July - August 2020
  • Aug7

    Tag 13 - wieder ab nach Hause...

    August 7, 2020 in Czech Republic ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute heissts wieder Abschied nehmen von der Tschechei, wo wir nun 9 Tage unterwegs waren. Einige hunderte Kilometer mit dem Zug zurückgelegt und das Land von der österreichischen zur deutschen und weiter zur polnischen Grenze befahren, bevors übers Weinviertel wieder zurück nach Österreich ging. Das Land und die Kultur wieder etwas feiner kennengelernt und die Kulinarik und Kultur genossen. Von trubeliger Stadt bis zum kleinen Hinterweltdorf war alles dabei, auch manches was nicht ganz so spannend war, aber trotzdem einen authentischen Einblick in das Land geboten hat.
    Und so gehts heute mit dem tschechischen Railjet von Brünn über Wien wieder in die Heimat. Ein letztes Mal beim Frühstücksbuffet gestärkt, auf zum Hauptbahnhof und um 9:21 ging der Zug dann auch schon wieder nach Österreich. Ankunft um 13:45 zuhause und den Tag noch sehr gemütlich gestaltet.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Aug6

    Tag 12 - Brünn

    August 6, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 23 °C

    Nah einem gemütlichen Mützchen bis fast halb 10 noch im Appartment gefrühstückt und die Sachen für die Weiterreise gepackt. Mit dem Bus zum Bahnhof Trutnov und von dort mit Umstiegen in Hradec Kralove und Paradubice weiter nach Brünn gefahren. Halbwegs pünktlich (wie immer auf dieser Reise) um halb 4 dort angekommen, ins Hotel gefahren und um 5 raus um die Brünner Innenstadt zu erkunden.
    Dort zunächst mal ein (sogar gutes) veganes Restaurant entdeckt und nach dem Essen weiter auf den Freiheitsplatz, wo grade ein Bierfestival stattfand. War etwas verwundert, dass wie zu vor-Covid-Zeiten gefeiert wurde und nachdem die Stimmung ganz nett war, hab ich mich noch auf zwei Biere hinzugesellt. Leicht wackelig noch den Rest der Innenstadt bewandert um gegen 20:00 noch einige Souvenirs für die Lieben zuhause zu besorgen. Letztlich gut und wohlbehalten im Hotel angekommen und den Abend bei einer letzten Spiele-Abendrunde beschlossen.
    Read more

  • Aug5

    Tag 11 - Adrspacher Felsenstadt

    August 5, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 14 °C

    An diesem Tag stand die Adersbacher Felsenstadt am Programm und so ging es bereits um 8:00 zum Frühstück um den Regionalzug nach Adršpach um 9:25 zu erwischen. Gepäck im Hotel abgestellt und mit dem Wanderrucksack auf in die Mini-Diesellok und in gemütlichem Tempo (29km in 48min) in die Felsenstadt raufgetuckert. Um 10:15 angekommen und gleich mal in die riesige Warteschlange eingereiht um eine halbe Stunde in der Vormittagshitze für den Einlass anzustehen. Einmal drinnen den Rundweg um den sehenswerten Sandgrubensee gegangen und dann rein in die „Felsenstadt“ um die sehr interpretationsbedürftigen Formationen zu begutachten.
    Witzige Momente bei der „Bootsfahrt“ erlebt, wo eine Stunde angestanden wurde um eine ziemlich touristische Fahrt mit 50 anderen Leuten und dem bekannten (abgedroschenen) Pauschalreiseschmähs zu machen. Die Tschechen stehen offensichtlich auf sowas, für mich wars trotzdem eine nette Erfahrung.
    Nach Bootsfahrt und Abstieg vom See in die Felsenstadt kurze Pause mit Jause und danach noch die letzten 5 Felsenformationen auf den verbleibenden 2km durchwandert. Zum Abschluss noch zum Bauernmarkt auf Schloss Adršpach (wo es nichts interessantes zu Kaufen gab) bevor es wieder zurück zum Bahnhof durch die Touristischen Stände auf den Bahnsteig ging, wo bereits rund 100 Leute auf die Rückfahrt warteten. Überraschenderweise fanden alle ihren Platz in dem einen Diesellokwagon und so gings recht kuschelig retour nach Trutnov. Auf dem Weg noch das Gepäck abgeholt und ab ins Appartment und zum Albert („Hypermarket“) um fürs Abendessen und Frühstück einzukaufen.
    Den Abend dann eher gemütlicher bei Kochen und auf der Terasse verbracht und mal wieder Zeit gefunden um das Reisetagebuch weiterzuschreiben.
    Read more

