Satellite
Show on map
  • Day1

    Hello Ho chi minh city ( Saigon)✌

    April 14, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 35 °C

    Man waren wir froh als wir endlich am Flughafen ankamen. Mit der Zeitverschiebung hatten wir ein unendlichen langen Tag. Über 26 Stunden waren wir unterwegs nur ein paar Minuten im Flugzeug haben wir die Augen zu bekommen. Bei uns war es nun 21:30 Uhr. Wir haben davor im Internet gelesen, dass ein Bus Richtung Stadtmitte fährt. Diesen haben wir dann auch gleich gefunden, haben ein Ticket für 20.000 dong gezahlt was umgerechnet 0,70€ sind und nach ca. einer halben Stunde waren wir dann im Stadtzentrum angekommen. Im Distrikt 1 wurden wir dann rausgelassen und mussten uns erstmal orientieren wo wir waren und wo wir hin müssen. Haben uns schon eine offline Karte über Google maps runtergeladen aber das GPS wollte uns einfach unseren Standort nicht anzeigen und Straßennamen haben wir auch nicht wirklich welche gesehen🙈 aber nach 20 Minuten haben wir den Weg zum Hostel gefunden und konnten einchecken. Das Hostel hat offiziell noch gar nicht offen und wir waren die zweiten Gäste. Es ist eigentlich ganz cool eingerichtet mit 3er Stockbetten wo jeder seine eigene Kabine mit Vorhang hat. Bei den Toiletten waren wir anfangs ein wenig verwirrt da es Glastüren sind😂 haben dann aber von innen einen Vorhang gefunden. Da unsere letzte Mahlzeit einige Stunden zurück lag hatten wir Hunger und perfekterweise war direkt vor unserem Hostel ein Markt aufgebaut. Haben uns geschnitte Mango und ein Baguette geholt und uns dann wieder auf dem Weg zum Hostel gemacht, denn müde waren wir selbstverständlich auch! Es hat nicht lange gedauert da waren wir schon eingeschlafen. Ich habe vorsichtshalber mal einen Wecker auf 10 Uhr gestellt, dass wir den Tag nicht ganz verschlafen aber den haben wir nicht gebracht. Gegen 7:30 Uhr waren wir schon wach, sind duschen gegangen und auf 8:30 Uhr waren wir schon unterwegs. Zum ersten Stop mussten wir nur einmal über die Straße laufen und waren am Ben Thanh Market, eine Halle wo es alles mögliche zu kaufen gibt. Ob Klamotten, Gewürze, Gemüse und Obst, Souvenirs, Taschen, Schuhe oder asiatische Gerichte es gab alles. Sind ein wenig durch geschlendert und dann weiter durch die Stadt zu einem Park namens Tao Dan Park, der sozusagen der grüne Fleck in der Großstadt ist. Da Samstag war, war auch einiges los. Es wurde Sport getrieben, wie Boxen, Yoga, Federball oder Geräte training, Fotoshootings wurden gemacht, Kinderspiele wurden angeboten und vieles mehr. Wir beobachten ein wenig das Treiben bevor wir weiter zur Notre Dam Cathedral und zum alten Bahnhof gelaufen sind. Unterwegs bot ein Vietnamese Raphael an die Stange mit den Kokosnüssen zu tragen, selbstverständlich wollte er uns dann auch eine Kokosnuss andrehen aber wir hatten noch kein Geld gewechselt. Nach großen hin und her kamen wir dann weiter ohne eine Kokosnuss, liefen noch in ein Einkaufszentrum rein aber dann knurrte langsam der Magen denn gefrühstückt hatten wir auch noch nicht. Haben dann erst unser Geld gewechselt und uns dann in einem kleinen Laden ein Sandwich und ein Eiskaffe für umgerechnet 1€ zusammen gekauft. Da kann man echt nichts dagegen sagen😉 Als wir noch ein Stück weiter liefen kamen wir an einer Bäckerei vorbei, man sah das alles lecker aus😍 da konnten wir nicht widerstehen und haben 2 süße Stückchen gekauft für jeweils 0,70€. Da uns die Hitze ganz schön zu schaffen machte und wir uns an den Temperaturumschwung erst noch gewöhnen müssen, machten wir uns auf dem Rückweg zum Hostel um eine kleine Pause einzulegen. Hier ein wenig die Klimaanlage genossen und uns später nochmal auf den Weg in die City gemacht. Zuerst haben wir unser Busticket bis nach Hanoi gebucht, also durch ganz Vietnam für 30€. Das ist so eine Art hop on hop off Bus wo man seine Zwischenstops und Dauer des Aufenthalts angibt. Also kurz unsere Stops geplant und das Ticket gekauft. Zum Abendessen gab es für Raphael ein Aussie Steak mit Pommes und für mich Reis mit Gemüse und Hühnchen in einer Kokosnuss serviert. Ach ist das schön wieder Essen zu gehen und nicht abspülen zu müssen😉 danach gönnten wir uns eine Massage, Raphael eine Vietnamesische Ganzkörpermassage und ich eine Bein, Nacken, Handmassage- sehr angenehm☺ und das für 4-5€ für 60 Minuten.

    Allgemeine Info:
    - Wir haben zu Deutschland jetzt 5 Stundenzeitverschiebung⏰
    - Wifi werden meistens nur in unseren Unterkünften haben
    - wir werden in Vietnam nicht arbeiten und uns auch kein Auto kaufen😉
    - haben ein Visum für 15 Tage, wo es danach hin geht bleibt eine Überraschung ( aber bevor sich einige schon freuen, nach Deutschland geht es noch nicht😉)
    - unsere Unterkünfte bestehen jetzt wieder wie in Thailand und Bali aus Homestays, Hotels oder vllt auch mal ein gutes Hostel
    - unser Transportmittel wird der Bus sein der durch das ganze Land fährt
    Read more