United States
Rosslyn

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day181

    Washington D.C.

    May 1 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    Angekommen in den USA, dem letzten Land auf unserer Reise. Wir können es gar nicht fassen, dass wir sehr bald schon wieder im schönen Potsdam sind. Jetzt standen aber erstmal ein paar Tage in der US-Hauptstadt Washington D.C. auf dem Plan.
    Schon die einstündige Zugfahrt vom Flughafen Baltimore nach Washington fanden wir super. Die Fahrt ging durch grüne Landschaften vorbei an vielen kleinen Wohnsiedlungen, wie man sie aus vielen Filmen und Serien kennt - ordentlich nebeneinander aufgereihte Holzhäuser mit Veranda und natürlich in vielen Auffahrten große Autos.
    Angekommen in Washington fuhren wir erstmal direkt zu unserer Unterkunft. Wir übernachteten die 4 Nächte in einem Airbnb-Zimmer in der Wohnung einer netten Frau. Die Häuser in der Straße hätten mit dem Backstein auch gut in Husum stehen können.
    Die nächsten beiden Tage haben wir dann das Regierungsviertel und alles drumherum erkundet. Es war sehr cool die ganzen Gebäude, die man aus den Nachrichten und sehr vielen Filmen kennt, auch mal in echt zu sehen. Vor allem das Kapitol fanden wir sehr beeindruckend. Außerdem haben wir einige der zahlreichen Gedenkstätten für verschiedene Persönlichkeiten und Kriege besucht.
    Insgesamt gibt es in Washington extrem viel zu sehen und über die amerikanische Geschichte zu lernen. Besonders cool fanden wir auch, dass die Museen kostenlos sind. Das haben wir natürlich auch ausgenutzt und das Naturkundemuseum und das Museum für amerikanische Geschichte besucht. Am dritten Tag sind wir dann mit der Metro einmal über den Fluss gefahren und haben uns den berühmten Nationalfriedhof in Arlington angesehen. Dort sind neben beispielsweise John F. Kennedy vorrangig Soldaten aus verschiedenen Kriegen und deren Kinder und Frauen beerdigt. Das riesige Gelände mit den unzähligen weißen Grabsteinen war sehr beeindruckend. Von dort aus fuhren wir dann weiter nach Georgetown, dem ältesten Stadtteil Washingtons, und spazierten durch die Straßen und am Wasser entlang. Dort war es mit dem Kanal und den vielen alten bunten Häusern auch sehr schön.
    Insgesamt hat uns Washington sehr gut gefallen. Die Stadt ist sehr grün und man kann die meisten Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erkunden. Wir sind die Tage dort jeden Tag sehr viel gelaufen, alleine am ersten Tag schon 16 km. Außerdem war die entspannte Stimmung in der Stadt super, um erstmal in den USA anzukommen. Jetzt sitzen wir im Zug auf dem Weg in die weniger ruhige Stadt New York.
    Read more

    Kiwi Ria

    Wie aufgeräumt es dort aussieht.

     
  • Day31

    Feeling presidential.

    August 28, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 22 °C

    My first of many stops in the US brought me to Washington DC. The peaceful walk across the National Mall turned violent when I noticed that I am trying to traverse a city built for cars on foot. I decided to watch a movie in 4DX (and don't want to return to the normal cinema experience ever again), use two days to explore the major sights, and thereby save my strength. Luckily, I was also able to do some research for my State Exam thesis already, i.e. representations of the U.S. Territories such as Guam.Read more

    Dalija Druschke

    Va taip!!!

    8/30/19Reply
    Manfred Druschke

    Wie im Film, nur besser. Genieße es!

    8/30/19Reply
    Christine Winter

    Ich wünsche dir ganz große Gefühle hier kannst du Chef sein.

    8/30/19Reply
    2 more comments
     
  • Day145

    Washington D.C.

    August 29, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

    In Washington haben wir 2 Tage lang die Stadt erkundet und sind vielen Teilen der amerikanischer Politik begegnet.
    Am ersten Tag waren wir im National Museum of American History, das Abschnitte der Geschichte wie die wirtschaftliche Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert oder Politik und Kriege behandelt. Das Museum fanden wir beide eher so la la, die USA wurde oft in ihrem Selbstverständnis als tolle Weltmacht dargestellt und z.B. die Verfolgung und Ermordung der Ureinwohner als "Verschwinden durch Krankheiten" erklärt.
    Danach sind wir zum Kapitol gelaufen (alle wichtigen Gebäude wurden praktischerweise nah bei einander an der National Mall gebaut) und hatten Glück, dass dort grade eine kostenlose Führung angefangen hat, bei der man viel über historische Räume und Fakten lernen konnte. Danach sind wir in die Library of Congress gegangen, die größte Bibliothek der Welt, und das Gebäude war auch sehr beeindruckend (man kann leider nicht so nah an die eigentlichen Bücher heran). Abends haben wir ein NFL Football Spiel der Washington Redskins gegen die Baltimore Ravens besucht, was sehr cool war und die Tickets für 11 Dollar, weil es die Preseason war, auch günstiger als gedacht.
    An Tag 2 haben wir den anderen Teil der National Mall erkundet, an dem das Weiße Haus und viele Memorials liegen (Washington-, 2.Weltkrieg-, Lincoln-, Vietnamkrieg- und Koreakrieg Memorial). Ins Weiße Haus selber kann man nicht so einfach rein, aber es gibt ein Besucherzentrum in dem man es virtuell erkunden kann und das Leben der First Families dargestellt ist. Die Memorials sind auch ziemlich groß und beeindruckend und als die Sonne unter gegangen ist wurden alle Gebäude sehr schön beleuchtet.
    Read more

    Ich finde die Bibliothek so toll. Mama

    9/2/19Reply
     
  • Day317

    Washington D.C

    July 13, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 32 °C

    Da sind wir nun, in der Hauptstadt, dieses rießigen Landes und nach einen völlig verschobenen Tag und einer erholsamen Nacht, sieht die Welt heute schon wieder besser aus. Zu unserer Überraschung befindet sich unser Hotel sehr zentral nur 15 Gehminuten vom weißen Haus entfernt.