  • Aug4

    Tag 10 - Approaching Trutnov

    August 4, 2020 in Czech Republic ⋅ 🌧 13 °C

    In der Früh wurde noch kurz abgewartet bis die tschechische Großfamilie, die ebenfalls in der Pension in Turnov untergebracht war, am Abreisen war um dann in aller Gemütlichkeit zu frühstücken und um kurz vor 10 den Fußmarsch (ca. 1km über Feldwege) zum Regionalbahnhof anzutreten. Von dort ging es mit Umstiegen in Turnov und Jaromer nach Trutnov zu Fuße des tschechisch-polnischen Riesengebirges. Ankunft war dann am frühen Nachmittag und nach dem Einquartieren in die schicke Unterkunft (Nelly Kellys Irish Pub) wurden die Füße im Park bis zur Kapelle und den Kriegsdenkmälern der K&K-Soldaten rund um 1870) vertreten. Nach kurzer Rast ging es auch schon wieder zum Abendessen in ein nettes, ziemlich modern eingerichtetes Restaurant an der Hauptstrasse und danach noch eine kleine Runde durch Trutnov um Kaffee & Kuchen zu suchen. Da allerdings bereits ziemlich alles um 19:30 dicht war wurde es dann doch das Irish Pub auf einen Schlummertrunk um danach noch bis spät nachts sich bei Spielen zu duellieren.Read more

  • Aug3

    Tag 9 - Lost in Turnov

    August 3, 2020 in Czech Republic ⋅ 🌧 16 °C

    Und so trug es sich zu, dass wir um 9:00 per Bus nach Decin fuhren und von dort über Liberec nach Turnov zum Fuße des Böhmischen Paradieses, wo wir um 13:00 ankamen und mit dem Bus weiter in unsere Unterkunft fuhren. Diese lag leider ziemlich abgelegen und nur 4x/Tag per Bus erreichbar mitten in einer Wohngegend, das nächste Geschäft über einen Kilometer entfernt und noch dazu regnerisches, kaltes Wetter. Folglich war ein erstes Mal ein Anflug von Trübsal zu spüren, gegen den momentan wenig etwas dagegenwirken konnte. Haben das beste aus der Situation gemacht und für uns beschlossen, dass wir nur eine Nacht in der Unterkunft bleiben würden und Turnov als Transitpunkt nutzen sollten. Das hieß für uns wiederum die Route etwas umplanen und ein Hotel für die Folgenacht zu organisieren. Zusätzlich trieb uns der Hunger bereits etwas und so gingen wir die rd. 1,4km zum nächsten Geschäft und versorgten uns mit leckerem, gesundem Essen und kochten so das erste Mal bei dieser Reise selbst. Die Zeit nach dem Essen wurde mit Spielen und Lesen genutzt und so etwas Ruhe in die doch bereits trubelige Reise gebracht. Am Abend unternahm ich noch einen Spaziergang über 5km in die Innenstadt, die allerdings auch nicht wirklich übermäßig spannend war und ich so einen guten Strich unter diese Stadt machen konnte. Am späten Abend wurde noch die Weiterreise geplant und ins Land der Träume abgedriftet.Read more

