Satellite
Show on map
  • Day3

    Rollertour in Mui Ne

    April 16, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 35 °C

    Bevor wir mit dem Bus nach Mui Ne um 14 Uhr losfuhren gönnten wir uns nochmal was bei der Bäckerei von gestern☺ und auch leckere Smooties (Mango und Drachenfrucht) durften nicht fehlen😉 Unsere Busfahrt sollte 5 Stunden dauern und nach ca. 4 Stunden wollte uns der Busfahrer rausschmeißen weil er die Info vom Check in bekommen hat das hier unser Homestay sei. Englisch konnte er natürlich nicht🙈 Er hat dann versucht langsam vietnamesisch zu reden das wir ihn verstehen können aber trotz das er langsam gesprochen hat aber wir nichts verstanden😂. Wir waren sehr verwirrt und waren sehr skeptisch. Zum Glück konnten wir auf unseren offline Maps nach schauen und ihm erklären das es nicht unser Guesthouse ist, das es da eine Verwechslung gibt. Trotz Sprachbarriere und Verständnis verstand er es und die Fahrt ging weiter. Erstes Abenteurer überstanden😁 am Bus office in Mui Ne kamen wir dann eine halbe Stunde an von hier aus durften wir die Besitzerin des Gästehauses anrufen um abgeholt zu werden. Wie es uns schon fast klar war kam sie nicht mit einem Auto sondern mit einem Roller und ihr Das fuhr einen zweiten😂 die Roller waren dann erstmal tiefer gelegt als wir losfuhren. Nach ca. 3,5 km etwas außerhalb kamen wir dann an und bezogen unser Zimmer. Da es inzwischen Abend war meldete sich unsere Bäuche und wir entschieden nochmal in die Stadt zu laufen. Ca. 25 Minuten haben wir gebraucht bis wir an einem Food Court ankamen und uns entschieden hier zu essen. Das sind mehrere feste Stände die alle was verschiedenes verkaufen, türkisch, italienisch, deutsch, Seafood, vietnamesisch also für jeden etwas dabei. Da ich mir fried noodles mit Gemüse bestellt habe und nur Stäbchen dazu bekam hieß es für mich das erste mal mit Stäbchen essen😂 da ich nach 5 Minuten gefühlt eine Nudel gegessen hatte und Raphael in der Zwischenzeit mit seinem Essen schon fertig war gab ich auf und benutze seinen Löffel😂 haben den Abend dann noch gemütlich ausklingen lassen und liefen dann später zurück an die Unterkunft.
    Am nächsten Tag mieteten uns wir einen Roller und fuhren erstmal in die Stadt um zu frühstücken. Wir gönnten uns ein tropischen Obstsalat mit Yoghurt, Spiegelei mit Baguette und einen Bananenpfannkuchen- so lässt sich ein Tag gut beginnen. Nach dem leckeren Frühstück fuhren wir zum Fairy Stream, das ein Tipp von unserer Homestay Besitzerin war. Unser Roller konnten wir bei einer Überdachung bei Einheimischen für 5.000 Dong ( 0,17€ ) abstellen und dann liefen wir runter zum Bach. Ganz am Anfang ist ein kleiner Wasserfall und dann kann man immer weiter dem Bach folgen. Auf der linken Seite hatte man Palmen und Regenwald und auf der andere Seite hatte man interessante Gesteinsformationen und rote Sanddünen. Der Bach war an manchen Stellen so tief das unsere Hosen nass wurden aber bei 36 Grad ist das sowas von egal😉 ist echt ein super Geheimtipp, denn außer einer kleinen Gruppe Chinesen sind wir keinen anderen Touristen begegnet. Als wir dann wieder auf unserem Roller saßen fuhren wir weiter an den Fischerhafen. Ein unglaubliches Bild wie viele Boote hier im Wasser sind. Und alles bunte kleine Fischerboote. Eine weitere Touri Attraktion sollen die Sanddünen sein. So besonders fanden wir es jetzt aber nicht. Da wir ein wenig durstig wurden suchten wir uns ein nettes Restaurant mit Meeresblick und genossen hier ein paar Getränke und ein Sandwich bevor wir uns wieder auf den Weg zum Homestay machten. Hier nur kurz abgeduscht und fest gestellt das Stromausfall war und somit die Klimaanlage und das Wifi nicht ging. Aber halb so schlimm, denn wir machten uns auf zu einer vietnamesischen Massage. Tiefenentspannt kehrten wir dann nach einer Stunde an die Unterkunft zurück und der Strom ging auch wieder. Dann wurde erstmal ein Skype Marathon gestartet denn Raphael hatte heute Geburtstag🎊 zum Abendessen düsten wir mit dem Roller nochmal in die Stadt und setzten uns nochmal in den Food court. Haben uns mal wieder leckeres Essen gegönnt, hammer Frühlingsrollen, italienische Panini, ein vietnamesischen Gericht, ein frischer Beef Burger und zum Nachtisch ein Erdbeer Schokomousse😍👌
    Read more