Joined May 2017 Message
  • Day3

    Ranger-Führung um Moritzdorf

    October 19, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 10 °C

    Wir haben uns heute einer Führung mit einem Ranger und seinem FÖJler angeschlossen. Zum Treffpunkt brachte uns der Ortsbus. Er hat uns viele Details zu dem Leben und Arbeiten auf Rügen in vergangenen Zeiten, zur landwirtschaftlichen Bewirtschaftung, zur Entwicklung der Flora und Fauna sowie zum typischen Baustil der Häuser erklärt. Die Route an sich war um die 8 km kurz und führte recht abwechslungsreich durch Wälder und über Wiesen.
    Danach haben wir bei leckerem Kuchen hoch oben auf der Moritzburg den Ausblick über die Baaber Beek genossen.
    Auf dem Rückweg wollten wir die berühmte Selliner Ruderfähre nutzen - leider fuhr nur ein Motorboot. Zurück liefen wir nach Baabe und dort am Strand bis nach Sellin.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Radtour über die Halbinsel Mönchgut

    October 18, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 10 °C

    Wir haben Räder direkt in unserer Straße ausleihen können. Aufgrund der Windverhältnisse in Küstennähe entschieden wir uns für E-Bikes. Von einem Mountainbike riet mir der freundliche Herr ab, da diese ohne Schutzbleche seien. 😉
    Unsere Tour führte uns bei herrlichstem Sonnenschein über Baabe und das Ostseebad Göhren auf die Halbinsel Mönchgut. Im 13. Jahrhundert ließen sich dort Mönche nieder, daher stammt der Name. Nahe Lobbe parkten wir das 1. Mal und liefen ein Stück am Strand entlang. Dort waren wenige Wellen, dafür gefährliche Olaf-Drachen! ☃️
    Über Thiessow erreichten wir die Landzunge Klein Zicker. Ziegen gab es dort nicht, dafür hübsche Pferde und aus Biowolle gefertigte praktische Mützen und Tücher, die man bei einer Kasse des Vertrauens erwerben konnte. Der Name stammt vermutlich vom slawischen Wort Sikor (=Meise). Eine kurze (1,8 km) Wanderung führte uns herum um den Inselzipfel.
    Nach Klein Zicker folgte die Steigerung: Groß Zicker. Dort gibt es einen Mini-Hafen und wir fuhren bis ans Zickersche Höft, wo wir mit herrlichster Aussicht auf den Rügischen Bodden und die Zickerschen Berge gemütlich im Strandkorb speisten.
    Dann begann der Rückweg über Middelhagen und Alt Reddewitz. Um die Batterie richtig leer zu fahren, besichtigten wir auch noch die Reddewitzer Höft, eine ca. 4 km lange Landzunge. Die Aussicht unterhalb einer der rutschgefährdetsten Steilküsten Vorpommerns war superschön.
    Nach einer Runde von 48 km und ein paar Wandermeterchen belohnten wir uns im Hotel mit einem heißen Ingwer-Getränk, Störtebeker Naturradler, belgischen Waffeln und Backfisch.
    Read more

  • Day1

    Sellin-Binz

    October 17, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 10 °C

    An unserem 1. Urlaubstag sind wir von Sellin nach Binz gelaufen. Der Hinweg war im wahrsten Sinne des Wortes steinig. Wir sind über große und kleine und glitschige und runde Steine sowie auch viele umgestürzte Bäume geklettert. Wetter und Wellen bringen immer wieder die Steilküste ins Rutschen, so dass Sand, Steine und eben auch Bäume sich Richtung Meer begeben.
    Nach anfänglichem Sonnenschein regnete es plötzlich Bindfäden, obwohl die teure Wetter-App keinen Regen vorhersagte. Die Regenbekleidung hielt der Nässe stand, nur nicht sturzbedingter mechanischer Einwirkungen 😣
    Insgesamt war dieser Weg aber wunderschön und vor allem herrlich einsam.
    Die Ankunft in Binz war dann fast eine andere Welt mit so vielen hundert Menschen. Wir haben sehr lecker im PlattDütsch gespeist und uns dann müde und durchgefroren durch den Wald auf den gemütlicheren Heimweg gemacht. Ein kleiner Abstecher führte uns an den Schwarzen See, einen 15 m tiefen, nährstoffarmen Kesselsee. Dort war es wunderbar idyllisch.
    Zurück in Sellin haben wir uns für die 16-km-Strapaze in dem Seebrücken-Retaurant mit Kaffee, Kuchen und Eis belohnt 😊 Während dieser Genüsse ging wunderschön die Sonne unter.
    Read more

