Mit unserer Patagon, einem 10-m-Segelboot, segeln wir zu Zweit durch das Mittelmeer.
Message
  • Day83

    Endstation?

    September 29 in France ⋅ ☁️ 21 °C

    Erst Mitte September hatten wir die Zusage für den Platz ab Oktober in Bandol bekommen. Kaum war der Platz frei und der Sturm durchgezogen, motorten wir die drei Seemeilen zum Winterlager. Als wir beim Anlegen waren, kam das Hafenpersonal uns zur Hilfe und schäkelte eine Bugleine von uns als Muring in eine Grundkette. Bekommen wir die Leine jemals wieder? Wir schauten kurz im Hafenbüro vorbei, telefonierten mit einem Mechaniker wegen des Ölverlustes, installierten noch die frisch erworbenen (etwas klein geratenen) Ruckfender und ließen uns von Winfried abholen. Tschüss Patagon!Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day77

    Ausräumen

    September 23 in France ⋅ ⛅ 25 °C

    Zurück in Sanary. Die Tage während des angekündigten Starkwindes nutzten wir, zum Ausräumen des Bootes, zum Putzen und für kleinere Reparaturen. Nun ist das Boot leer und wir schlafen wieder an Land.
    Am 28. fuhren wir dann die Patagon zu ihrem Winterliegeplatz in Bandol.
    Read more

  • Day76

    Der Sonne hinterher

    September 22 in France ⋅ ☁️ 22 °C

    Das Angebot Anfang Oktober mit Sabines Eltern von Südfrankreich nach Deutschland zu fahren und eine passende Wettervorhersage für die Überfahrt ließen uns schnell machen. So brauchten wir für die Strecke, die wir vor zwei Jahren in knapp zwei Monaten besegelten, keine zwei Tage; allerdings direkt und zumeist mit Motor und Autopilot. Abgesehen von vielen Gewittern, eine Recht ruhige Überfahrt von 150 sm der Sonne hinterher zur Presqu'île de Giens.Read more

  • Day74

    Korsika touchiert

    September 20 in France ⋅ ⛅ 24 °C

    Früh morgens ging unser Gast von Bord und wir starteten in den bewölkten Tag. Der Wind stand günstig und so segelten wir an Capraia vorbei direkt nach Korsika. Doch zwischen den zwei Inseln erwischte uns noch ein ordentliches Gewitter mit Böen bis zu 8 Windstärken. Gut durchnässt und bei Sonnenschein erreichten wir die Rade Santa Maria in Korsikas Norden nach 49 sm in 10 Stunden. Zurück in Frankreich!Read more

  • Day73

    Beleuchteter Bahnhofsstopp

    September 19 in Italy ⋅ ☁️ 24 °C

    Wir haben unsere Route von vor zwei Jahren gekreuzt. Eigentlich wollten wir nach Salivoli bei Piombino, um Michaels Bruder zum Bahnhof zu bringen, aber dort hatte man keinen Platz für uns. Also ging es weiter in die moderne Marina von San Vincenzo. Eine gute Entscheidung: der Bahnhof war keine 200 m entfernt und auch der ansprechende Touristen-Ort gefiel. Dazu fanden wir ein tolles Restaurant und der Ort wurde abends im Rahmen eines Kunstprojekts geschmackvoll beleuchtet.Read more

  • Day72

    Statistik gerettet

    September 18 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Morgens noch Wasser und Diesel gebunkert und bei gutem Wind ging es rasant nach Punta Ala (tolle Duschen!). Der Wind war so gut, dass am Abend sogar unsere Segeljahresbilanz wieder stimmte: 560,7 sm unter Segel zu 560,1 sm unter Motor. Das feierten wir mit Take-away Essen und dem gestern verdienten Bier bei einem gemütlichen Spieleabend.Read more

  • Day71

    Schöner Segeltag

    September 17 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Der Maestrale war für den Nachmittag angesagt. Also ging es kurz nach acht Uhr los. Kaum waren wir um das Cap von Argentario herum, drehte der Wind wie angesagt von NE auf NW, perfekt für schönes Segeln mit konstant über sechs kn nach Talamone, wo wir noch vor dem großen Wind fest machten. Ein Charterboot zeigte wenig später bei 6 Bft., wie man nicht anlegt und freute sich über Michaels Hilfe beim Festmachen. Als Dank dafür ist der Biervorrat wieder aufgestockt.Read more

  • Day70

    Bestens geschützt

    September 16 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Früh ging es los für den langen Schlag nach Porto Ercole. Der beliebte Urlaubsort liegt in einer Bucht durch eine Hafenmole und zwei Festungen auf den Hügeln links und rechts hervorragend geschützt. Wir genossen das Ambiente der Toskana: Markus verbrachte den Nachmittag lesend in einer Bar, Sabine malte und Michael erklomm einen Festungshügel, um auf die Nordseite der Halbinsel zu schauen.Read more

  • Day69

    Kastell in Sicht

    September 15 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Nach unserem Ausflug in die moderne Stadt, ging es erst gegen Mittag los. Zuerst unter Motor, da der Wind erst gegen Nachmittag kam. Die Reise endete zum Sonnenuntergang in Santa Marinella, einem beschaulichen Ort mit einem kleinen Kastell, wo wir den Tag am Hauptplatz nett ausklingen ließen.Read more

  • Day68

    Die moderne Stadt

    September 14 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Die moderne Marina Porto di Roma in Ostia war unser Ziel. Zum einen trafen wir hier unsere Segelbekanntschaft aus Maratea wieder, mit der wir abends nett am Kanal von Fiumicino Essen waren und zum anderen lockten die Ausgrabungen von Ostia Antica. Wahrlich entdeckten wir Ruinen einer modernen Stadt mit fünfstöckigen Häusern, einem Wasserver- und -entsorgungssystem, Bäder mit Fußboden- und Wandheizungen, mehrstöckige Warenhäuser und vieles mehr. Eine moderne Großstadt vor den Toren Roms, allerdings 1500 Jahre alt.Read more

Never miss updates of samipo with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android