Satellite
Show on map
  • Day108

    Georgetown

    November 25, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 10 °C

    Ich verabschiede mich von meinen indischen Gastgebern und folge weiter dem Kanal. Die Joggerdichte nimmt zu, und plötzlich bin ich im Gewühl der Großstadt. In Georgetown verschwindet der Kanal zwischen luxussanierten Hafengebäuden. Immerhin kann ich zwischen Häusern und Hochstraßen noch Schleuse 1 ausfindig machen.
    Ich überquere den Potomac und fahre weiter stromabwärts. Links ziehen das Lincoln Memorial, das Washington Memorial und der Ronald Reagan Flughafen vorbei. All das interessiert mich heute nicht, denn ich will zum Ozean.
    Ich wechsle noch einmal auf die andere Seite des Stroms und fahre über enge, stark befahrene Landstraßen nach Waldorf. Hier finde ich einen Platz für die Nacht.
    Read more

    Ich muss mal sagen, deine Beiträge und Berichte sind ausgezeichnet und interessant. Als wenn man selbst ein bisschen dabei ist, nur nicht ganz so anstrengen, als wenn man wirklich dabei wäre. Ich liebe bei dieser Jahreszeit doch mein Sofa mehr. Ich wünsche Dir angenehmes Wetter bis zum Schluß. Gruß Heidi

    11/26/17Reply

    Na, wer hätte denn das gedacht? Ein Bohlträger-Verbau, ein sogenannter Berliner Verbau, mitten in Amerika! Und sogar, zumindest teilweise, gesicherte Böschungen. Da muss doch der berühmte Bob the builder, in Deutschland bekannt als Bob der Baumeister, seine Finger im Spiel gehabt haben. Jost vom F 18

    11/26/17Reply