Currently traveling

Thailand 2018 - sawddee

February 2018 - December 2019
Currently traveling
  • Day0

    Vorbereitungen

    January 27, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 5 °C

    In sechs Tagen geht es los!!! Wir sind alle nervös und freuen uns. Nela ist seit gestern krank, aber heute geht es schon viel besser.
    Wir hoffen Sie erholt sich schnell und dass sich keiner zusätzlich ansteckt.

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day0

    Abflug

    January 27, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 6 °C

    Wir fliegen am nächsten Freitag am 2.2 um 13:15 mit Thai Flug 971 nach Bangkok. Dort angekommen geht es gleich weiter nach Ayutthaya wo wir vorerst Mal drei Tage bleiben und uns anklimatisieren.

  • Day2

    Angekommen in Ayutthaya

    February 3, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Die Reise verlief ohne Probleme. Mit Rückenwind von 140 km/h sind wir sogar eine ganze Stunde früher gelandet. Anstelle 11 Stunden dauerte dieser nur rund 10 Stunden. Obwohl wir um 5 Uhr morgens in Bangkok angekommen sind, haben wir den Flughafen erst um 7 Uhr verlassen. Beim immigrieren hatte es eine riesige Warteschlange und wir mussten das erste Mal unsere Geduld prüfen. Als Nela wegen der Müdigkeit anfing zu weinen, hatte eine Flughafenmitarbeiterin verbarmen und lies uns in die Express Linie wechseln.
    Dafür verlief das organisieren eines Taxi viel besser als letztes Mal.
    In Ayutthaya angekommen, haben wir zuerst unser Gepäck im Chommuang Guest House deponiert. Einmal mehr haben die Fotos der Unterkunft mehr versprochen als es der Realität entspricht.

    Nach einem kurzen Besuch auf dem lokalen Markt sind wir zu einem der vielen Tempel (Wat Maha That) gelaufen. Eine wundervolle Ruine über deren Geschichte wir viel zu wenig Bescheid wissen.

    Der Magen knurrt doch wirklich Hunger ist es nicht. 12 Uhr lokale Zeit: Mittagessen. Doch der Magen sehnt sich eher nach einem westlichen Frühstück. Reis und Spinat war es dann.

    Zurück im Guest Haus haben es die Laydies nicht lange durchgehalten und sind um Nachmittags um 3 eingeschlafen. Linus kämpft immer noch mit seinem iPod, obwohl eigentlich nur noch die Finger auf dem Display zucken :-)
    Jetzt ist es 20 vor 4 Nachmittags. Ich denke in zweieinhalb Stunden geh ich auch schlafen.

    Ganz viele Liebe Grüsse

    Statistik:
    Taxi Bangkok - Ayutthaya 1300 Bht
    Unterkunft 3480 für 3 Nächte
    Read more

  • Day3

    Boot Tour um Ayutthaya

    February 4, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 26 °C

    Der Tag verging wie im Flug. Jet lag ist schon fast überwunden. Nach 12 Stunden Schlaf sind wir um 9 Uhr aufgestanden. Auf der Suche nach einem westlichen Frühstück, sind wir mit einem Frucht shake fündig geworden. Um 16 Uhr haben wir uns auf eine Schifffahrt rund um Ayutthaya gewagt. Drei Tempel in 2.5 Stunden by Boat. Ayutthaya ist wie eine Insel da es rund herum von Flüssen umgeben ist. Der eine Fluss geht weiter nach Bangkok. Die Tempel waren wunder schön. Im einen ist eine riesige Buddha Figur. Geschätzte zwanzig Meter hoch.
    Am Abend sind wir zum lokalen Markt. Dort werden die Sinne förmlich überfordert mit Gerüchen und Eindrücke. Das Essen ist nicht jedermann Sache.
    Im Guest House haben wir zwei freundliche Engländer kennen gelernt die morgen weiter nach Neuseeland reisen und total 5 Monate unterwegs sind.
    Read more

  • Day4

    Mit dem Fahrrad zu den Tempel

    February 5, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 22 °C

    Am Morgen haben wir 3 Fahrräder gemietet und sind zu den Tempel gefahren. Es wurde jedoch schnell zu anstrengend. Die Tempel sind sehr schön, aber irgendwie doch sehr ähnlich. Die Kinder hatten es dann bald mal gesehen. Am Nachmittag versuchten wir einen Pool zu finden um zu baden. Was uns leider nicht gelungen ist. Der eine Pool war nur für Hotelgäste und der andere war so verdreckt das der Besitzer ihn gerade reinigen lassen musste.
    Drei Tage Ayutthaya sind uns nun allen genug. Wir wir sind froh das die Reise morgen weiter geht. Ayutthaya ist schon sehr verdreckt und unsere Nasen gewöhnen sich nicht wirklich and die Gerüche hier.

