Life in Freedom
Message
  • Day21

    Zu Hause

    September 24 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Gemeinsames Frühstück auf dem Campingplatz und dann durch gefühlte tausend Staus nach Hause.
    Die Fahrt zog sich ewig hin, keine Ahnung, wann wir das letzte Mal so viele Staus an einem Tag hatten.
    Aber nach 10 Stunden waren wir dann auch endlich wieder froh, zu Hause zu sein.
    Zu Hause ist es halt auch schön 🥰
    Read more

  • Day20

    Treffen mit Freunden

    September 23 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Um 16 Uhr haben wir endlich den Campingplatz in Deutschlabd erreicht.
    Die Brennerautobahn war sehr voll und an der Grenze zu Deutschland war ein ziemlich langer Stau. Wobei, kein Vergleich zum Lkw-Stau auf der Gegenseite, da war der Stau bestimmt 15 km. Egal.
    Auf dem Campingplatz haben wir Sabina und Frank getroffen. Die Beiden sind auf dem Weg in den Urlaub nach Süden.
    Die Freude war groß und abends sind wir noch gemeinsam zum Essen gewandert.
    Dirk ist mit dem E-Mountainbike von Sabbel gefahren und fand die 5 km hätten ruhig etwas schneller gehen können.
    Aber so ist das mit den Sportlern, wenn sie ihre Power mal sinnvoll einsetzen sollen, halten Sie nichtmal mit den Behindis mit .....😜

    Funfakt
    Als wir auf dem Weg nach Süden waren hätten wir die Beiden auch schon treffen können, da waren sie am Ende ihres Urlaubs auf einem Campingplatz ganz in der Nähe unseres ersten Übernachtungsplatzes.
    Read more

    Utes Reiserei

    Sabbel heißt zu Recht so😂

    9/27/21Reply
    Utes Reiserei

    steht dir gut

    9/27/21Reply
     
  • Day20

    Kristallwelten

    September 23 in Austria ⋅ ☀️ 17 °C

    Plötzlich stand am Straßenrand ein Schild "Kristallwelten".....
    Ein Aufschrei: "da muss ich hin"...Blinker gesetzt und abgefahren.
    Und nicht bereut. Großartig, sehenswert, wie Tina findet.
    Nicht nur etwas für "Mädchen".Read more

    Margret Rauschnabel

    Seid ihr schon wieder zu Hause? Liebe Grüße Maggie

    9/25/21Reply
    Anla

    Nur Tina?

    9/25/21Reply
     
  • Day18

    Toskana ist schön...

    September 21 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

    ...aber leider gab es für Dirk keine Pizza.
    Heute hat sich Dirk endlich durchgesetzt und wir sind essen gegangen. War ganz lecker, aber es gab keine Pizza.
    Dirk ist schon arm dran.
    Nur weil das selber kochen so gut ist, dass niemand essengehen möchte.
    Auf jedenfall geht es jetzt zurück.
    Eben hat Dirk seine Fleecejacke zum ersten Mal rausgeholt.
    Read more

    Utes Reiserei

    was gab es denn statt Pizza?

    9/23/21Reply
    Anla

    Ja, das Wűrde mich auch interessieren 😋

    9/23/21Reply
    DiSel

    Tina hatte selbstgemachte Tagliatelle mit Wildschweinragout und Dirk hatte Schweinesteak über offenem Feuer gegrillt (war gut, aber Robert's ist besser) mit Zwiebeln (sehr lecker) und Bratkartoffeln (kann ich besser).

    9/23/21Reply
    Anla

    hmmmm.... Dann wissen wir ja, was du uns nächstes Mal kochst 😋😘

    9/23/21Reply
    DiSel

    Pizza? Lieferdienst?

    9/23/21Reply
    3 more comments
     
  • Day17

    Tina stinkt

    September 20 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach dem entspannten Sonntag sind wir wie gewöhnlich spät gestartet Richtung Saturnia.
    Dort gibt es warme Quellen, in denen Tina unbedingt baden wollte.
    Das heiße Wasser eines Thermalbachs kaskadiert malerisch über mehrere kreisrunde Naturbadewannen aus blendendweißem Kalk. Wer die Sinterterrassen von Pamukkale in der Türkei kennt, der fühlt sich unwillkürlich daran erinnert.
    Dirk hat sie hingefahren und während Tina Warmbadetag hatte (wie jeden Montag), ist Dirk tanken gefahren und hat die beste Ehefrau von allen auf Bestellung wieder abgeholt.
    Nach dem Bad hat Tina dann nicht wie üblich frisch geduftet sondern nach Schwefel gestunken....naja gerochen.
    Danach sind wir wieder gemütlich durch die Toskana gecruist.
    Immer mit der sicheren Wahl für den spannensten Weg. Einmal mussten wird rund 5km zurückfahren, weil ein Baumstamm über der Straße lag. Ein italienischer Wandersmann wollte es vorher schon sagen, aber wir haben es nicht gecheckt, sind aber vorgewarnt extra langsam gefahren.
    Read more

    Anla

    Da war ich auch schon! Allerdings im Dezember... Da tut ein heißes Bad noch wohler tun !!

