Joined July 2018
  • Day17

    16. Tag Rückreise nach Braunschweig

    July 20, 2019 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    5:15 Uhr aufstehen
    6:15 Uhr Abfahrt zur Fähre nach Bastia (Zwischenstopp beim örtlichen Bäcker)
    7:00 Uhr Einchecken auf die Fähre
    8:30 Uhr ablegen aus dem Fährhafen in Bastia
    12:30 Uhr Ankunft in Bastia und Rückfahrt nach Braunschweig
    16:30 Uhr Eis essen am Comer See in Italien
    16:45 Uhr Ausreise aus Italien / Einreise in die Schweiz
    20:00 Uhr Ausreise aus der Schweiz / Einreise nach Österreich
    20:30 Uhr Ausreise aus Österreich / Einreise nach Deutschland
    02:05 Uhr Ankunft in Braunschweig
    03:00 Uhr Sind gut in Braunschweig angekommen und freuen uns auf den nächsten Urlaub auf Mallorca. / Gute Nacht.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day16

    15. und letzter Tag / Strand

    July 19, 2019 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Unser letzter Tag auf Korsika begann mit einem Frühstück auf der Terrasse und endete mit einem Bad zu viert im Pool und der darauf folgenden Nachtruhe um 22:00 Uhr. Die Kinder haben heute beschlossen den letzten Tag nicht am Pool sondern am Sandstrand/ Meer zu verbringen. Somit starteten wir nach dem Frühstück um 11:30 Uhr zum 45 Minuten entfernten Sandstrand kurz hinter Bastia. Wir haben gemeinsam eine lange Strandwanderung unternommen. Danach nutzte Jana die Zeit zum Lesen am Strand und wir Männer verbrachten die Zeit im Wasser mit Männergesprächen. (Was hat jeder schon mal verrücktes gemacht?) Gegen 16:30 Uhr haben wir uns auf den Rückweg gemacht um noch etwas Zeit am Pool verbringen zu können. Einen kurzen Zwischenstopp für den letzten Einkauf, Marmelade für den Gießdienst (Delia) und Getränke für die Rückreise sowie ein paar Andenken für die Kinder, Pizza für unser Abendbrot, haben wir noch kurz eingelegt. Gegen 17:30 Uhr war für beide Kids Pool-Time angesagt. Wir Eltern haben die Zeit zum Packen genutzt. Endlich um 19:00 Uhr gab es die heiß ersehnte Pizza und den leckeren Salat. Unsere Vermieter haben uns während des Essens noch verabschiedet und uns eine gute Rückreise gewünscht. Unsere hinterlegte Kaution (500€) haben Sie nach der Besichtigung der FeWo uns zurück überwiesen.
    Nach dem Essen ging es für alle nochmals in den Pool zum Abbaden sodass wir pünktlich um 22:00 Uhr die Nachtruhe antreten konnten.

    Wetter: ☀️ 31 Grad Celsius
    Abendessen: Pizza
    Read more

  • Day15

    14. Tag Ausflug an den Strand

    July 18, 2019 in France ⋅ ⛅ 26 °C

    Die Nacht war ruhig und wir konnten alle gut schlafen. Das Fieber der Kinder war so schnell verschwunden wie es gekommen war. Frederik musste sich jedoch wegen des leeren Magens noch mal übergeben während Benny noch mit den letzten Durchfall Erscheinungen zu kämpfen hatte. Neben diesen Besonderheiten konnten wir gegen 10:30 - 11:30 Uhr ausgiebig frühstücken. Von einem Ausflug am Vormittag haben wir wegen der gesundheitlichen Situation der Kinder abgesehen. Somit haben wir die Zeit am Pool verbracht. Ich habe Trainerstunden von Frederik erhalten (Graul und Schmetterling) Jana hat gelesen und Benny hat sich mit Doppelkopf- und Kanaster- Kartenspiel beschäftigt was mir nach dem Schwimmen im Pool gespielt haben. Gegen 14:30 Uhr gab es Nudeln für die beiden und uns Eltern Brokkoli. Am Nachmittag haben wir die gunst der Stunde genutzt und sind mit den Kindern an den benachbarten Strand gefahren. Gegen 18:00 Uhr ging es zurück zur FeWo das die Kinder noch etwas den 28 Grad Celsius warmen Pool nutzen konnten. Nach dem Abendessen um 19:30 Uhr spielten wir die obligatorischen 3 Runden Rommé und wir Eltern gingen im Anschluss bei Mondschein schwimmen. Die Kinder verbrachten die Zeit mit Fernsehen schauen. Nachtruhe traten wir gegen 22:30 Uhr an.

