Satellite
  • Day12

    Was für ein Tag

    January 21, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 15 °C

    Heute war der absolut geilste Tag überhaupt. Angefangen hat er damit das die Agentin von dem Farming Büro vllt einen Job für mich hat. Mal schauen wie sich das entwickelt. Die Nacht über hat es geregnet und es war eisig kalt. Aber man konnte die Sterne super sehen.
    Heute morgen bin ich dann los auf dem Te Waihou Walkway in Richtung Blue Springs. Die Blue Springs ist eine wunderschöne Quelle die einen sehr schönen Fluss speist. Zusätzlich kommen da 70% des Trinkbaren Wassers in Neuseeland her. Pro Minute Fliesen 42 Kubikmeter aus der Quelle. Das Wasser ist sehr sauber, da es 50-100 Jahre dauert bis es durch den Fels gesickert ist. Deshalb auch der Name.

    Nach den Blue Springs bin ich weiter mit dem Auto zu den Wairere Falls. Schon wieder ein Wasserfall aber der war echt wieder sehenswert. Der Aufstieg war sehr mühsam aber ich hab mir gedacht das ich den Aufstieg auch schneller schaffe als angegeben. Laut Wanderplan sollte er 1.5h dauern. Da ich den halben Berg hochgejoggt bin hab ich nur 1h gebraucht. War danach aber ziemlich fertig 😓. Der Ausblick hat sich aber gelohnt. Auch der Wanderweg war einfach super.

    Nach dem Wasserfall bin ich dann Richtung Tauranga gefahren auf den Campingplatz McLaren Falls Park. Ein wunderschöner Campingplatz mit der Möglichkeit im sehr kalten Wasser zu schwimmen, was ich nach der anstrengenden Wanderung auch gemacht hab.

    Als ich dann am Ufer chillen war, hat mich eine Gruppe Neuseeländer angesprochen. Nach einigem gequatsche haben sie mich eingeladen an Ihren Picknick teilzunehmen. Wie sich rausstellte sind sie hier, weil sie mit ihren Kajaks den River hochfahren wollen wenn es dunkel ist. Dort kann man dann Glühwürmchen beobachten in einer sehr engen Schlucht. Sie haben mich gleich eingeladen mitzukommen. Diese Kajak Tour war einfach der Wahnsinn. Es war Stock dunkel, über uns der klare Sternenhimmel und rechts und links an den steilen Wänden hingen tausende von Glühwürmchen. Einfach geil. Leider keine Bilder weil es mir zu gefährlich war mit dem Handy im Kajak.
    Anschließend haben mich dann noch Paul & Eva gefragt ob ich nicht bei Ihnen schlafen will. Der Deal war das ich etwas Holz für sie mache und ich kann mal wieder in einem richtigen Bett pennen. So jetzt bin ich hier in Touranga bei Paul und Eva. Ach ja Eva kommt aus Österreich und war auch mal Backpackerin in New Zealand. Mal sehen was morgen abgeht.
    Read more