    9/20/21Reply
     
  • Day16

    Liegen ist Frieden

    September 19 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    https://open.spotify.com/track/7gZ0iKcLvduNK3rQjfn5eD?si=Hb9G26F7QAa-W7xb3MH1Yg&utm_source=copy-link&dl_branch=1

    Ich wache auf und mein Bett ist schön warm
    Und ich halt mein liebstes Kissen im Arm
    Ich hör den Vögeln zu,
    Die sagen, schön, dass Du
    Uns zuhörst

    Aber leider ist da diese Stimme im Kopf,
    Die sagt, besorg dir mal n richtigen Job,
    Du hast n Loch im Bauch
    Und ab und zu willst du auch
    Mal was kaufen

    Du musst jetzt
    Aufstehen, rausgehen
    Zähneputzen, eincremen, abnehmen
    In die Zeitung gucken
    Losgehen, anstehen, draufgehen

    Hörst du die Stimme, die sagt,
    Nutze den Tag

    Aber ich will nicht
    Ich will lieber hier liegen
    Für immer hier liegen
    Denn Liegen ist Frieden
    Mein Geschenk an die Welt

    Wenn ich aufsteh' hab ich Temperament
    Das lass ich aus an jedem Mensch, den ich kenn
    Oh Mann, ich tu euch allen
    Einen riesen Gefallen
    Wenn ich hier bleib

    In der Welt gibt es zu viele Gefahren
    Letztens ist jemand ohne Vorfahrt gefahren
    Ich hab noch nie gehört,
    Dass jemand liegend ganz plötzlich tot umfiel

    Im Gegensatz zu
    Aufstehen, rausgehen
    Zähneputzen, eincremen, abnehmen
    In die Zeitung gucken
    Losgehen, anstehen, draufgehen

    Hörst du die Stimme, die sagt,
    Nutze den Tag

    Aber ich will nicht
    Ich will lieber hier liegen
    Für immer hier liegen
    Denn Liegen ist Frieden
    Mein Geschenk an die Welt
    Ich will lieber hier liegen
    Für immer hier liegen
    Denn Liegen ist Frieden
    Mein Geschenk an die Welt

    Und wenn die Welt heut vor die Hunde geht
    Und kein Stein mehr auf dem anderen steht
    An mir kann es nicht liegen
    Denn ich bin liegen geblieben

    Denn ich will nicht
    Ich will lieber hier liegen
    Für immer hier liegen
    Denn Liegen ist Frieden
    Mein Geschenk an die Welt
    Ich will lieber hier liegen
    Für immer hier liegen
    Denn Liegen ist Frieden
    Read more

    Anla

    Genau!! Und das nennt sich Urlaub!! Muss ich nur Lutz mal näherbringen... 😉‼️

    9/19/21Reply
     
  • Day15

    Toskana oder Etrusker die 2.

    September 18 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach dieser Hektik in Nikis Garten sind wir sehr gemütlich auf kleinen Straßen duch die Toskana gecruist.
    Wenig Verkehr und die Sonne schien, so hatten wir es uns vorgestellt.
    Zum Ende haben wir wieder eine Ausgrabungsstelle der Etrusker angefahren und dort einen Stellplatz mit 5 🌟 Aussicht gefunden.Read more

    Margret Rauschnabel

    Toskana wie im Bilderbuch, Sonne und gemütliches Fahren. Hört sich sehr entspannt an.

    9/19/21Reply
     
  • Day15

    Il Giardino dei Tarocchi

    September 18 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Der Giardino dei Tarocchi (deutsch: Tarotgarten) ist ein Kunst-Park etwa 60 km südlich von Grosseto in der Toskana. Er wurde von der französisch-amerikanischen Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930–2002) entworfen und ab 1979 realisiert, gemeinsam mit ihrem Mann Jean Tinguely, der ebenfalls Künstler war. Der Park, der in die toskanische Hügellandschaft eingefügt ist, ist seit 1998 in den Sommermonaten für die Öffentlichkeit zugänglich.
    Eintrittskarten gab es nur online. Da wir den Tip für den Garten gerade erst von Tante Bärbel bekamen, waren wir natürlich nicht vorbereitet.
    Die Internetseite des Giardino dei Tarocchi ist grotten schlecht und das Internet dünn wie in Deutschland.
    Naja, irgendwie haben wir dann doch noch online Tickets gebucht. Für Behindis (>74%) mit Begleitperson gratis, statt jeweils 14€.
    Ja Dirk hat nur 70%, aber das hat niemanden interessiert.
    Der Garten sollte angeblich behindertengerecht sein. Das war mal Quatsch. Allein der Anstieg bis zur ersten Ebene mit Figuren war einer Bergtour würdig und nicht nur für Menschen mit Handicap.
    Von dieser Ebene ging es nur über Treppen weiter. Dirk hat überall nach den Cherpas Ausschau gehalten, die waren aber nirgends zu sehen.
    Außerdem war der Garten viel zu voll, obwohl es die Onlinetickets nur mit Zeitfenster gab.
    Wir waren froh auch wieder draußen zu sein.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android