    Wetter: Sonne 29 Grad Celsius
    Abendessen: Baguette mit Wurst und Käse
    Read more

  • Day14

    13.Tag Chillen in der Unterkunft

    July 17, 2019 in France ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute Nacht wurden wir von Frederiks Fiebertraum geweckt. Frederik hatte, warum auch immer, in der Nacht auch Fieber bekommen. Somit verabreichten wir Ihm die entsprechende Medizin das er zum Morgen wieder fit wird. Gegen 7:30 Uhr wurden wir erneut von Frederik mit erbrechen im Bad geweckt. Benjamin bekam in der Zwischenzeit Kopf- und Gliederschmerzen sowie Durchfall. Woher das kommt können wir uns auch nicht erklären. Somit haben wir Eltern das Frühstück gemeinsam genossen und die Kinder haben bei Tee, Banane und mit Müdigkeit teilgenommen. Für beide ging es danach zurück ins Bett zum Schlafen. Gegen 14:00 Uhr machte ich mich mit meinen schlechten Englisch-Erinnerungen und fehlenden Französisch Kenntnissen auf den Weg zur Apotheke. Mit Hilfe des Google Übersetzer habe ich ein Fiebermittel in der Apotheke sowie Zwieback und Kamillentee im Supermarkt erhalten. Am Nachmittag stellte sich langsam eine Besserung bei unseren Patienten ein. Frederik hatte kein Fieber und Benny noch den Durchfall aber war sonst wieder der "Alte". Am Abendbrot nahmen beide teil und danach ging es für alle an den Pool. Die Eltern im Wasser und die Kinder auf die Liegen. Ich wurde von Frederik trainiert. Anschließend haben wir vier Runden Rommé gespielt. Schließlich habe ich die 10 Strafpunkte vom Vortag aufzuholen, was mir auch fast gelungen ist. Den Abend haben wir wieder auf der Terrasse beim Glas Wein ausklingen. Die Kinder haben Fernsehen geschaut. Nachtruhe gegen 22:00 Uhr.

    Wetter: Sonne 30 Grad Celsius
    Abendessen: Nudeln mit Tomatensoße
    Read more

  • Day13

    12. Tag Ausflug nach Bastia

    July 16, 2019 in France ⋅ ☀️ 28 °C

    Der heutige Morgen startete um 10:00 Uhr bei Sonnenschein auf der Terrasse mit einem gemeinsamen Frühstück. Aufgrund des gestrigen langen Ausflugs haben wir uns heute entschlossen den Tag entspannt zu starten. Jana genoss die Sonne am Pool, Benny und ich laßen und Frederik ging es nicht so gut und verbrachte die Zeit auf dem Bett mit dösen und lesen. Gegen 13:00 Uhr haben wir uns doch noch entschlossen nach Bastia aufzubrechen um uns die Altstadt, den Hafen und die Zitadelle anzusehen. Wir sind durch die engen Gassen über kleine Plätze vorbei an unzähligen Restaurants durch die Altstadt gelaufen. Auffällig waren die schönen Vorderseiten und der schlechte Zustand der Rückseiten der Häuser. Ein Großteil der Häuser ist aus Naturstein aus dem Meer gebaut. Nicht selten konnte man die einfachen Wohnverhältnisse sehen. Gegen 16:00 Uhr sind wir zurück in die Unterkunft gefahren um noch etwas Zeit am Pool in der Sonne verbringen zu können. Auf dem Rückweg haben wir an einem verlassenen Friedhof angehalten der sich im Dornröschenschlaf befand.
    Angekommen sind wir alle an den Pool gezogen. Frederik schlief in der Sonne während ich mit Benny Wasserball spielte und Jana laß.
    Gegen 19:30 Uhr gab es auf der Terrasse Abendbrot und im Anschluss vier Rommé Runden. (Ich habe 10 Strafpunkte kassiert weil ich zum wiederholten Male Frederik geholfen habe. Somit bin ich vom ersten Platz auf den dritten Platz gerutscht.) Nach dem Spielen konnten sich die Kinder nicht überwinden ins 26 Grad Celsius warme Wasser zu gehen. Wir Eltern machten es zum Sonnenuntergang aber den Kindern vor um noch ein paar Bahnen zu ziehen. Im Anschluss verbrachte ich mit Jana bis zur Nachtruhe die Zeit auf der Terrasse während die Kinder Fernsehen schauten.
    Nachtruhe war gegen 23:00 Uhr.

