Défagoliina

Travel & Gym lover.!✈️ Healthy Life Vegan
Living in: Schweiz
  • Day116

    Eine Woche nichts tun.!

    April 27 in Myanmar ⋅ ☀️ 33 °C

    Eine Woche lang nur Sonne, Sommer, Strand, Meer, Sonnenbrand, bräunen und geniessen.! So sah unsere Zeit am Meer aus. Zum Frühstück gabs ab uns zu Nudeln mit Gemüse..nicht so mein Ding Morgens. Aach wie ich mein Porridge vermisse.!🙃
    Wir durften sogar in einem luxuriösen Hotel am Pool chillen, weil wir da gegessen haben..whaaat...niiice😍.! Die Zeit ging leider so schnell vorüber, Morgen gehen wir bereits zurück nach Yangon.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day109

    Beeeach

    April 20 in Myanmar ⋅ ☀️ 32 °C

    Nach einer 20 Stündigen Busfahrt kamen wir endlich am Strand an. Oooooh yees.! Eine Woche einfach mal die Ruhe geniessen und nichts tun.! Wuhuuu.! 🥳🥳☀️☀️ Wir waren jedoch von der Busfahr so erschöpft, dass wir uns ins Zimmer begaben und uns einfach mal ausruhten und später dann mal was assen. Heute noch keinen Strandbesuch aber dazu haben wir 7 Tage Zeit.!Read more

  • Day107

    Bagaaaan

    April 18 in Myanmar ⋅ ☀️ 39 °C

    Heute wurden wir um 8 Uhr abgeholt. Heute gings zum View Tower. Von da aus sollte man einen wunderschönen Ausblick über Bagan haben. Als wir oben ankamen (60m hoch), wurden wir wirklich mit einem sagenhaften Ausblick bedient. Wow. Einfach nur wow😍.! Wir blieben da für einen Moment, machten Fotos und gingen anschliessend weitere 200000 Pagoden anschauen. Ich habs ehrlich gesagt, langsam gesehen🤦🏼‍♀️. Die Typen beteten in fast jeder Pagode und machten viele Fotos. Am Mittag gings wieder zurück ins Hostel zur Abkühlung. Draussen war es mindestens 45 Grad.! Der Wind verbrannte einem fast die Beine🥵. Am Abend erneut Pagoden, essen, plaudern etc. Den Sonnenuntergang betrachteten wir beim View Tower.! Es find an zu regnen, viele Menschen gingen unter Dach, doch Fiona & ich genossen den Regen.! Wir sagten, dass das nun der letzte gemeinsame Abend ist. Der Typ wollte jedoch Morgen mit uns noch Mittagessen gehen aber bei aller Güte, no.! Please no.! Wir sagten ab und natürlich war er so enttäuscht. Wir machten noch ein paar Fotos zusammen und sagten Aufwiedersehen.Read more

  • Day106

    Bagan Bagan Bagan

    April 17 in Myanmar ⋅ ☀️ 39 °C

    Heute gings los nach Bagan. Nach 6h kamen wir endlich im Hostel an. Es war so heiss, so dass wir und im Hostel im Zimmer abkühlten und uns gegen 4 wieder mit den anderen traffen. Wir wurden abgeholt und fuhren zu den verschiedenen Tempeln, Pagoden und Grabstätten. Bagan war für mich sooo schön. Einfach alte, mittlerweile abgebröckelte Gebäude zu betrachten und mit der eher trockenen Landschaft gabs einen super panorama Ausblick. Wir fuhren Stunden umher, gingen in soviele Pagoden und endlich mal was essen. Danach gingen wir erschöpft schlafen.Read more

  • Day105

    4 Tages Party.!

    April 16 in Myanmar ⋅ ☀️ 40 °C

    Die letzten Tage waren gleich. Wir wurden abgeholt, wir wurden nass, wir tranken Bier, wir machten Party. Es war wirklich toll, doch der Typ ging uns langsam auf dir nerven. Wir durften nicht alleine auf die Toilette (falls einer von der Mafia kommt und uns entführt🤷🏼‍♀️), er wischte uns gewisse Dinge aus dem Gesicht, was ich ihm jedoch gesagt habe, dass sich das bei uns nicht gehört. Wir durften nichts aber rein gar nichts bezahlen.!!! Ich habe mit ihm darüber diskutiert, da ich es nicht mag, wenn jemand für mich was bezahlt. Er wurde fast wütend und sagte, dass wir in seinem Land sind, also seine Gäste und wir sollen uns Willkommen fühlen. Er sagte 1000 mal das Gleiche wie: „falls etwas ist, lasst es mich wissen oder Are you okay.? Sure.? Oder „only one thing“ und danach kam einen 10 Minuten Vortrag. Wir brauchten echt stahlnerven. Wir waren an einem Abend noch in einer sehr coolen Bar. Wir machten Pläne für die Weiterreise. Sie offertierten uns, dass sie uns nach Bagan fahren und wir dann zusammen an den Strand fahren könnten. Fiona sagte kurz und knapp: „Nein, wir gehen alleine!“ Sein Gesicht, ich konnte nicht mehr. Als ob seine Welt zusammengebrochen wäre🙅🏼‍♀️. Ich erklärte dann kurz, dass wir alleine an den Strand wollten, da dies unsere letzte gemeinsame Zeit zu zweit war. Ich konnte seine Enttäsuchung im Gesicht sehen aber ich denke, ich würde ihn nicht noch eine Woche aushalten. Somit stand der Plan fest. Gemeinsam noch nach Bagan fahren und dann trennen sich unsere Wege. Meine Mama hat heute noch Geburtstag.! Happy Birthday to my Queen🥰♥️🥳☀️Read more

