Wonderful life

"Lebe, liebe, lache"
Living in: Deutschland
  • Day257

    Insel Mo'orea

    June 15 in French Polynesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Mo'orea ist eine kleine Insel vor Tahiti, die man mit dem Flieger oder von Tahiti sogar schnell mit der Fähre erreichen kann. Die Einheimischen nennen sie Kleintahiti, da es so sein soll wie Tahiti früher. Hier ist alles noch sehr entspannt und ruhig. Mo'orea bedeutet gelber Gecko und diese gibt es wohl nur auf der Insel. 🦎

    Von Bora Bora kommen wir mit dem Flieger an. Per Anhalter fährt man sehr gut in Französisch Polynesien, denn Taxis und Mietwagen sind sehr teuer, also geht es per Anhalter weiter, was wir hier sehr häufig machen. Für einen kleinen Mietwagen zahlt man schon mal 100 Euro für einen Tag. Außerdem lernt man so sehr nette Menschen kennen. Hier wird man schon nach ein paar Minuten warten mitgenommen. Schneller als Busfahren. 😄👍

    Die Unterkunft, die wir gemietet haben ist riesengroß, Platz für 6 Personen. Aber es war die einzige freie, die wir noch so kurzfristig bekommen haben. ☺️

    Für einen Tag haben wir uns entschieden einen Roller zu mieten und die Insel zu erkunden. Wirklich schön, aber es gibt keine Lagune auf Mo'orea so wie auf Huahine. So ist das Meer oft etwas trüb und sehr wellig.

    Am vorletzten Tag machen wir einen Trip zu einer Motu um Rochen, Jackfische, Haie und Papageienfische zu sehen. Wahnsinn wie nah vorallem die Haie gekommen sind. Keine 30 cm vor uns bremst der Hai ab und dreht um. Knallt einem fast ins Gesicht. 😂 Es ist schon ein komisches Gefühl wenn 20-30 Haie um einen herumschwimmen und die Strömung sehr stark ist. Es reißt einem fast die Badesachen vom Leib. 🙈🤣 Haben Glück und ein Pärchen was auch dabei ist, hat seine gopro dabei. 😉

    Den letzten Tage fahren wir mit der Fähre nach Tahiti und werden von unserer super freundlichen Gastfamilie mit abgeholt. Dort verbringen wir die letzten Tage auf Französisch Polynesien. Bevor es weiter nach San Francisco und dann nach Deutschland geht, um einen wundervollen Sommer mit family und friends zu verbringen und dann weiterzureisen. ❤️
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day250

    Bora Bora

    June 8 in French Polynesia ⋅ ☀️ 29 °C

    Vom Flieger aus sieht die Insel wieder wunderschön aus. Fliegen auch an anderen Inseln vorbei, die ebenfalls traumhaft aussehen. Hmm also nach Französisch Polynesien könnte man wirklich nochmal herkommen.😊 Viele tolle Inseln mit ihren türkisen fischreichen Lagunen und auch die freundlichen Menschen und das Essen ist echt klasse.

    Einige Tage verbringen wir auf der gehypten Insel Bora Bora. Irgendwie hat man sich die etwas anders vorgestellt. Die "Stadt" und Läden sehen bisl aus wie in Südostasien. 😄 Gar nicht schick, aber alles sehr teuer.

    Aber es gibt natürlich überall Wasserbungalows. Das sieht schon geil aus. Das Wasser in der Lagune ist wieder wunderschön türkis. 😊 Auf den kleinen Inseln sind die richtig teuren Bungalows. Also wenn man sich was gönnt, dann sollte man dahin. Auf der großen Insel ist direkt die Hauptstraße am Wasser der Bungalows. 😂

    Sind zu Fuß und einen Tag mit Roller rund um die Insel unterwegs, da der Roller 74 Euro am Tag kostet! 😅

    Das Tauchen ist das Beste was wir jemals hatten. Der Tauchlehrer macht die ganze Zeit Späße. 😊 Vom Boot aus geht es außerhalb der Lagune ins glasklare Meer. Direkt unter uns alles voll mit herrlichen Korallen und bunten Fischen. Man kann über 20 Meter klar sehen. Tauchen so tief wie möglich, um auf Haie zu stoßen. ✊

