Satellite
Show on map
  • Day2

    Deià - das Künstlerdorf

    May 6, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Nächste Station auf dem Weg durch die Serra de Tramuntana ist Deià. Im 13. Jahrhundert errichteten Zisterziensermönche das Dorf, als sie sich hier ansiedelten. Den Beinamen Künstlerdorf trägt es, da Deià zu Beginn des 20. Jahrhunderts von kreativen Menschen „entdeckt„ wurde. Vor allem Engländer siedelten sich an, später folgten andere (Lebens)Künstler. Deià ist heute mit 37% die Gemeinde mit dem höchsten Ausländeranteil auf der Insel. Einheimische können sich die Preise kaum noch leisten. Und es gilt immer noch, umso dichter man an der Kirche wohnt, umso so vornehmer die Familie.
    Auch hier erwartet uns eine üppige Blütenpracht, vor allem aber viele Oliven- und Zitrusfruchtbäume. Es gibt in und um Deià viele Quellen, die reichhaltigen Obst- und Gemüseanbau ermöglichen. Der Name deja stammt aus dem Arabischen und bedeutet Feld.
    Wir wandern hoch zum Kirchberg und durch die verschlafenen Gassen. Ein Blick ins Tal und ein Hinweis imReiseführer sagt uns, wir müssen unbedingt noch hinunter in die Bucht ‚Cala Deia‘. Das soll nur 30 Minuten dauern.
    Read more