Satellite
Show on map
  • Day7

    Der Darßwald zieht mich magisch an

    August 28, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 26 °C

    Der Darß lässt mich einfach nicht los. Heute hatte ich als primäres Ziel den Weststrand im Blick. . Dort wo stetig Sand abgetragen wird, der sich dann an der Spitze vom Darß wieder anhaftet. Auf dem Weg dorthin bin ich dann wieder durch den Darßwald gefahren, das dritte mal mittlerweile, und jedesmal habe ich einen anderen Teil durchquert. Es gibt dwn alten und den neuen Darßwald, wobei der neue Schlappe 2000 Jahre alt ist. Man sieht aber haarscharf die Kante, wo der neue beginnt. Dort war nämlich vor 3000 Jahren mal die ehemalige Ostseeküste. Aufgrund von Strömungsveränderungen haben sich dann erst Sanddünen gebildet, die nach und nach bewachsen sind. Der Hammer ist, das diese Kante noch genau sichtbar ist anhand des Höhenunterschiedes und dann sind die Dünen ja so wellenartig hoch und tief. Diese Täler ( genannt Riefen) und Höhen ( Reffen) sind abwechselnd unterschiedlich bewachsen. In den Riefen (Tälern) wachsen Laubbäumen und auf den Anhöhen Nadelbäume. Diese wiederum sind Licht aber schattig genug, dass darunter Farbe wachsen. Und das ganze wechselt sich 120 mal ab. Ich hab jetzt nicht mitgezählt 😅aber es ist absolut beeindruckend. Davon abgesehen war es bei dieser Hitze heute ( kein bennenswerter Wind) nur im Wald richtig angenehm. Habe jeden Moment tief eingesogen.Read more