    Auf einmal sind sie überall, umzingeln uns. Mindestens zehn Schwarzspitzenriffhaie mustern uns. Genial! 😊 Die Strömung ist sehr stark. 🥴 Das gibt Muskeln. 💪 Der Tauchlehrer zeigt direkt vor uns, an das Ende der Korallen, wo es tief und dunkel wird. Und da sehen wie ihn. Einen drei Meter großen dicken Lemonshark! Wow! Er schaut uns an und dreht dann aber ab. Hat wohl heute schon gegessen. 😂😁

    Tauchen durch eine enge Höhle und als wir auftauchen sehen wir einen knappen Meter vor uns direkt eine fette Muräne am Höhlenausgang, die ihr Maul öffnet. Aber auch sie hat nicht so Lust auf Menschenfleisch mit Neoprengeschmack. 😄

    Happy geht es zurück an Bord der Schiffes. Alle sind begeistert. ☺️
    Read more

  • Day247

    Einige Tage auf der Trauminsel

    June 5 in French Polynesia ⋅ ☀️ 28 °C

    Die nächsten Tage im Paradies sind sehr entspannt. 😊 Meditieren, Yoga, ab und zu ein klein bisl Sport damit man nicht einrostet, 😄 lecker Fisch essen, kühle Kokosnüsse schlürfen, lesen, Kajak fahren, baden und schnorcheln. 🤩

    Als wir mit dem Kajak zum schnorcheln unterwegs sind, fährt William mit seinem Boot an uns vorbei. In einem seiner Häuser schlafen wir die ganze Zeit. Er hat uns direkt zum Mittagessen eingeladen. Also Kajak ans Boot gehängt und los geht's. Full speed! So schnell waren wir noch nie mit dem Kajak unterwegs. 😂 Es gab lecker gegrillten Thunfisch mit Brotfrucht, Senfsoße und dazu Rum mit Mangosaft und Wein. 😄 Es war sehr interessant und witzig.

    Beim schnorcheln an einem anderen Tag haben wir sieben große Leopardenrochen gesehen, die ganz in Ruhe ihre Runden vor uns gedreht haben. Es sieht aus als wenn sie lächeln. 😄

    Am nächsten Tag baden wir auf der Strandseite der Insel. Hier ist niemand. ❤️ Haben also einen riiiesigen Strand für uns alleine. Bis auf die Tierchen die es so gibt. 😄 Als wir uns nach dem baden mit einem Glas Wein an den Strand setzen, heißt es auf einmal "Schau mal was ist das im Wasser?" Sehen genauer hin uns entdecken... einen kleinen Hai! Direkt vor uns, genau wo wir gerade gebadet haben. 😄 Können den Hai schön beobachten, da das Wasser glasklar ist.

    Die letzten zwei Tage schlafen wir bei William und seiner Familie. Er hat drei Häuser und hat uns eingeladen, die letzen zwei Nächte bei ihm zu schlafen, weil in unsere Hütte noch ein paar andere Gäste kommen. 😊

    Gehen ein paarmal zusammen fischen und fangen viele Fische. Es macht großen Spaß und abends wird der leckere Fisch zusammen verspeist.

    Auf Wiedersehen Huahine! Es war wundervoll. 🥰
    Read more

  • Day239

    Huahine the hidden paradise ❤️

    May 28 in French Polynesia ⋅ 🌙 27 °C

    Für uns ist diese Insel ein wahrer Traum. 😍 Abseits vom Tourismus ist es absolut ruhig und entspannt. Die Menschen sind alle super gut drauf und lachen den ganzen Tag. ❤️

    Unsere Unterkunft haben wir über Airbnb gefunden. Sie hat keine Bewertungen und sehr schlechtes Fotos, aber wir hatten beide ein gutes Gefühl und haben drei Nächte gebucht. ✊ Als wir abends angekamen, hat es sich auch bestätigt.

    Wir leben auf einer kleinen Insel außen an der Lagune, die man auch auf den Fotos sehen kann. Solche äußeren Inseln nennt man Motu.

