Satellite
  • Day5

    From Dusk till Dawn - Chitwan

    March 1 in Nepal ⋅ ⛅ 26 °C

    Der Sonnenaufgang war wie erwartet wahnsinnig malerisch.
    Ich hatte noch wahnsinnig Glück, dass wir nochmal durch Kathmandu mussten, ich hatte nämlich meine Winterjacke im Hotel hängen lassen (typisch ich).
    Diese bekamen wir im Vorbeifahren zum Fenster hineingereicht.
    Auch konnten wir ein Haus in dem scheinbar eine Explosion stattgefunden hat sehen auf dem Weg aus Kathmandu.

    Die restliche Fahrt bis 15 uhr haben wir mit tieferen Gesprächen gefüllt. Die Straße war sehr holprig und die Überholmanöver waren zum teil halsbrecherisch, aber wir haben uns bei unserem Fahrer zu jeder Zeit sicher gefühlt.

    Im Hotel angekommen ist das Safarifeeling schon klar zu spüren. Nach einem Mittagessen am Buffet ging es direkt in ein "Eingeborenendorf" deren Einwohner noch komplett autark leben können.
    Anschließend sind wir an einen Fluss gefahren und hatten riesiges Glück - vor Ort gab es 2 Krokodile unterschiedlicher Arten und ein Nashorn zu sehen. Besonders Nashörner sind sehr selten zu beobachten. Auch hatten wir einen Hund aus dem Dorf der uns begleitet hat und sozusagen "mit uns Gassi gegangen" ist. Anschließend haben wir am Flussufer den Sonnenuntergang beobachtet.

    Zurück am Hotel gab es noch Tänze der Eingeborenen zu bewundern und wir wurden beim letzten Tanz sogar eingebunden und durften/mussten mittanzen.

    Nach einem reichlichen Abendessen gings aufs Zimmer und wir haben noch ein paar Runden Skyjo gespielt bevor es nun ins Bett geht.
    Read more