Satellite
Show on map
  • Day58

    Kosciuszko National Park

    May 10, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 14 °C

    Nice, heute gab es erstmal Frühstück am See, mit Rührei und sowas! Die Aussicht war der Hammer und das Frühstück auch. Haben uns dann erstmal Spielkarten gekauft, damit uns nicht langweilig wird. Danach ging es dann wieder ein Stück weiter Richtung Kosciuszko National Park. Anscheinend ist das der höchste Berg in Australien, was ich aber irgendwie nicht so ganz glauben kann. Für uns stand heute also eine Wandertour in den Bergen auf dem Plan. Erst wollten wir mit der Seilbahn den Berg hochfahren und dann wieder runterlaufen. Da das aber pro Person 29$ gekostet hätte und wir ja arme Backpacker sind, haben wir uns dagegen entschieden. Also ging es zu Fuß hoch und wieder runter. Doch der Weg, den wir gewählt haben, bestand nur aus Treppen, 4 km hoch! Das war sooooo anstrengend, das waren bestimmt eine Million Treppenstufen... Da habe ich schon schönere Wandertouren erlebt! Trotzdem war es dann ein richtig gutes Gefühl, oben angekommen zu sein. Und der Weg runter war dann auch easy. Oben hat es übrigens sogar noch gefroren! Weil es schon wieder kurz vor Dunkelheit war als wir unten waren, ging es für uns wieder auf Campingplatzsuche. Diesmal haben wir uns einen Caravanpark gegönnt, damit wir endlich mal wieder richtig duschen konnten. Und mit 11$ pro Person war der auch echt ein Schnäppchen. Die Natur auf der Fahrt war übrigens so wunderschön! Man kann meilenweit über die Felder und auf die Berge schauen. Was leider nicht so schön ist, sind die toten Kängurus am Straßenrand alle paar Kilometer. Aber sogar auf dem Weg haben wir ein Auto gesehen, was ein Känguru angefahren hat. Die gibt es leider viel zu viel hier. Gerade in der Dämmerung ist es ziemlich gefährlich mit den Kängurus. JB, Fenris und ich haben auf dem Weg auf der Rückbank die ganze Zeit Spiele gespielt wie Wer bin ich, Themenrunde und sowas, also ging die Zeit sehr schnell rum. Auf dem Campingplatz haben wir dann die Dusche sooo genossen, das hat sich einfach so gut angefühlt! Und danach war man schön aufgewärmt. Dann war mal wieder Zeit für Pasta, wir hatten immerhin den ganzen Tag über nichts gegessen. So ein Campingplatz mit Duschen und warmem Wasser und sowas ist ganz schön komfortabel! Da Laurine früh schlafen gegangen ist, haben die Jungs und ich dann ne Runde Karten gespielt, natürlich mit einen Glas Billig-Wein. Doch die erste Nacht ohne Lagerfeuer war dann doch etwas kalt zum draußen sitzen.Read more