Satellite
  • Day35

    Elektro vs. Old School

    August 15, 2020 in Switzerland ⋅ ☀️ 18 °C

    Die Etappe vom Col de Cou führt uns heute durch das Gebiet Portes du Soleil. Die Strecke ist mässig attraktiv und weist mit all den Fahrwegen und Waldabschnitten grösstenteils flachländische Züge auf. Und die erwarteten Bikeinputs bleiben auch aus. Wir sehen viele vollgefederte E-Bikes auf Fahrwegen. Wir sehen frontgefederte Stahlrahmen mit progressiven 6cm-Marzocchi-Federung oder mit Gepäckträger und Licht ausgestattete Citybikes auf Singeltrails. Wir sehen teilweise zugewachsene, verlassene Downhillstrecken. Wir sehen viele Bikeverbote. Wir sehen aber keine All-Mountain-, Enduro-, geschweige denn Downhillstühle. Also bleibt uns "nur" ein schönes Panorama und eine Unzahl an Steinadler, die am Himmel ihre Kreise ziehen. Vielleicht ist es wie bei den Geiern und irgendwo da, wo die Adler kreisen liegen die ausbleibenden Downhiller?
    Nach vier Stunden erreichen wir Morgins, wo wir zwei Nächte bleiben werden. Und wir finden den Aufenthaltsort all der adrenalinsüchtigen Abfahrern mit ihren verschwitzten Ritterrüstungen und den geschlossenen Helmen. Wir setzen uns auf die Restaurantterrasse mit den meisten Bikern, da wir zwar etwas anders gekleidet sind, aber etwa den gleichen Odeur verbreiten. Wenig später checken wir im Hotel ein und geniessen das Nichtstun.
    Read more

    Wirtschaftskunde klingt doch schwer nach Ferien. Gut so! Nach dem der Tinu und die Schaffner-Brothers mit Ihren All-Mountain-Bikes beim letzten Besuch im Bikemekka Porte du Soleil, damals Federweg 12cm der Downhillfraktion, Federweg 24cm, einfach davon gefahren sind, wechselten viel zum Golf- oder sogar Minigolfsport! Gute Erholung im kuscheligen Bett. Oder schlaft ihr im Zelt auf dem Balkon??? [Dänu]

    8/17/20Reply