  • Aug2

    Tag 8 - Hrensko & Prebischtor

    August 2, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 21 °C

    Um 8:00 klingelte bereits der Wecker da wir eher früher als später zum Prebischtor aufbrechen wollten. Die prognostizierten Temperaturen waren für diesen Tag mit 28 Grad zwar etwas angenehmer als in den Vortragen, dennoch zu hitzig für eine ausgedehnte Wanderung.
    Nach dem Frühstück ging es also gleich mit dem Bus um halb 10 in Richtung Einstiegsstelle des Prebischtors (was angesichts des steilen Einstiegsweges an der Hauptstrasse eine gute Idee war) und nach einer guten Stunde Wanderung wurde diese Attraktion auch erwandert. Vor dem Prebischtor war noch ein Kassenhäuschen und für 100 CZK (rd. 4€/p.P.) konnte man direkt unter dem Tor mit den Scharen an Touristen Picknicken. War uns aber nicht wert und so genossen wir die Aussicht aus der Ferne.
    Weiter ging es über den ca. 5km langen Waldrundweg nach Rainwiese zum Mittagessen und am frühen Nachmittag wieder retour per Bus nach Hrensko zum kurzen Rasten. Ab frühen Abend wurden die Reiseplanungen für die kommenden Tage angegangen und die Hotels bei Kofola, Cafe und Eispalatschinke gebucht. Einziger Wehrmutstropfen war, dass das Wetter plötzlich umschwenkte und es wie aus Kübeln zu giessen begann. Sind dann im gleichen Restaurant geblieben und haben noch gemütlich zu abend gegessen und die Weiterreise festgelegt.
    Read more

  • Aug1

    Tag 7 - Weiter in die Böhmische Schweiz

    August 1, 2020 in Czech Republic ⋅ ⛅ 19 °C

    In der Früh noch in Prag aufgewacht, aber nach dem Frühstücksbuffet auch schon wieder am Weg zum Prager Hauptbahnhof gewesen und um halb 10 ging es auch schon wieder mit dem Zug in Richtung Norden an die Deutsch-Tschechische Grenze. Kurzer Zwischenstop in Decin, in dem die Wartezeit mit Pommes und den klassischen (wie künstlichen) Himbeersoda und dem Beobachten der lokalen Alkoholiker/innenszene überbrückt wurde. Weiter gings dann mit der lokalen deutschen Bahn nach Schöna (1km hinter der tschechischen Grenze) und von dort mit der Fähre wieder zurück auf die tschechische Seite. Nachdem wir keine Reservierung für eine Herberge hatten gestaltete sich die Suche nach einer noch verfügbaren Unterkunft ziemlich spannend und nachdem die ersten vier Pensionen und Hotels abgewunken hatten und die Touristeninfo auch nicht helfen wollte hatten wir beim doch etwas verzweifelten Versuch beim ersten Hotel im der Stadt doch das erhoffte Glück und es war noch ein Zimmer für die beiden folgenden Nächte verfügbar.
    Nach dem Nerven beruhigen und erstem einfinden war klar, dass wir den Weg in die Edmundsklamm doch noch am Anreisetag beschreiten wollten. Also ging es um 15:00 los die ca. 2km bis zur Klamm zu wandern und als wir anstanden, den weiteren Weg mit dem Boot zurückzulegen. Hier wurde die ersten Erfahrungen mit tschechischem Tourismus gemacht (später dazu mehr) und die Felsenformationen bei der händischen Bootsschieberei interpretiert. Wieder am Ufer angekommen sind wir mangels Zeit den Weg aus der Klamm raufgewandert und haben noch ein Cola in Stimmersdorf genossen. Wie der Zufall es wollte haben wir noch den Bus retour nach Hrensko genau erwischt und sind so anstelle der 7km Fußmarsch bequem mit dem Bus wieder retour gefahren. Wieder im Hotel angekommen die Körperkerntemperatur per kalter Dusche auf ein erträgliches Maß gebracht und zum alten Gaswerk spaziert, wo deftig-tschechisch abendgegessen wurde. Der Abend war noch gemütlich von Spielen und der weiteren Planungen für morgen geprägt.
    Read more