    Wetter: Sonne 27 Grad Celsius
    Abendessen: Brokkoliauflauf, Melone, Salat
    Read more

  • Day12

    11. Tag Ausflug nach Ajaccio

    July 15, 2019 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Der heutige Morgen startete mit Blitz und Donner und dem vorhergesagten Dauerregen. So haben wir uns entschlossen, nach dem Frühstück, in unserem gemütlichen Wohnraum, in die Inselhauptstadt nach Ajaccio im Südwesten der Insel zu fahren. Dort sollte es laut Wetterbericht nicht regnen. Gegen 14:00 Uhr sind wir am Ziel eingetroffen. Das vorher gesagte Wetter für Ajaccio (Sonne 29 Grad Celsius) passte und wir konnten uns die größte Stadt der Insel (72.000 Einwohner) anschauen. Wir haben uns die Kathedrale (wo Napoleon getauft wurde) und das Geburtshaus angeschaut. Außerdem haben wir uns die lange Einkaufsmeile, die Zitadelle und den riesigen Hafen angeschaut. Im Anschluss haben wir uns mit einer neuen Strandmuschel (bei Decathlon) versorgt. Der Rückweg genauso wie der Hinweg führte uns direkt durch die Berge. Bis auf 1100m über einen Pass. Vorbei an vielen verschlafenen Bergdörfern einzelnen Höfen und Weinbergen über Bastia bis zu uns nach Sisco. Unterwegs haben unsere Abendbrot im Supermarkt gekauft und gegessen. Ein Picknick war aufgrund des schlechten Wetters nicht möglich. Auf der Rückfahrt durch Bastia sind teile der Altstadt gesperrt gewesen. In den frühen Abendstunden fand ein seltenes Naturereignis statt. Eine Wasserhose getrieben vom tobenden Unwetter verwüstete Teile des Fährhafens und der benachbarten Wohngebiete.
    Wir sind trotzdem gut in der Unterkunft angekommen. Das Meer hat die Strände hi ter Bastia auf unserer Rückreise jedoch komplett verschlungen. Sind gespannt wie das morgen aussieht. Gegen 21:00 Uhr kamen wir im strömenden Regen zurück. Wir haben gemeinsam noch eine Kleinigkeit gegessen und sind nach dem Duschen ins Bett gefallen. Nachtruhe war gegen 23:00 Uhr.

    Wetter: Regen, Gewitter, 17-32 Grad Celsius
    Abendessen: Sandwich im Supermarkt 😏
    Read more

  • Day11

    10. Tag Ausflug nach Nonca

    July 14, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

    Der 10. Tag begann mit unserem täglichen ausgiebigen Frühstück von 10:00 - 10:45 Uhr. Um 11:00 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Nonca. Einem alten Dorf direkt an der Steilküste in 200m über dem Meer. Die Anfahrt war zum Teil abenteuerlich. Die Straßen lange sehr eng, der Asphalt sehr abschüssig, der Abhang sehr tief und die Kurven sehr eng. Nach 75 Minuten haben wir das Ziel erreicht und hatten das Glück direkt auf dem kleinen Marktplatz parken zu können. Wir haben uns die kleine Kirche, den winzigen Marktplatz, die kleine Altstadt und die Festungsanlage angeschaut. Frederik verlor aufgrund der feuchten Hitze schnell die Lust ;-).
    Wir haben festgestellt das wir uns die Lebensbedingungen in diesen Dörfern nicht wünschen. Nach der Stadtbesichtigung ging es an den Lambada Beach, einem Sandstrand mit einer kleinen Strandbar. Durch den starken Wind würde jedoch unsere 20 Jahre alte Strandmuschel zerstört und Jana gesandstrahlt. Als die Sonne hinter den Wolken verschwunden war haben wir uns auf den Weg in die Unterkunft gemacht. Angekommen sind die die Kinder im Pool verschwunden während wir Eltern das Abendessen zubereitet haben. Nach dem Essen das obligatorische Romee (Frederik hat verloren). Danach ging es erst für die Kinder in den Pool und nach Sonnenuntergang genossen wir das fast 30 Grad Celsius warme Wasser.
    Nachtruhe war gegen 23 Uhr.

    Wetter: Sonne 29 Grad Celsius (später leicht bewölkt)
    Abendessen: Makaronie mit Tomatensoße und Käse
    Read more

