Satellite
Show on map
  • Day4

    Belarus

    November 26, 2014 in Belarus ⋅ ☁️ -5 °C

    Auf die Zugfahrt von Warschau nach Moskau war ich sehr gespannt, da ich nicht genau wusste, was an der Grenze auf mich zukommen würde .

    Als erstes wurde ich von meinem Abteil, welches ich mit einer älteren Dame geteilt habe in ein Einzelabteil umgesiedelt. Vielleicht wollte die Dame alleine sein oder es war bloß Höflichkeit dem reichen Europäer gegenüber.

    Danach kamm die erste Grenzkontrolle (Polen): weder den Schaffner, noch die polnischen Grenzbeamten scheint es zu interessieren, ob man ein gültiges Visum für das Zielland hat...

    Es gibt keinen Duty-Free-Shop zwischen den Grenzübergängen, ich bin schwer enttäuscht.

    Zweite Grenzkontrolle (Belarus): Irgendwo auf einem Feld steigt ein Dutzend and Beamten zu. Es gab auch eine kleine Zollkontrolle und ich sollte meinen Rucksack ausleeren. Beim Anblick des ersten dreckigen Paars Socken, hat mir der Beamte aber sofort geglaubt, dass ich nichts zu verzollen habe.

    An der ersten Station in Belarus stürmen dann unzählige Frauen den Zug und wollen einem nervtötent Pivo, Vodka und Kartoffeln verkaufen.

    Die Nacht habe ich dann eher unruhig geschlafen, da ich jederzeit mit der russischen Grenzkontrolle gerechnet habe, die kam aber nicht.....Sie wurde bereits an der Grenze zu Belarus mit erledigt, das habe ich aber erst am nächsten Morgen bei meiner Ankunft heraus bekommen.

    Langsam aber sicher wird es auch kälter, die Fenster im Zug waren am nächsten Morgen zugefroren und die Landschaft war ebenfalls komplett mit Frost überzogen, Schnee ist aber noch nicht in Sicht.
    Read more