Satellite
Show on map
  • Day4

    Haifa und Akko

    November 17, 2019 in Israel ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute früh wusste ich noch nicht so genau, was ich denn machen werde, bzw. was denn klappen könnte. Man weiß ja so vieles nicht, wenn man das erste mal hier, wo doch ziemlich viel anders ist, auf eigene Faust unterwegs ist. Also ausprobieren 😊
    Bin dann erstmal um die Ecke zu einem Autoverleih. Der war mir aber zu teuer. Ich wusste aber, das an der Promenade nahe der Touristeninfo mehrere Leihfirmen sind. Also bin ich zur Promenade gelaufen. Dann dachte ich spontan, ich probier mal so nen E-Roller (hatte ich bisher noch nie gemacht). Und das ist ja echt kinderleicht. Und cool. 😊 App runtergeladen, Lappen fotografiert, hochgeladen, registriert, Roller gescannt, losgerollt. Und zack, nach 5min war ich da (wäre mind. 20min gelaufen). Abgestellt, Fahrt Ende gedrückt, fertig. Coole Sache die Dinger. Macht hier auch fast jeder.
    Dann hab ich ein Auto nur für einen Tag geliehen. Der Verkehr ist hier, na ja, gewöhnungsbedürftig. Der Verleih Typ meinte aber, wenn du aus Berlin kommst, kannst du hier auch Auto fahren. War dann auch kein Problem (hab nicht einmal gehupt, was hier alle machen, wer ne Hupe hat, hupt auch). Bin dann nach Norden in die Stadt Haifa. Die liegt auch am Meer und dahinter auf einem Berg, oder sogar mehreren. Bin dann einfach immer weiter da lang gefahren wo es hoch ging und war dann auch schnell ganz oben. Von da hat man einen tollen Blick über die Stadt, den Hafen und das Meer (Fotos). Dann wieder runter gerollt, geparkt und durch das wirklich schöne Deutsche Viertel gelaufen (steht aber auch alles in Hebräisch dran dort..). Das sieht irgendwie immer verkehrt rum, also auf dem Kopf, aus. Egal, versteht man ja eh nix 😊 Um 5pm sollte ich den Wagen wieder abgeben. Also bin ich noch weiter nach Akko gefahren, noch etwas weiter nördlich und schon Nahe der Grenze zum Libanon. Dauerte dann aber doch etwas länger, bis ich dort in der Altstadt war. Leider, denn die ist richtig cool und groß. Stadtmauern mit Kanonen, Gassen, Gewölben, teilweise unterirdisch. Basar, sehr arabisch alles. Schade, aber mir lief die Zeit davon. Auf dem Rückweg merkte ich, dass ich es wohl nicht ganz schaffe und rief den Verleih an. Die nette Dame erklärte mir dann, dass ich ja für einen Tag (also 24h) bezahlt hab und den Wagen erst morgen Vormittag abgeben muss. Grrr, das hätte man mir ja auch gleich sagen können. Bringt mir allerdings auch nicht viel, denn Akko war vorbei und hier einen Parkplatz finden, ist schwieriger als der ganze Trip (hi, die Karre steht direkt unter meinem Balkon, hoffentlich morgen früh auch noch..). Am Abend hab ich dann noch länger mit Helge telefoniert (ein Kumpel von einem Kumpel, auch Berliner, der zufällig auch grad hier ist). Wir wollen uns morgen Abend treffen.
    Wieder ein toller Tag, tolle neue Städte gesehen, alles gut geklappt. Es macht echt Spaß hier 😊
    Shalom 😊
    Read more