    Morgen nehmen wir um 8:26 den Zug nach Bangkok direkt zum Flughafen Don Muang, wo ca. um 12 Uhr der Flieger nach Chiang Rai geht. Ich hoffe die gebucht Unterkunft ist etwas besser als die jetzige.

    So ganz im Thailand-Feeling sind wir noch nicht angekommen, aber das kommt schon noch ...
    Read more

  • Day5

    Chiang Rai

    February 6, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 15 °C

    Am Morgen ging es um 8 Uhr los von Ayutthaya. Wir haben beschlossen den 8:26 Zug nach Bangkok zu nehmen. Mit dem Tuk-Tuk waren wir schnell am Bahnhof. Dort angekommen wollte ich den hübschen Bahnhof fotografieren als ich bemerkte dass ich meine Kamera im guest house liegen gelassen habe. Ein kurzer Schockmoment und Panik. Wir hatten noch ca. 15 Minuten bis der Zug fuhr. Ich fuhr mit einem anderen Tuk-Tuk zurück und konnte zum Glück rechtzeitig mit Kamera den Zug erwischen. Die Fahrten mit dem Tuk-Tuk vom guest house zum Bahnhof kosteten zusammen 250 Baht. Die stündige Fahrt mit dem Zug nach Bangkok kostete für alle 4 Personen 34 Baht!

    Die Zugstation Don Mueang ist direkt beim Flughafen. Nach dem check-in und einer kurzen Pause ging es zur Gepäckkontrolle. Alle 4 Rucksäcke wurden durchleuchtet und beanstandet. Jeder von uns hatte eine Wasserflasche darin vergessen und Nela sogar eine Schere, die sie dann dort in einem transparenten Behälter entsorgt hatten. Nela war zuerst sauer und danach musste sie weinen. Anscheinend sind wir schon etwas relaxter. In Zürich wäre uns das nie passiert :-)

    In Chiang Rai angekommen waren alle über glücklich. So hatten wir den Norden Thailand in Erinnerung. Es ist hier viel ruhiger und sauberer als in Ayutthaya. Das guest house ist sehr bunt und sieht ein bisschen aus wie eine Kinder Tageskrippe. Alles ganz in weiss mit vielen bunten Accessoires.
    Auch die Kinder gefällt es hier viel besser. Auf dem naheliegenden Nachtmark genossen wir das bunte treiben.

    Statistik:
    Unterkunft Na-Rak-O Resort. 3 Nächte 4800 Baht
    Zug Ayutthaya - Bangkok: 34 Baht für 4 Personen
    Flug Bangkok - Chiang Rai: Airasia 188 USD
    Read more

  • Day6

    White Temple (Wat Rong Khun)

    February 7, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 20 °C

    Obwohl wir schon vor einigen Jahren Mal hier waren, war es auch beim zweiten Besuch imposant. Der verrückte Künstler baute einen riesigen weissen Tempel, verziert mit Ornamenten, welche mit von Hand zugeschnittenen Spiegeln bestückt sind. Im Inneren verbirgt sich nebst dem Buddha neuzeitliche Malereien an der Wand. Zum Beispiel haben wir Michael Jackson, Kung Fu Panda, Pikachu, die einstürzenden Twin Towers und Keanu Reeves von Matrix gesehen. Im Tempel war absolutes Verbot zu fotografieren. Für die Schuhe hat jeder einen Plastiksack bekommen, da man diese ausziehen musste und der Ausgang des Tempels nicht am gleichen Ort wie der Eingang war. Wenn man zulange an einem Ort stehen blieb, wurde man aufgefordert weiter zu gehen.
    Es wäre besser gewesen wenn wir am Morgen früh gegangen wären, da um die Mittagszeit sehr viele Touristen dort waren. Sarah musste auf der von aussen wohl schönsten Toilette sich mit den Ellenbogen den Platz in der Warteschlange sichern.

    Der originale Tempel war in einem schlechten Zustand, da hat der lokale Künstler, Chalermchai Kositpipat sich entschieden den Tempel vollkommen neu aufzubauen und hat das Projekt mit 40 Millionen Baht aus der eigenen Tasche unterstützt.

    In der Unterkunft hat es sich gezeigt das Lärm gar nicht erwünscht ist. Die Besitzerin hat schon mehrere Male unsere Kindern gesagt das sie Leise sein sollen. Auch kleben überall Instruktionen was mann soll und was nicht. Als Sie dann erneut um vier Uhr Nachmittags unsere Kinder ermahnte, obwohl diese aus unserer Sicht gar nicht laut waren, mussten wir mal klarstellen das wir hier auch Gäste sind und uns hier auch normal bewegen wollen. Darauf hat sie gefühlte 50 Mal „Solly, solly“ gesagt.

