München

Currently traveling
July 2016 - October 2020
Currently traveling
  • Sep30

    Bayer. Nationalmuseum

    September 30 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Das Bayerische Nationalmuseum wurde 1855 von König Maximilian II. von Bayern gegründet, nachdem der Archivdirektor Karl Maria Freiherr von Aretin bereits 1853 Pläne für die Errichtung eines Wittelsbacher Museums vorgelegt hatte.

    Das Bayerische Nationalmuseum zählt zu den großen kunst- und kulturgeschichtlichen Museen Europas. 

    Ein Ausschnitt aus 13.000 qm Ausstellungsfläche:

    Bild 2: Der Kopf Johannes des Täufers
    Bild 3: der Tod reitet den Löwen
    Bild 4: die Abteilung für Elfenbeinkunst
    Bild 5: die Abteilung für feines Glas und Glasgravuren- Barocke Glaskunst
    Bild 6: Büste des heiligen Zeno aus Isen, eine gotische Büstenreliquiar um 1451
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Sep30

    Streetart

    September 30 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Wer sich schon mal ein wenig näher mit Street Art beschäftigt hat, weiß: München ist die Wiege der deutschen Graffiti-Szene. In Insiderkreisen gilt München auch heute noch als heimliche Graffiti-Hochburg. 
    Was für ein Kontrast, der goldene Friedensengel, der über München wacht, und nur wenige Meter weiter die in bunten Farben schillernde Unterführung. Eazy, Herakut, Init, Lady Aiko – eine Vielzahl von Namen lernt man hier kennen, von lokalen und internationalen Street Artisten. 
    Read more

  • Sep30

    Friedensengel

    September 30 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Das Friedensdenkmal wurde von der Stadt München dem damaligen bayerischen Herrscherhaus gestiftet. Es wurde von den Künstlern Heinrich Düll, Georg Pezold und Max Heilmaier im Historismus gestaltet. Es steht im Münchner Stadtteil Bogenhausen und ist ein Denkmal, das an das 25-jährige Jubiläum des Friedensschlusses nach Ende des Deutsch-Französischen Krieges von 1870 bis 1871 erinnert. Read more

  • Sep29

    Alexander-Tutsek-Stiftung

    September 29 in Germany ⋅ ☁️ 11 °C

    Die gemeinnützige Alexander Tutsek-Stiftung wurde im Jahr 2000 von Alexander Tutsek (1927–2011) und Eva-Maria Fahrner-Tutsek (* 1952) in München gegründet. Sie fördert Kunst und Wissenschaft.
    Titel About Us. Junge Fotografie aus China siebzig Fotografien junger chinesischer Künstlerinnen und Künstler.
    Ihre Themen kreisen um Selbstwahrnehmung, subjektive Erfahrungen und alltägliche Lebensformen. Sie reichen von der Dokumentation des explosionsartigen sozialen Wandels über die kritische Wahrnehmung der neuen Bedingungen des Lebens in den Metropolen und auf dem Land bis zur Aufmerksamkeit für das verschwindende kulturelle Erbe. 
    Read more

  • Sep29

    Villa Stuck

    September 29 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Die 1897/98 erbaute neoklassizistische Villa Stuck in der Prinzregentenstraße in München ist das ehemalige Wohn- und Atelierhaus des „Malerfürsten“ Franz von Stuck. Von Stuck selbst entwarf die Villa und ließ 1914/15 ein Ateliergebäude ebenfalls nach eigenen Entwürfen hinzufügen. Mit dem Gebäudeensemble aus Villa, Neuem Atelier und Künstlergarten realisiete Stuck seine Vorstellungen von einem modernen Gesamtkunstwerk. Für seine planerische und künstlerische Leistung wurde er 1928, unmittelbar vor seinem Tod, mit dem Ehrendoktortitel der Technischen Hochschule München ausgezeichnet.Read more

  • Sep29

    Hypokulturstiftung

    September 29 in Germany ⋅ ☁️ 10 °C

    Thierry Mugler- Couturissime
    Zum ersten Mal wird das Werk des Modeschöpfers, Regisseurs, Fotografen und Parfümeurs Thierry Mugler in einer fulminant inszenierten Ausstellung präsentiert. Mehr als 150 Kreationen aus Haute Couture und Prêt-à-porter, unpubliziertes Archivmaterial sowie Werke von weltberühmten Fotografen beleuchten drei Jahrzehnte im Schaffen des Franzosen, dem es seit den 70er-Jahren immer wieder gelang, die Welt der Couture zu revolutionieren und die Popkultur zu prägen. Er wählte außergewöhnliche Materialien wie Metall, Kunstpelz, Vinyl oder Latex für die Umsetzung seiner futuristischen, glamourösen Schnitte und schuf epochemachende Kreationen, die eine ebenso sinnliche wie starke Weiblichkeit ausstrahlen.Read more

  • Aug27

    Asamkirche

    August 27 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Die Asamkirche (offiziell St.-Johann-Nepomuk-Kirche) in der Sendlinger Straße in Münchens Altstadt wurde von 1733 bis 1746 von den Brüdern Asam (Cosmas Damian Asam und Egid Quirin Asam) errichtet. Sie gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke der beiden Hauptvertreter des süddeutschen Spätbarocks.

    Die Kirche sollte ursprünglich als Kapelle der inzwischen in München ansässigen Brüder Asam entstehen. Nachdem es Egid Quirin Asam zwischen 1729 und 1733 gelungen war, mehrere neben seinem Wohnhaus gelegene Grundstücke zu erwerben, errichtete er ab 1733 zusammen mit seinem Bruder Cosmas Damian dort die Kirche St. Johann Nepomuk. Die Grundsteinlegung erfolgte 1733 am Fest des heiligen Nepomuk durch Kurprinz Maximilian Joseph von Bayern; die noch unvollendete Kirche wurde am 1. Mai 1746 geweiht.
    Read more

  • Aug26

    Monopteros und Viktualienmarkt

    August 26 in Germany ⋅ ⛅ 25 °C

    ...nach der Bierpause geht es über den Monopteros wieder zurück Richtung Innenstadt/ Viktulienmarkt.
    Ich bin in München aufgewachsen und habe den Viktualienmarkt niemals so menschenleer und "aufgeräumt" erlebt, zudem wir in Bayern noch Ferienzeit haben.
    Der Vorteil besteht darin, dass ich das erstemal einen Platz bei Fisch Witte ohne Reservierung bekommen habe.👍
    Read more

  • Aug26

    Englischer Garten

    August 26 in Germany ⋅ 🌬 23 °C

    Am Biergarten am Chinesischen Turm sind gegen Mittag etwa ein Dutzend Gäste.
    Nichtsdestotrotz schmeckt das Bier.
    Jeder hat im Englischen Garten die Möglichkeit eine Sitzbank zu finanzieren.
    Dafür darf man dann auf das Bankschild schreiben, was man gerne mitteilen möchte....
    Der Biergarten am Kleinhesseloher See kämpft ebenfalls mit der Leere, bleibt aber seiner Aussicht treu...
    Read more

  • Aug26

    Eisbachwelle und Dianabad

    August 26 in Germany ⋅ 🌬 22 °C

    Die Eisbachwelle und die Welle am Dianabad werden nach wie vor von Surfern besucht.
    Einige Familien lassen sich auch den Eisbach hinuntertreiben .
    Trotzdem sei erwähnt, dass das Schwimmen, Surfen und Tauchen wegen Lebensgefahr verboten ist.😉Read more