Satellite
Show on map
  • Day25

    Silvester und Happy New Year

    January 1, 2017 in Thailand

    Stille gesucht, stille gefunden, die letzten Tage von 2016!
    Nach meinen lustigen Tiergeschichten der vergangenen Tage, kann ich am letzten Tag des Jahres noch eins draufsetzen!
    Bei der Erkundung der Insel, habe ich eine Kobra aufgeschreckt! Zum Glück war sie auf Flucht und nicht auf Verteidigung programmiert! Obwohl sie in ihrer Länge mir sicher in die Augen spritzen hätte können! Aber sie hat sich mit ihren 1,5 m davon geschlängelt! Mir ist fast mein Ausflug ins Dorf vergangen! Aber ich habe ihn tapfer fortgesetzt!
    Nett wars in der 10 Seelen Gemeinde! Eingekauft habe ich auch, Tascherln, Ketterln!
    Letzte Massage am Strand und dann wurde es 18 Uhr. Die meisten Restaurants haben geschlossen weil große Thai-Party am Strand angesagt war!
    Mit Glücksballon, Henkel trocken klein (10€) und dem Packerl von Matthias und Silke gehe ich etwas fein rausgeputzt durch den Fluss zum andren Strand!
    Viele Thais, Burmesen und einige Touristen sitzen irgendwo herum, trinken, tratschen, essen, warten! Warten auf die Show! Ich mache das Gleiche! Zeit vergeht, nichts passiert außer grauenhafte Thaimusik plärrend aus großen Boxen! Aber aufregende Stimmung bei den Kindern!
    Ich wundere mich, dass ich die einzige mit einem Glücksballon bin! Kaum gewundert schon vertrieben! Eine Thai Frau verbietet mir kategorisch den Ballon heute starten zu lassen!Der König ist gestorben und daher ist das verboten! Eigentlich war das der Grund warum ich mich für eine Party auf dieser Insel entschieden habe! Angeblich steigen hier jedes Jahr um Mitternacht hunderte Glücksballone! Ich musste meinen wegbringen.
    Langer Weg zurück zum Bungalow, war wenigstens ein Zeitvertreib und Sport in den letzten Stunden von 2016!
    Dann traf ich den Amerikaner, den ich am Pier bei der Herreise kennengelernt hatte, ein ehemals New Yorker Anwalt, dann ausgestiegen und Englisch Lehrer, auch in Bangkok! Wir tratschten über Glück und Zufriedenheit und verpassten die Show! Dann wurde zu schrecklicher Thaimusik abgetanzt! Ein paar nette Gespräche ergaben sich, nichts so interessant, dass ich bleiben wollte! Den vorzeitigen Rückzug zu den Bungalows, habe ich mit Beate, einer Deutschen mit der ich mich ein wenig angefreundet hatte, vollzogen! Es reichte mit dem Lärm!
    Komischerweise verliert man das Neujahrsfeiergefühl wenn die Familie, Freunde und Bekannte zu anderen Uhrzeiten feiern!
    Ich habe dann schon um 23:00 Uhr den Glücksballon gestartet, mit den Burmesen meiner Anlage! Die haben sich gefreut, weil sie sich eh keinen leisten konnten. Den Sekt habe ich dann mit Eiswürfel zu meiner coolen Musik an meinem Strandplatz getrunken und um Mitternacht haben dann da und dort einige Touristen doch noch ihre Ballone fliegen lassen! Immerhin wurden sie uns ja auch verkauft! Im Hintergrund schimmerte das Feuerwerk von Koh Phayam!
    Dann habe ich Silkes und Matthias Packerl geöffnet!!! Sie wissen was ich liebe!!!! So cool! Eine Spieldose mit Bildern von Wien und eigentlich sollte sie den Donauwalzer spielen, steht drauf! Gespielt hat sie Mozarts "kleine Nachtmusik" wer da wohl den Kleber draufgegeben hat? Hahahaha! Wiener Musik, Sternspritzer, Sekt, Glücksballon, Sternenhimmel, Strand! Ja, das war sehr schön! Nächstes Mal aber lieber wieder in Gesellschaft!
    Happy New Year!
    Read more