Satellite
  • Day105

    2 Wochen Meeka

    June 26, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

    Schon 2 Wochen!! Die Zeit verging irgendwie dann doch super schnell bis jetzt. Ich habe mich hier mittlerweile ganz gut eingelebt in meiner eigenen kleinen Bude. Und obwohl man außerhalb der Arbeitszeiten relativ viel Freizeit hat, verbringt man ja die ganze Zeit hier auf dem Caravan Park oder im Shop oder mit den Leuten von der Arbeit. Wir sind übrigens zu sechst bei der Arbeit. Vlad, ein Deutscher mit russischen Wurzeln, der mittlerweile schon seit 5 Monaten in Meekatharra hängt. Léa, halb Deutsche, halb Französin, ist quasi zusammen mit mir angefangen. Kerri aus England, die eigentlich hierher gekommen ist, um ihre Schwester zu besuchen, dann auch ein Jobangebot bekommen hat und vorher noch gar nichts anderes von Australien gesehen hat. Karina aus Argentinien, die die Manager-Aufgaben für Michelle übernimmt, die gerade auf Europa Tour ist. Karina ist allerdings auch erst ne Woche länger hier als ich. Und Sunny, ein Inder, der schon seit 8 Jahren in Australien ist, davon 3 (!!!!) in Meeka und jetzt versucht, die permanent residency zu bekommen. Und Michelle, die eigentliche Managerin, kommt aus Irland und hat ein Sponsor-Visum von der Firma bekommen. Ich hatte allerdings nicht wirklich Zeit, sie kennenzulernen, da sie sich direkt an meinem dritten Tag in den Urlaub verabschiedet hat nach Hause und dann noch in die USA reist.

    Abends trifft man sich dann mit den anderen Backpackern, die auch in Meeka arbeiten, im Pub. Im einen Pub arbeiten zwei Deutsche und eine Engländerin. Zwei davon werden bzw wurden ebenfalls gesponsert. Im anderen Pub eine Französin und eine Amerikanerin. Dann gibt es noch eine Engländerin im Supermarkt und eine, die in einem Motel arbeitet soweit ich weiß. Auf dem Foto sind einige davon zu sehen. Das war übrigens auf ner Hausparty von Penelope, die das Haus als Unterkunft vom Supermarkt gestellt bekommt. Insgesamt echt richtig coole Leute. Der erste Abend hier im Pub war übrigens auch extrem cool! Meistens hat nur ein Pub von beiden geöffnet, und als der "Commi" auch geschlossen hat, sind wir mit den Managern des anderen Pubs (die gesponsert werden) einfach rüber in deren Pub durch die Hintertür. Da gibts ne Jukebox, so richtig old school und der Abend hat damit geendet, dass alle auf dem Billard Tisch getanzt haben... Wir hatten ja den ganzen Pub für uns! Seeeehr gelungen und unvergesslich! :D

    Apropos Freizeit... Das Schwimmbad hat hier übrigens im Winter nicht geöffnet, also von April bis Oktober. Ist ja auch wirklich zu kalt zum schwimmen bei gefühlten 30 Grad... Hahaha! Das Gym ist aber zum Glück immer geöffnet. Naja gut, geöffnet ist das falsche Wort. Zugänglich eher. Man braucht eine Karte, mit der man die Tür öffnen kann, und dann hat man den Raum meistens für sich. Keine Rezeption, keine Trainer, nichts. Selbst das Licht muss man einschalten, wenn man kommt, und wieder ausschalten, wenn man geht. Dafür ist es aber ziemlich gut ausgestattet mit Geräten, man hat alles was man braucht. Im Moment zahlt Vlad gerade für die Karte 30$ im Monat. Und wir nutzen die einfach alle mit.

    Ansonsten kann man hier super den Sternenhimmel betrachten, die Sonnenuntergänge genießen und einfach die Ruhe im Outback auf sich wirken lassen. Die Mine haben wir auch schon begutachtet, das war echt mal sehenswert! Mittlerweile ist es nur noch ein riiiiiiiesiges Loch, in dem man angeblich sogar schwimmen können soll. Ob ich mich da rein traue ist allerdings die andere Frage...

    Mal schauen, wie lange ich es hier noch aushalte. 2 weitere Monate sind eigentlich noch geplant!
    Read more