    Nach einem Bagel, welcher das Hotelfrühstück darstellte, zogen wir los und besichtigten die Stadt.
    Washington DC wirkte auf uns sehr, sehr ruhig und grün. Alles sauber, wenig Obdachlose und vor allen dingen, keine Hochhäuser. Wir fanden unzählige Museen, Gedenkstätten und Parkanlagen. Wir liefen zum weißen Haus und besuchten das Lincoln Memorial, welches sehr beeindruckend war. Auch das Capitol haben wir gesehen.
    Read more

  • Day318

    Besuch des Renwick Museums

    July 14, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 32 °C

    Ist das Kunst oder kann das weg. Besuch des Renwick Museums, welches moderne Kunst ausstellt. Zu unserer Überraschung war das Museum völlig kostenlos und echt schön anzusehen. Auch wenn man sich bei manchen Exponaten fragte, ob diese vom Sperrmüll stammen. Es war definitiv einen Besuch wert.Read more

  • Day319

    DC bei Nacht

    July 15, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

    Drei Tage sind schon wieder vergangen und an unserem letzten Tag, schauten wir uns den kleinen, hübschen Stadtbezirk “Georgetown” an, welcher mit seiner kleinstädtischen Architektur, den kleinen Boutiquen und schönen Restaurants uns sehr gefallen hat.

    Abends zogen wir dann noch einmal los, um die Stadt im Dunklen zu erkunden. Es war so einiges los auf den Straßen, mehr als am Tag.

    Nach einem kurzen Stop bei Mc Donalds gingen wir wieder in unseres Hotel.

    Washington D.C ist eine schöne Stadt. Dennoch hat mir irgendwas gefehlt. Was, weiß ich auch nicht. Es war toll mal alles zusehen, was man sonst nur aus den Filmen kennt. Wenn die Bediensteten des Secret Service direkt neben dir stehen oder die schwarzen Wagen in Kolonne mit Blaulicht und getönten Scheiben an dir vorbeifahren.

    Washington D.C bleibt definitiv sehr warm in Erinnerung 😜🥵
    Read more

  • Day20

    Walking Tour of Washington Memorials

    January 6 in the United States ⋅ ⛅ 6 °C

    This was my third visit to Washington D.C and the first time I would be visiting with my daughters, I had to make it a special and memorable experience for them so after some research and planning on how to see all the memorials and monuments in a structured order I decided we should start-off with the Jefferson Memorial. Union Station has become our start off point as they have a large paid garage with capacity for over 2,600 cars. Parking for 10hrs cost $20, shorter durations are cheaper but most sight seeing visits will fit into this range.

    Just opposite the the Union Station is a bus stop where you can board the Circulator NMC bus for $1 per rider. It takes you round the mall, monuments and memorials. so we hoped on one and stopped beside the Jefferson Memorial from where our walking tour of Washington D.C Memorials and Monuments commenced, the route we followed is shown in the map below. We visited the following sites in the following order:

    1. Thomas Jefferson Memorial
    2. Franklin Delano Roosevelt Memorial
    3. Martin Luther King Jr Memorial
    4. D.C War Memorial
    5. Korean War Veterans Memorial
    6. Lincoln Memorial
    7. Vietnam Veterans Memorial
    8. The Lockkeeper's House
    9. The White House
    10. Washington Monument

    The entire walking tour is about 4kms and took us roughly 2hrs as we stopped at each site to admire the monument/memorial, read the inscriptions and take some memorable pictures.
    Read more

  • Day2

    Washington D.C.

    November 19, 2021 in the United States ⋅ 🌙 7 °C

    Nach der Pandemie ist vor der Pandemie und so haben wir zu 7t Deuschland Richtung USA verlassen können, bevor die ersten Einschränkungen aufgrund der steigenden Koronazahlen in D kommen. Nach Flug mit BA über LHR sind wir gestern in Washington DC angekommen und den heutigen Tag mit Sightseeing verbracht.Read more

  • Day20

    Natural History Museum

    January 6 in the United States ⋅ ⛅ 5 °C

    We arrived at the Natural History Museum after a long walk from the White House, the route was quite scenery as we got to catch a glimpse of Trumps International Hotel which was the former post office building built in 1897, also passed the famous Willard Hotel a 200 year old hotel, where important visitors to the white house tend to stay or socialize.

    We arrived at the museum at about 4:00pm, could only cover the exhibits on the ground floor which covered Mammals, Ocean creatures and the origin of Humans before we were asked to leave at 5:30pm as the museum was closing. The museum is definitely worth another visit in future.
    Read more

  • Day20

    White House

    January 6 in the United States ⋅ ⛅ 5 °C

    You can't visit Washington D.C without taking the traditional and iconic picture in front of the White House. There were few tourist snapping pictures probably due to the winter season. Secret service officers were all over the place acting casual but very observant. Over 10 were seen on the roof of the white house.

    The walk to the White House took me through the front of the Eisenhower Executive office building which houses the Vice President's office along with other White House executive officers.
    Read more

    Minmin

    hello

    4/21/22Reply
    Minmin

    good morning

    4/21/22Reply
     

You might also know this place by the following names:

Rosslyn