  • Day6

    Hiking auf La Palma

    March 1, 2019 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

    Wir haben eine geführte Wanderung auf den Pico Bejenado unternommen. Wir stiegen bei ca. 1000 müNN ein und ließen uns von Niklas auf den 1854m hohen Gipfel führen. Die Aussicht auf die Wolkendecke von oben war atemberaubend! Minütlich wechselten die Wolkenformationen und gaben stets neue Aussichten auf die umliegenden Berge, Krater und Wälder frei. Es war zwar größtenteils bedeckt, aber (vermutlich auch aufgrund der Höhe) die Sonne reichte aus, um uns saftige Sonnenbrände zu verpassen.
    Nach der Wanderung zeigte uns Niklas noch de mit 800 Jahren älteste Kanarische Kiefer der Insel. Sie steht neben einer kleinen blauen Kirche. Unsere Beine waren froh über den gebuchten Wellnessabend im Spabereich.
    Read more

  • Day5

    Lanzarote

    February 28, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Lanzarote haben wir mit dem Bus erkundet. Wir bekamen hautnah Vulkanaktivitäten demonstriert. Dort war überall der Boden ganz warm, fast heiß!
    Danach sind wir durch die bizarre Lavalandschaft gefahren. Wir haben Wein verkostet, der hier unter Vulkanasche angebaut wird. Dafür werden in die Asche Löcher gegraben und das Loch durch eine Halbkreismauer aus Lavagestein geschützt. Der Wein erhält durch den Vulkanboden einen einzigartigen Geschmack.
    Als ausgehungerte Kreuzfahrer wurden wir an einem unheimlich leckeren Buffet u.a. mit Schrumpelkartoffeln und Mojo-Sauce verköstigt!
    Wir hatten tolle Aussichten und kamen auch zu Jameos del agua, einer Höhle mit einem See, in dem blinde Albinokrebse leben. Die Höhle wurde von César Manrique gestaltet. Über einen Weg aus Lavasteinen kletterten wir vor der Rückfahrt zur Stella noch bis ans Meer und ließen uns von den Wellen umspülen.
    Lanzarote ist eine sehr ursprüngliche Insel ohne Werbung oder Müll. Dafür sind alle Häuser einheitlich weiß und es windet stets!
    Read more

  • Day3

    Mit dem Pedelec in den Sonnenuntergang

    February 26, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

    Die Aida-Pedelecs fuhren sich richtig leicht, selbst ohne Motor! Wir hielten ständig an und genossen die Aussichten auf Ronaldos Statue, die Bucht, das Rathaus und eine andere Bucht. Dazwischen lagen teilweise sehr steile Berge, die wir aber Dank des eingebauten Rückenwinds problemlos meisterten.
    Das Ziel war eine Fußgängerzone, entlang derer wir den Sonnenuntergang über dem Meer verfolgten (siehe Bilder).
    Read more

  • Day3

    Wanderung entlang der Levadas

    February 26, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

    Die Levadas sind Bewässerungsgräben, um das Niederschlagswasser in trockenere Bereiche der Insel zu leiten. Die Kanäle haben eine Gesamtlänge von 2.500 km. Ursprünglich wurden sie einfach in das Vulkangestein geschlagen und mit Holzbohlen gegen schnelles Durchsickern gesichert. Später wurden sie gepflastert und die letzten wurden in den 60er und 70er Jahren betoniert. Wir liefen an einem der neuesten entlang. Sie verzweigen sich durch Schieber, so dass alle Anlieger zu verschiedenen Zeiten versorgt werden.
    Während der Wanderung lernten wir die wundervolle Vielfalt der (teilweise endemischen) Flora Madeiras kennen. Die einheimische Scout Josefina erklärte alles richtig gut. Gegen Ende besuchten wir einen kleinen Garten, der hübsch verwinkelt angelegt ist mit Hortensien, Palmen und anderen Pflanzen.
    Read more

Never miss updates of Stefanie Böhm with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android