    Die Unterkunft, für die wir nicht einmal 15 Euro pro Person zahlen, ist riesengroß. Es gibt eine super ausgestattet Küche, Kühlschrank, Eisschrank und alles passt einfach perfekt. Eigentlich ist das Haus für acht Personen, aber die ersten Tage sind wir die einzigen die gebucht haben. 😃

    Das Wasser in der Lagune vor unserer Haustür ist spiegelglatt. Sieht aus wie ein Swimmingpool. Man kann überall die Korallen, bunte Fische wie Kugelfisch, Papageienfische, oder Schildkröten sehen. Sehen sogar einen ca. 2m großen Stachelrochen 🐟🐠🐡, der täglich seine Runden dreht und auch einmal beim schnorcheln nur ein paar Meter an einem vorbei schwimmt. Wow!

    Es gibt überall Kokosnüsse. Also besteht unser Hauptsport daraus, Kokosnüsse zu pflücken, kalt zustellen und zu trinken 😂 oder mit dem Doppelkayak rauszufahren und zu schnorcheln.

    Es fühlt sich an, als wenn man im absoluten Paradies angekommen ist. 🏝️😍 Man bekommt das Grinsen manchmal einfach nicht mehr aus dem Gesicht. Oft müssen wir beide einfach loslachen, weil wir so glücklich sind. 💗

    Unser Gastgeber bringt uns mit seinem Boot frischen leckeren Thunfisch oder frisches Obst vorbei. Soviel kann kein Mensch essen. 😂 Also versorgt sind wir bestens. 😄

    Da wir auf einer kleinen Insel sind können wir auf der einen Seite, wo der Strand ist den Sonnenaufgang sehen und auf der anderen Seite, wo die schöne Lagune ist, den Sonnenuntergang. Besser geht es nicht. Das wäre auch was für unsere Freunde! 👍💕 Schwimmen manchmal mit dem Kajak raus und schauen uns vom Meer aus den Sonnenuntergang an. 😍 Der Sternenhimmel ist auch jede Nacht phänomenal und der Mond sieht aus wie der Mund der Grinsekatze von Alice im Wunderland. 😉
    Read more

  • Day239

    Ankunft und Erkundung der Insel Huahine

    May 28 in French Polynesia ⋅ ☀️ 27 °C

    Wir fliegen von Tahiti aus ca. 20 Minuten nach Huahine. Fliegen durch zwei riesengroße Regenbögen, die in Original so hell und kräftig leuchten wie wir es noch nie gesehen haben. 🌈

    Die Insel Huahine ist eigentlich nur ein kurzer Zwischenstopp beim Flug auf dem Weg nach Bora Bora. Aus dem Flieger sieht die Insel sowas von genial aus. Sind hin und weg. 😂 Wundern uns schon, das keiner aussteigt nur zwei Einheimische. Aber das heißt schonmal das fast keine Touristen hier sind. 😁

    Viele die nach Französisch Polynesien fliegen oder Bilder sehen denken an Bora Bora. 🙈
    Wer Bora Bora nicht kennt, die Insel mit dem vorgelagerten Korallenriff wo auch Flugzeuge drauf landen können....

    Huahine ist dagegen noch ziemlich unentdeckt, sieht aber mindestens genauso klasse aus dem Flieger aus. 😄 Die Einheimischen aus Tahiti sagen diese Insel liegt noch 20-25 Jahre zurück. Huahine wurde uns von vielen Einheimischen empfohlen. Hier gibt es sehr wenig Infrastruktur auf der Insel. Einen Supermarkt, zwei kleine Resorts das war's.

    Unsere Fahrer wartet schon auf uns am Flughafen. Thamil ist super nett. Küsschen links, Küsschen rechts wie immer im Frenchieland. 😄 Er sagt uns unser Boot ist noch nicht fertig um auf unsere kleine vorgelagerte Insel zu kommen, aber kein Problem er will uns die Hauptinsel zeigen.

    Machen eine sehr schöne Inselumrundung und nach ein bisschen Fahrerei treffen wir den Musikstar von Französisch Polynesien - Ah Ky Firuu - der total freundlich ist. Und auch den Paddelweltmeister sehen wir. 🏝️😊

    Thamil zeigt uns noch die Riesenaale, ca. 2 m lang und 30 kg schwer. Ziemlich beeindruckend.

