Satellite
Show on map
  • Day5

    MGU Hauptgebäude, Moskau

    February 13, 2017 in Russia ⋅ ☁️ -8 °C

    Nach vielen Versuchen hat es tatsächlich geklappt, ich konnte aus letztendlich guten Willen einer Dame im Passierschein-Häuschen ins Hauptgebäude der MGU "einreisen". Alles hinter der Eingangskontrolle war mir bislang unbekannt. Die vielen vergeblichen Versuche steigerten natürlich die Neugier immer weiter.
    Mit Lächeln im Gesicht nun also eines meiner Lebensziele abgehakt.
    In der ersten Halle, in die man kommt, gibt es an jeder Ecke kleine Lebensmittel Verkäufe, für Getränke, Gebäck, Pralinen etc. weiter geht es in den Mittelsaal, von dem aus Treppen nach oben führen. Als nächstes gelangt man zu den Aufzügen, die in die Etagen mit Wohnungen, Büros und ganz oben wissenschaftlichen und geschichtlichen Museen führen. Hinter der Aufzug Passage spiegelt sich das grade beschriebene, vermute ich.
    Obwohl die Museen grade geschlossen wurden könnten wir noch die Aussicht genießen und haben eine 15 minütige Ausnahme-Führung bekommen, unter der Hand, kostenlos. Sehr nett. Sasha ist übrigens auch hervorragend darin, durch Reden und Charme Dinge zu erreichen, die offiziell nicht möglich sind. Kann ich ja gar nicht ;-)
    Danach noch kurz in einen Schreibwaren Shop, Essen in der Mensa (die Mensa Kultur in Russischen Unis, Wohnheimen und überhaupt) ist einmalig und ich genieße sie sehr.
    Das größte von Stalins "Sieben Schwestern" Gebäuden ist also Uni, Wohnheim für Studenten Profs, Museum und Legende, für mich zumindest. Sasha sagt es bietet alles wie in einer kleinen Stadt, sodass man dort als Student gut leben kann, stelle ich mir vor.
    Read more

    Silvia Palm

    Ein Besuchervisum für den Eintritt in das Unigebäude ...?

    2/14/17Reply
    Philipp Palm

    Ganz genau, mit Stempel und Datum und ganz viel gutem Willen der Frau im Zollhäuschen - im Tausch gegen einen anderen gestempelten Zettel übrigens

    2/14/17Reply