    Am Abend genossen wir ein Bier in einer Bar auf dem Dach im dritten Stock mit Aussicht auf den Chiang Rai Smog und Verkehr.

    Weiterhin alle Gesund.

    Statistik:
    Öffentlicher Bus von Chiang Rai Bus Station zum Wat Rong Khun: 20 Baht pro Person
    Eintritt Tempel: 50 Baht pro Person
    Amulett für einen Wunsch: 30 Baht
    Read more

  • Day7

    Velo Tour mit GPS

    February 8, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 21 °C

    Am Morgen holte uns Toony pünktlich um 8 Uhr bei der Unterkunft ab und führ uns ca. 10 kilometer ausserhalb von Chiang Rai. Dort wurden wir mit Fahrrädern, Helme, Wegbeschreibung und einem GPS ausgerüstet. Dank dem GPS konnten wir die 40 km Tour alleine in unserem Tempo machen. Diese führte uns zu einer Höhle gefüllt mit Buddhas. Es schwirrten einige Fledermäuse an unseren Köpfen vorbei.
    Danach ging es weiter an Reisfeldern und Kautschukplantagen vorbei. Die Route führte auch beim weissen Tempel vorbei, doch den hatten wir ja schon gestern besichtig. Weiter ging es zum Singha Park, eine riesige Anlage die man entweder mit dem Fahrrad oder mit so Touri-Bussen besichtigen kann. Wir sind natürlich mit unseren Fahrrädern dadurch geflitzt. Der Park ist wunderschön.
    Um 15:30 sind wir dann wieder bei Toony müde aber glücklich angekommen.

    Morgen gehen wir weiter etwas in die Hügel nordwestlich von Chiang Rai ins Bamboo Nest de Chiang Rai. Es sind einfache Bamboos Hütten mit Ausblick auf die Reisfelder. Dort bleiben wir sicher 3 Tage aber eventuell auch länger. Wir haben nach sechs Tagen in Städten das Bedürfnis nach mehr Natur.
    Wir werden uns also erst später wieder melden.

    Statistik:
    Self guided Bike Tour mit GPS und Fahrräder für 4 Personen: 2200 Baht
    Read more

  • Day8

    Bamboo Nest de Chiang Rai

    February 9, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 18 °C

    Ausschlafen und dann ab zum Baden. Die Kinder wollten schon lange endlich Mal baden gehen. Wir haben uns ein Hotel mit Pool gesucht und gefragt ob wir diesen Benutzen dürfen. Im Duisit Island sind wir fündig geworden. Es ist ein riesiger hässlicher Hotelkomplex für reiche Business Leute. Der. Eintritt war dementsprechend teuer. Aber dafür hatten wir einen gigantisch grossen Swimming Pool für uns ganz alleine. Daneben war gleich der Kok Fluss welcher an Chiang Rai vorbei fliesst. Im Pool hatte es sogar eine Swim-up Bar, also man kann im Pool an die Bar schwimmen und im Pool Getränke und Essen bestellen, obwohl essen am Pool verboten ist :-I
    Es war der richtige Ort um ein paar Stunden auszuruhen.
    Doi, der Barkeeper hat mir viel über den König Bhumipool erzählt und das der König ja in Lausanne lange zur Schule ging.
    Doi studierte Politik und arbeitet seit 3 Monaten im Hotel. Er verdient 9500 Baht plus ca. 5000 „service“, also ca 500 Franken pro Monat.

    Als wir gingen hat Sarah sich am Pool umgezogen. Mit dem Rücken zum Hotelkomplex. Sie hatte sich das Handtuch um die Schulter geworfen und fragte mich ob man etwas sehen würde. Da kriegten ich und die Kinder einen Lachanfall weil so ziemlich ihr ganzer Popo sichtbar war.

    Unsere nächste Unterkunft ist das Bamboo Nest mitten im Dschungel auf einem Hügel mit Reisfeldern. Nach einer Stunde Warten, wurden wir von der höfflichen Besitzerin abgeholt. Wir waren 10 Personen mit viel Gepäck in einem Pickup. Vier im innern und 5 auf der Ladefläche. Die Fahrt im Dschungel war ein Erlebnis. Steile Naturstrassen durch den Wald und auch an einem kleinen Dorf vorbei. Die Kinder im Dorf ruften uns zu und lachten uns an.
    Nun liegen wir alle im Dunkeln in der Bambus Hütte unter grossen Mückennetzen und hören ganz viel Frösche quaken.
    Gute Nacht
    Read more