  • Day10

    9. Tag Ausflug nach Erbalunga und Funari

    July 13, 2019 in France ⋅ ⛅ 30 °C

    Eigentlich wollten wir viel zeitiger aufstehen um etwas mehr vom Tag zu haben, haben es jedoch erst wieder um 9:30 Uhr geschafft. 10:30 Uhr gab es schönes langes Frühstück sodass wir ausgeschlafen und satt gegen 12:00 Uhr starten konnten. Unser Ziel war der kleine Küstenort vor Bastia, Erbalunga und im Anschluss weiter an den Strand von Funari. Der kleine unscheinbare Küstenort entpuppte sich als wunderschöne kleine Perle direkt am Meer. Die enge kleine und liebevolle Altstadt mit einem Markt, einem Hafen, einer Kirche und einigen kleinen Café, was wir nicht erwartet haben. Die hohen Temperaturen und der Ausblick sich im Meer abkühlen zu können ließen uns jedoch recht schnell weiter an den Strand von Funari ziehen. Der Strand hatte alles was man zum Baden braucht. 50m. breiter sauberer Sandstrand keine Steine und kein Kies und 27 Grad Celsius warmes Wasser. Gegen 16:30 Uhr kneiften uns vom Salz jedoch die Badeshorts, sodass wir noch einige Kleinigkeiten einkauften und uns in die FeWo begaben um den schönen Süsswasserpool zu nutzen. Gegen 19:30 Uhr haben wir beim Abendessen den Sonnenuntergang genossen. Die Kinder und im Anschluss wir Eltern haben den Abend im Pool ausklingen lassen. Nachtruhe war um 23:00 Uhr

    Wetter: Sonne und 33 Grad Celsius, Wassertemperatur (Pool 31 Grad Celsius, Meer 27 Grad Celsius)
    Abendessen: Brot
    Read more

  • Day9

    8. Tag Ausflug nach Marine de Giottani

    July 12, 2019 in France ⋅ ⛅ 29 °C

    Unser Morgen startete heute mit einem langen Frühstück (bis 11:30 Uhr) auf der Terrasse. Während des Frühstücks haben wir uns entschieden Cap Corse zu erkunden und uns die westliche Steilküste mit den wenigen einsamen Stränden und den kleinen Bergdörfern anzuschauen. Auf den Weg zu unserem Strand nach Marine de Giottani begegneten uns Wildschweine. Die Straße wurde zeitweilig zur Staubpiste und so eng das ein ausweichen über weite Strecken nicht möglich ist. Entlang der tiefen Steilküste warendie Straßen nicht oder sehr schlecht abgesichert. Gegen 14:00 Uhr erreichten wir unseren Strand. Nicht wie erwartet war der Strand mit Sand sondern mit Kies bedeckt. Die Wellen waren ca. 1m hoch und die Sonne versteckte sich hinter den Wolken. Somit hatten wir drei Männer Spaß beim Wellenreiten und Jana traute sich nicht in die Wellen und musste die Zeit bei bewölkten Himmel auf der Decke am steinigen Strand fristen.
    Nach zwei Stunden verließen wir den schönen wilden romantischen Ort und machten uns auf den Weg nach Bastia zum Lebensmitteleinkauf. Der Weg führt uns an zwei weitere schöne Strände und dem Ort Nonca den wir in den nächsten Tagen nochmals besuchen werden. Gegen 19:00 Uhr waren wir in der Unterkunft. Die Kinder verschwanden im Pool während wir Eltern den Einkauf auspackten und das Essen zubereiteten. Nach dem Essen war Pool-Time für die Kids und nach Sonnenuntergang für uns Eltern angesagt. Nachtruhe gegen 23:00 Uhr.

    Wetter: Sonne, ☁️ 30 Grad Celsius
    Abendessen: Hühnchen- Gemüse Pfanne
    Read more

  • Day8

    7. Tag Ausflug nach Calacussia

    July 11, 2019 in France ⋅ ⛅ 26 °C

    Unser Morgen startete heute um 10:00 Uhr mit Sonnenschein und einem Frühstück auf der Terrasse. Nach dem langen Frühstück haben wir uns um 11:30 Uhr entschlossen uns die Schäfer- Hochebene und den Stausee im Nationalpark anzuschauen. Die beeindruckende enge mäßig ausgebaute Strasse führte uns entlang einer beeindruckenden Schlucht entlang des GOLO Flusses. Wir haben auf der Strecke den Weg zum Skigebiet (im Moment nur wenige Schneeflecken) und viele kleine Wege zu schwer erreichbaren Bergdörfern gesehen. Das Ziel war der Stausee auf knapp 900 m Höhe. Der Blick war unbeschreiblich. Wir sahen die 5 Mönchssteine und den größten Berg der Insel (2700m) zum Anfassen nah. Auf dem Rückweg haben wir an einem einsamen Strand unterhalb von Bastia an der Ostküste besucht. Gegen 18:30 Uhr ging es schließlich zurück in die Unterkunft. Als wir angekommen sind ging es für die Kinder in den Pool und wir haben das Abendessen zubereitet. Das obligatorische Romee Spiel (2 Runden) hat Frederik verloren. Dafür durfte er als erstes in den Pool um noch 20 Minuten in der Dämmerung zu baden. Für uns Eltern ging es im Mondschein in den Pool und anschließend auf die Terrasse zum Wein. Nachtruhe um 23:00 Uhr

    Wetter: Sonne 27/32 Grad Celsius
    Abendessen: Nudel/ Hackfleisch Auflauf
    Read more

Never miss updates of Familie Schöne with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android