    Danach gehen wir noch kurz einkaufen und dann geht es zum wunderschönen Sonnenuntergang mit einem kleinen Boot weiter auf die Insel. 🐟
    Read more

  • Day236

    Tahiti zurück in die Vergangenheit

    May 25 in French Polynesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Als wir nach fünf Stunden aus dem Flieger steigen bläst uns gleich die warme Tahitiluft um die Ohren. Herrlich! Fühlt sich an wie bei der Ankunft auf Samoa oder Hawaii. ❤️ Menschen tanzen zu wundervoller Musik und alle sind gut drauf. Urlaubsfeeling pur!

    Fliegen über die Datumsgrenze in der Zeit zurück und erleben zweimal den 24. Mai. 😅 Statt neun Stunden vor deutscher Zeit sind wir nun 12 Stunden hinter Deutschland.

    Die Unterkunft ist super schön mit Pool am Meer und Titaua holt uns sogar vom Flughafen ab. Sie meint alleine finden die Besucher ihre Unterkunft nie. 😄

    Können die nächsten Tage in Ruhe bei ihr überlegen wie die Reise weiter geht. Auf Französisch Polynesien fahren kaum Schiffe. Man fliegt von Insel zu Insel und zu manchen Inselchen geht nur einmal in der Woche ein Flieger. 🙈

    Die Menschen sind so freundlich auf Tahiti. Wahnsinn! Trampen öfter und lernen viele nette Menschen kennen. Einfach Daumen raus und los geht's. 😄👍

    Auf jeden Fall gehen wir erstmal schön tauchen und schauen uns ein Flugzeug-und Schiffswrack unter Wasser an.

    Da wir von Tahiti einen guten Rückflug nach Deutschland gefunden haben, um euch - unsere Familie und Freunde 🥰 - zu besuchen, schauen wir uns Tahiti zum Ende unserer Reise wohl noch ein paar Tage an. Nun geht's erstmal weiter auf eine weitere kleine Trauminsel. Die kleinen Inseln sollen noch viel schöner sein. ❤️
    Read more

  • Day234

    Nationalpark im Norden Kaledoniens

    May 23 in New Caledonia ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute wandern wir durch den Park des Grandes Fougères und genießen die wundervolle Aussicht. 😊 Überall laufen Hühnchen rum und schauen ganz gespannt der Drohne beim fliegen zu. 😄

    Das Wetter auf Neukaledonien ist momentan genau richtig zum wandern. Für uns schon zu kalt, 30 Grad ist nicer. 😄 Aber bald geht's ja wieder an den Strand nach Tahiti. 😉Read more

  • Day230

    Blue River Nationalpark

    May 19 in New Caledonia ⋅ 🌫 20 °C

    Über kaputte steinige löchrige Straßen geht es zum Blue River Nationalpark. 😅

    Der Kontrast der roten Erde zur grünen Landschaft und dem blauen Wasser sieht in Original noch viel schöner aus. 😍

    Es begegnet uns fast niemand.

  • Day229

    Tiny Home

    May 18 in New Caledonia ⋅ ⛅ 24 °C

    Haben uns ein kleines Tiny Home gemietet. 😍 Sehr romantisch. Mit kleiner Küche und Bad. Vor dem großen Fenster kann man wunderbar denieren. 😄

    Die Aussicht ist einfach traumhaft, mit direktem Blick auf das Meer lässt man es sich gutgehen.

  • Day228

    Ankunft auf Neukaledoniens Hauptinsel ✈️

    May 17 in New Caledonia ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach nur 45 Minuten Flugzeit landen wir in Neukaledonien. ✈️ Neun Stunden Zeitunterschied zu Deutschland.

    Die Temperaturen und Landschaft ist ganz anders als in Vanuatu und es gibt große Supermärkte, fast wie in Europa. Überall merkt man den französischen Einfluss. Sehr zivilisiert. 😂 Ein absolutes Kontrastprogramm zu den anderen Südseeinseln.

    Das Wasser sieht unnatürlich und schön aus und macht einen schönen Kontrast zur roten Erde. Wir gönnen uns ein Auto und erkunden die Insel. Überall auf den Straßen gibt es Wasser zum durchheizen und niemand ist auf den Straßen. 😄

    Sehen riesige wunderschöne Regenbögen. 😃
    Read more

Never miss updates of Wonderful life with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android