Hermanos Tour), ich bin also eh kein großer Fan. Und klar FF hat es super gefallen, wobei insbesondere er von dem langen Schlange stehen extrem gelangweilt war (und er hält sich seit Seattle immer noch an das Versprechen dieses Wort nicht mehr zu benutzen, also „ich bin das was ich nicht sagen darf“). Er war also extrem tapfer. Dies galt auch für das Haunted Mansion, allerdings erst nach einer Runde Augen zu und durch, und später auf der Splash Mountain Wasserbobbahn, und das obwohl oder weil er in der ersten Reihe saß und wirklich von Kopf bis Fuß triefend nass aus dem Teil ausstieg. Nur um sogleich nochmal nach einer Fahrt zu verlangen. Ihm hat es also wirklich gefallen, insofern war es das Geld und die Warterei wohl doch wert, ärgerlich ist es aber doch, zumal wir uns zwar mitten in den Osterferien befanden, der Park aus meiner Sicht bis an die Grenze voll war, und dennoch viele Attraktionen geschlossen waren oder ebenso wie die berühmte Parade nur in sehr sehr abgesteckter Version (und an diesem Abend wegen Wind!! Ohne Feuerwerk stattfand.

      Ich war jedenfalls mit Disneyland durch und freue mich, dass der Rest der Tour- lässt man Las Vegas mal kurz aus dem Blick- meist aus Nationalparks besteht.
      Read more

    • Day2

      We’re ba-aaaack!

      October 1, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

      Left Auckland in drizzly rain, but secure in the knowledge that the next stop was Southern California, where I’m reliably informed ‘it never rains.’ We flew through the night in Air New Zealand’s comfortable Premium Economy, which is a much better value deal than their very dated and weirdly configured Business Class.

      It was a fairly smooth and relaxing 12 hour jaunt. Although we left Auckland 45 minutes late, we actually landed at LAX 5 minutes earlier than scheduled. Some may put this down to the vagaries of the jet stream, but I know it was more likely a result of me having a quiet word to the driver to ‘feed it the herbs,’ as I was over two years late for my date with a mouse.

      We breezed through LAX customs, even though the self-service kiosks have now gone, thanks Covid. Next stop was LAX-It, the ride share central pickup point, to get our Lyft Lux. Even though our ride was a brand new Lexus SUV my wallet still winced at how much this cost. I think my inner Scottish self will take over the purse strings for the return ride to the airport on the 13th.

      One hour later, just on 3pm local time, we rolled up to the JW Marriott Anaheim Resort and checked in. Very modern, very new, very nice. Especially because of it’s location. You’ll see what I mean when you look at the photo. I’d chosen a Disney Park view room and as I type this I can see the Incredicoaster and Guardians of the Galaxy: Mission Breakout rides from my hotel room window. Money well spent!

      After checking in priorities took over and we walked the mile and a half down South Harbor Boulevard to Target. Twinkies, Cheetos and danishes were bought, purely for the high nutritional value, and supplies in hand we caught a Lyft back to the hotel before wandering next door for dinner.

      Our first meal back in the land of the free was glorious. Of course it had to be The Cheesecake Factory. Louisiana chicken pasta, strawberry lemonade, and concluding with the tastebud sledgehammer that is the Hersheys chocolate cheesecake. The chicken pasta is listed as 2200 calories, and it’s worth every sumptuous calorie, although I’ve never managed to eat much more than half of it.

      Happily in a food coma I wobbled back up to the room for a well earned sleep, as I’d been travelling for 20 of the previous 24 hours.
      Read more

      Traveler

      So funny!

      10/3/22Reply
       
    • Day18

      Reisdag Ventura - Anaheim

      July 28, 2022 in the United States ⋅ 🌙 17 °C

      In theorie is de rit van Ventura naar Anaheim iets meer dan een uur.
      Dus op het gemak opgestaan en buiten ontbeten, dat kon tot 11:00 uur dus we nemen het ervan!
      Daarna na de kamer en uitchecken…. Tja we kwamen niet meer de kamer in, bleek dat we om 11:00 moesten uitchecken….. oeps, gelukkig geen probleem en even later de kaart weer geactiveerd en de koffers gehaald.
      Toet toet naar de Camarillio outlet mall…. Die stond al heel lang op ons lijstje. Enorm groot was deze outlet-mall maar helaas de sneakers vielen tegen. Leda heeft nog een t-shirt gekocht bij Tommy, een jurkje bij Calvin en een broekje bij Levi’s maar verder niet veel bijzonders.
      Rond 14:30 in de auto gestapt… de navigatie gaf 2,5 uur aan naar Anaheim, dat viel tegen zeg! File file file.
      Leda vindt het leuk om te rijden dus we zijn gaan zitten en gaan met die banaan.
      Na een uur even plassen en eten (Carl’s Jr. hadden we nog niet gehad) en weer door.
      De highway 101 en de 5 stonden vast maar uiteindelijk zijn we er gekomen, om 18:15 gearriveerd bij Best Western Plus Pavillion in Anaheim. Kleinschalig maar prima voor de nacht.
      Het ontbijt is bij Denny’s direct bij het hotel en we besluiten hier ook maar wat te eten ’s avonds.
      Prima gegeten en nu even Disney bellen, kaartjes besteld via de site maar nog niet ontvangen, zucht. Gaat om $660 dus veel geld, gebeld met Stan zn telefoon, die het weer doet, en krijg te horen dat het bericht nog kan komen tot morgenochtend 🤞🏽🤞🏽 anders langs de ticket box bij de ingang bla bla bla. Ok geduld dus. Uiteindelijk de bevestiging van tickets in de mail ontvangen. Dus nu vroeg slapen en vroeg op voor Disneyland Adventure park, we zijn benieuwd😄😄
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Maric College - Anaheim

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android