  • Day102

    Wasserfestival

    April 13 in Myanmar ⋅ ☀️ 37 °C

    Heute fing das Wasserfestival an. Wir bemerkten es, als wir auf der Suche nach einem Restaurant waren, fast alles zu hatte und wir auf dem Weg klatsch nass wurden.
    Wir begaben uns in ein offenes Restaurant und chillten da ein wenig. Auf einmal kam ein Typ zu uns und stellte sich vor. Er zitterte total..keine Ahnung warum..nervös.?!.. Er fragte uns, was wir hier machen etc. So hatten wir ein Gespräch von ca. 40 Minuten. Danach fragte er uns, ob wir das Festival mit ihm uns seinem Freund verbringen möchten. Wir sagten zu und wurden zu unserem Hostel gefahren. Fiona auf einem Roller und ich auf einer riesen Maschine..jesus🙆🏼‍♀️. Wir zogen uns kurz um und gingen dann los.
    Wir trafen seine Cousins und blieben da noch für einen moment. Danach während der Fahrt, hatte er wahrscheindlich das Gefühl, bevor wir nass gespritzt werden, sei es doch Sinnvoll mit Fiona in einer dreckigen Pfütze baden zu gehen. Ich sah nur, wie der Roller zur Seite kippte und beide in der Pfütze baden gingen. Eher unfreiwillig aber sie waren danach nass. Ich hab mich zuerst total erschrocken und schaute nach Fiona ob alles i.O. sei, sie lachte und stand auf. Puuuh nochmals Glück gehabt. Er entschuldigte sich taaaaausend mal. Fiona sagte, dass alles gut sei. Einwenig das Knie aufgeschürft aber ansonsten alles gut. Wir wurden durch eine riesen Menschenmenge mit Wasser gefahren. Wir waren komplett nass. Danach gingen wir auf eine Stage und machten da Party. Wir lernten einen DJ (Frau) kennen und genossen den Tag.
    Read more

  • Day101

    Mandalay

    April 12 in Myanmar ⋅ ☀️ 36 °C

    Heute hatten wir uns einen Flug von Inle-Lake nach Mandalay gebucht, da es keine Busse mehr gab. In Mandalay angekommen, checkten wir im Hostel ein und am Abend traffen wir uns mit einer Kollegin von mir zum Nachtessen. In der Schweiz hatten wir es nie geschaftt uns zu sehen seit 2 Jahren und jetzt mal so in Myanmar haha🙈😍. Ich kenne Nadine schon seit knapp 10 Jahren, wir machten das Au-Pair Jahr gemeinsam. Ach ja, die gute alte Zeit. Nach ein paar Stunden verabschiedeten wir uns und gingen schlafen.Read more

  • Day100

    Trek-king Day 3

    April 11 in Myanmar ⋅ ⛅ 33 °C

    Letzter Tag von unserer Trekking-Tour. Ich war froh, denn mit Blasen an den Füssen ist es nicht mehr so toll. Egal, ich war aufjedenfall zum Trek-King erkoren worden, da ich immer zuvorderst war. Ich kann einfach nicht langsam gehen, sorry🤷🏼‍♀️. Dank meinem Tempo waren wir jeweils schneller am Ziel hahah🙈. Unterwegs machten wir eine Pause bei einem Baum. Ein Baum voller Blumen und natülich Bienen. Ich reagiere einwenig allerisch auf Bienen und natürlich kam eine Biene auf mein Bein und krabbelte da rum. Ich dachte, ich verzieh mich von dem Baum, da wedelte unser Tourguide mit seinem Hut, eine Biene spickte auf mich zu, dachte wahrscheinlich: „ Ach, cooler Platz dieser Bizeps“, und stach zu. Danke, Thanks, Merci..erstaunlicherweise schwillte nichts an, es verfärbte sich mit der Zeit blau-violett..wtf🤔. Wir mussten die letzte Strecke halbwegs einen Berg herunter klettern. Ich raste da fast runter, da ich echt fast nicht mehr laufen konnte und meine Füsse aus den Schuhen raus wollten.
    Endlich angekommen, gab es essen und wir konnten uns einwenig ausruhen. Ich war so froh, als wir endlich im Hostel angekommen sind und wir duschen gehen konnten.
    Read more

  • Day99

    Trekking Day 2

    April 10 in Myanmar ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute trafen wir noch andere 5 Mädels, welche sich für die zwei Tages Tour entschieden hatten. Wir marschierten also ebenfalls den ganzen Tag wie gestern, assen bei locals und übernachteten da. Meine ersten Blasen an den Füssen kamen zum vorschein, yaay🤦🏼‍♀️. Wir sahen viel vom ländlichen Leben der Burmesen. Die Menschen müssen in dieser Hitze so streng arbeiten für einen Hungerslohn..so krass🤔😔.
    Am Abend begaben wir uns alle sehr schnell und erschöpft ins Bett.
    Read more

  • Day98

    60 Km Trekking Day 1

    April 9 in Myanmar ⋅ ☀️ 36 °C

    Mit einen kleinen Rucksack machten wir uns bereit für die 3 Tages Tour. Wir wurden von unserem Tourguide Dartar abgeholt. Wir waren zu 5 unterwegs, ein südkoreanisches Päärchen kam mit uns mit. Wir verbrachten den ersten Tag mit 20km laufen bergaufwärts und abwärts, assen bei locals Zuhause und wurden von einem Streuner begleitet. Es war heiss aber wir alle waren motiviert. Am Abend kamen wir bei locals Zuhause an. Wir übernachteten da und durften auch duschen..naja..ein grosser Eimer mit einem Schälchen erwartete uns. Am Abend gab es sooooviel zu essen und wir hatten gute Gespräche über die Politik in Myanmar.Read more

Never miss updates of Défagoliina with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android