Satellite
  • Day4

    Es ist Puffin Zeit...

    June 26, 2019 in Faroe Islands ⋅ ⛅ 9 °C

    ... und der Urlaub ist jetzt schon gerettet 😉
    Einer der Hauptpunkte auf dich mich schon mega gefreut hatte, war Puffins (Papageientaucher) zu sehen und fotografieren zu können.
    Daher war es klar, das wir der Insel Mykines einen Besuch abstatten, den auf den Färöern gibt es 3 Ramsar Gebiete wo die kleinen süßen Vögelchen anzutreffen sind - und auf Mykines ist hier hier mit Abstand die größte Kolonie der Inseln zu finden!
    Zusätzlich ist die Insel selbst auch echt Sehenswert inkl. der Wanderung zum Leuchtturm Mykineshólmur.
    Ramsar bezeichnet übrigens ein Gebiet, das unter besonderem nationalen und internationalen Schutz steht, um das Vogelleben zu schützen.

    Mykines liegt vorgelagert vor der Insel Vagar und ist nur per Boot oder Helicopter zu erreichen.

    Übrigens Heli fliegen ist hier wie Busfahren - ganz normal und ein typisches Fortbewegungsmittel, da viele Inseln nur so zu erreichen sind 😊
    Daher haben Einheimisch auch immer Vorrang, auch kurzfristig! Dann wird dein Platz halt storniert und an den Einheimischen vergeben. Eigentlich echt ne coole Sache und fair, weil wie wollen die sonst von A nach B kommen.
    Heli fliegen kostet etwas mehr als Busfahren bei uns, aber recht human - abhängig von der Strecke - nur ca. 15 bis 40€ pro Person!

    Zurück zum Boot - vorher gebucht, schon nur noch die Zusatzfahrt bekommen (Ausflüge nach Mykines sind extrem beliebt), um 13 Uhr auf die Fähre und dann wurde es witzig.............. die „Fähre“ ist ein kleines Boot, auf das ca. 100 Leute passen, verteilt auf 2 Decks. So und da Mykines im offenen Ozean liegt, ist meist etwas Wellengang.... heute nicht, heute war es richtig richtig heftig!!
    Ich werd normalerweise nie Seekrank, das erledigt Andi immer für uns beide, aber heute ging’s mir so schlecht nach dem wir aus der Bucht raus waren und auf dem Ozean waren. Positiv dabei war, das es fast allen anderen an Board auch so ging, da der Wellengang echt krass war 🤢
    Aber hey wir haben es heil ans Ufer geschaft, zwar mit wackeligen Beinen und einem bös flauen Magen, aber egal - wir sind ja wegen der Puffins da!
    Auf Mykines muss dann noch eine Hiking Fee von DKK 100 pro Person (ca. 13€) entrichtet werden, zur Pflege der Insel und des Weges und dann kann’s los gehen.

    Erst mal die zig Stufen vom Naturhafen nach oben kurz vor Eingang des Ortes, dann den echt steilen Berg hoch, zwischendrin wurde noch kontrolliert ob wir die Hiking Fee bezahlt haben, oben angekommen läuft man dann auf dem Bergkamm entlang vorbei an einem Denkmal das den verschollenen Seeleuten gewidmet ist und durch die Puffin Kolonie zum Leuchtturm.
    Laufen darf man hier allerdings nur bis 17 Uhr, auch zum Schutz der Vögel.

    Wir kommen gar nicht so weit, den nach dem Denkmal sehen wir die ersten Puffin‘s und die Kamera wird gezückt. Nach anfänglicher Scheu die Vögel zu verscheuchen, trau ich mich auch etwas näher hin und auch näher an die Steilklippe, den dahinter sitzen 20-30 Puffins und posieren für einen oder genießen den kalten heftigen Wind.
    Andi ist sehr geduldig bis ich alle Bilder im Kasten hab, die ich mir in den Kopf gesetzt hatte 😃 Da wir jetzt 1.500 Puffinbilder reicher und 2 Stunden ärmer sind, entscheiden wir den Weg noch ein Stück weiter zu laufend Richtung Leuchtturm und dann Vesperpause zu machen. Reicht bis 17 Uhr eh nicht mehr bis nach hinten und dann wieder zurück. Dann gehen wir hinterher lieber noch den Ort erkunden und den zweiten offenen Wanderweg laufen, da unser Boot erst um 19 Uhr nach Hause geht.
    Die Überfahrt ist diese mal immerhin deutlich angenehmer und wir gehen ohne flauen Magen von Bord und der Urlaub hat sich jetzt schon rentiert 😜
    Read more

    ♥👌

    6/27/19Reply

    Die sehen aus als wenn sie das Fotografieren schon gewohnt sind. Will ich haben die Kleinen.

    6/29/19Reply
    Uschi M.

    Die will ich alle haben.

    6/29/19Reply
    Viola Roth

    Ja die sind so süß 😍 hm naja also sind auf jeden Fall schon scheu. Die sitzen wenn dann hinter einer Klippe, also manche waren echt nah dran aber die meisten schon eher auf Distanz zu den Menschen.

    6/30/19Reply