Satellite
Show on map
  • Day47

    Negombo und die Katastrophe

    March 28 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 29 °C

    Zum Schluss hab ich noch einen Tag in Negombo, bevor ich abfliege. Negombo soll hübsch sein, schöner als Colombo, weshalb ich die Hauptstadt gern auslasse, und ist auch näher am Flughafen. Meinen Aufenthalt in Negombo habe ich abgekürzt, da ich von den verschmutzten Stränden während meiner Reise erfahren habe: Im Mai 2021 geriet vor der Küste ein Frachtschiff in Brand, dass Plastikpellets geladen hatte (zur Herstellung von Plastiksäcken). Man sprach von der grössten Umweltkatastrophe des Landes, da neben dem ausgelaufenen Öl die Plastikkügelchen jahrelange Umweltschäden im Indische Ozean verursachen! Mikroplastik ist eh schon ein trauriges Thema in den Weltmeeren!
    Ich war also am Strand und habe daraufhin aufs Schwimmen verzichtet.
    Auch fand ich Negombo nicht soo wahnsinnig, alles für Fussgänger sehr weitläufig, habe aber evtl die tollen Seiten der Stadt nicht gefunden. Der Fischmarkt ist auf jeden Fall sehenswert- obwohl ich da auch keinen Fisch essen würde.

    Zum Abschluss hatte ich dann noch ein Horrorszenario am Flughafen, nachdem nach 80 Minuten (!) anstehen am „falschen Schalter„ trotz online check in… mir gesagt wurde, ich müsse Schalter wechseln (wir haben uns mit anderen Passagieren schon aufgeregt über die chaotische Organisation) … und dann der Schalter schon geschlossen war und niemand sich irgend zuständig fühlte!!! Ich kurz vor dem Nervenzusammenbruch… schaffte es dann doch noch auf den Flieger, aber mein Herz sprang fast heraus. Vielleicht gehört auch das zu Sri Lanka!
    Hab dafür ein „Upgrade“ (super Sitzplatz) gekriegt! Immerhin. Ente gut, alles gut.
    Danke fürs Mitlesen, Mittragen und Mitteilen!
    Read more

    Yvonne Meier

    🐟🦈🐬

    3/29/22Reply
    Yvonne Meier

    🐟🐟🐟🐟🐟🐟

    3/29/22Reply
    Yvonne Meier

    🦈💃🐬

    3/29/22Reply
    3 more comments