  • Jul31

    Tag 6 - Prag, die Zweite

    July 31, 2020 in Czech Republic ⋅ ☀️ 27 °C

    Morgends gemütlich aufgestanden und am Frühstücksbuffet nach Herzenslust bedient. Um halb 10 gings dann weiter in die Stadt zur Free (Tip based) Walking Tour, in der die Altstadt und das jüdische Viertel durchwandert wurden. Obwohl ich mittlerweile das fünfte Mal in Prag war, warhier einiges Neues (Kafka-Haus, Prager Metronom) dabei. Nach der Tour um 13:00 wiederum ins vegetarische Restaurant vom Vorabend und gut gestärkt eine Stunde später raus. Da das Thermometer bereits bei ca. 30 Grad stand war eine Fahrt mit der Standseilbahn auf den Prager Hausberg angesagt. Oben angekommen ein Eis genossen und für einen kurzen Schmöker inklusive Nachmittagsrast in der Wiese gerastet. Abfahrt runter war dann am späteren Nachmittag, folgend noch ein kleiner Rundgang durch die Neue Stadt und ein kleiner Shoppingausflug, wo Emailgeschirr und ein neuer Backpacker erstanden wurde. Nachdems schon etwas spät geworden war gings noch zum Pulverturm zum Thailänder um noch feurig zu essen. Eine klassische Nachspeise (Baumkuchen mit Nutella) ists dann noch geworden und da es der letzte Abend in Prag war wurde dieser noch mit einem Abschlussbier in der SwimBar nahe des Hotels begossen.Read more

  • Jul30

    Tag 5 - Auf nach Prag...

    July 30, 2020 in Czech Republic ⋅ ☀️ 20 °C

    Und auf gings in die Tschechische Republik...
    Abfahrt um 9:00 mit dem Bus nach von Gosau nach Gosau-Steeg und von dort mit Regionalzügen weiter nach Linz. Gestärkt gings weiter mit dem Schnellzug nach Prag, ohne vorher durch den Heimatort durchzufahren und sich nochmals (mental) zu verabschieden. Eine gute Woche Tschechien mit dem Zug steht an, ohne die genaue Route vorher bestimmt zu haben. Aber erstmal gehts nach Prag für 2 Nächte und anschließend weiter nördlich an die deutsche Grenze. Prag zum insgesamt 5ten Mal bereits, alle weiteren Ziele feiern aber Premiere.
    Ankunft etwas verspätet um 16:15 am Prager Hauptbahnhof und gleich weiter ins Hotel (Majestic Plaza) nahe des Nationalmuseums. Nach kurzer Rast aufgebrochen in die Altstadt und noch fein vegetarisch gespeist um dann nach dem Essen festzustellen, dass das Black Light Theater, wo Karten gebucht waren, wegen Covid ausfällt. Naja, Geld retour bekommen und nach der „Backstageführung“ rauf auf die Burg, wo noch eine kleine Runde in der Abenddämmerung gedreht und nach dem Abstieg die Heimfahrt ins Hotel angegangen wurde. Ankunft dort um ca halb 11 und frühzeitig ins Bett.
    Read more

  • Jul29

    Tag 4 - Hallstatt, Gosausee & Gosau

    July 29, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 20 °C

    Nachdem die Nacht viel Regen und etwas Abkühlung gebracht hat gings nach dem Frühstück bei Nebel mit dem Bus ab nach Hallstatt. Den Ort mal (fast) ganz ohne Touristen erlebt und rauf zum Beinhaus und dem Wasserfall gewandert. Um halb 12 waren die Scharen an Touris dann doch da und so sind wir ab zum Gosausee. Dort eine ganze Runde um den großen Gosausee spaziert um danach Abkühlung darin zu suchen. Nach einem Nachmittagssnack um 16:00 wieder retour nach Gosau, noch kurz durch den Ort spaziert und mal das Reisetagebuch bis dato geschrieben. Später gehts noch zum Abendessen und danach heißts auch schon wieder zusammenpacken für morgen, wenns von hier per Zug nach Prag geht.Read more