New Zealand
Bay of Plenty

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Bay of Plenty
Show all
Travelers at this place
    • Day 95

      Tauranga (Jour 20)

      December 8, 2022 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

      La journée démarre à 4h30 ce matin. Après s'être rapidement habillés, nous prenons le van encore dans la nuit et partons en direction du 'Mount Maunganui' pour assister au lever du soleil.

      Dès 5h, le spectacle à déjà commencé : lorsque nous entamons notre ascension, le ciel est déjà rempli de nuances de rose. Une fois au sommet, 45 petites minutes plus tard, nous admirons paisiblement le soleil se lever et la vue splendide que nous avons sur toute la baie.

      De retour en bord de plage, nous nous reposons, prenons un bon petit-déjeuner et surtout un bon café (devant le "Hobbit" 3) . Je profite également d'aller surfer en fin de matinée (dans l'océan Pacifique).

      Nous passons ensuite l'après-midi à 'Hobbiton' - le plateau de tournage des trilogies du "Seigneur des Anneaux" et du "Hobbit" - où nous avons l'occasion d'explorer le village de la "comté"

      Nous passons ensuite l'après-midi à 'Hobbiton', le plateau de tournage des trilogies du "Seigneur des Anneaux" et du "Hobbit" - où nous avons l'occasion d'explorer le village de la "comté".

      Nous terminons cette journée en beauté, avec une soirée pizza et london mules face au coucher de soleil à la plage de 'Raupuke'.
      Read more

    • Day 70

      Rotorua🌿

      October 6, 2023 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

      1. Wenn wir rumsitzen und warten leisten die Hunde uns immer wundervolle Gesellschaft.
      2.&3. Sind Bilder von heißen Quellen und köchelnden Schlammgruben in Rotorua. Es ist unfassbar faszinierend, aber stink bodenlos mach Schwefel. Diese Gruben tun sich nicht einfach plötzlich auf und dann bildet die Stadt Umzäunungen. Anscheinend ist darin schon ein Kind von Bekannten hier gestorben, weil er reingeklettert ist.
      4.-6. Sind Ausblicke von einem Berg in Rotorua und der Skyline Seilbahn. Ich hab aktiv an meiner Höhenangst gearbeitet. Ich kann aber nicht von mir behaupten, dass ich nicht ins schwitzen gekommen bin.
      7.-10. Sind die Hot Pools etwas außerhalb von Rotorua. Es ist jedes Mal wieder sehr angenehm darin zu baden, aber ein minimaler Schwefelgeruch war vorhanden.
      11. Dieses Bild zeigt wundervoll den Riss in meiner Hose, weil mir die Kompetenz fehlt auf ein Quad aufzusteigen, dass einen Metallkorb hinten drauf hat. Sue hat es am selben Tag noch für mich genäht und ein paar Stunden später als ich ein Pony weggestellt habe bin ich am Zaun hängen geblieben und habe die Hose nochmal an einer anderen Stelle eingerissen. Das nenne ich Talent. 😁
      12. Wir waren auf einem Treffen der neuseeländischen Lichtschwert-Gilde. Es hat Spaß gemacht und wir haben sogar ein bisschen was gelernt.
      Bild 13 featured Ginny wie sie sich komplett in ihrer Decke verhangen hat. Bis zu dem Punkt, dass sie sich nicht mehr bewegen konnte. Lysi hat aufgepasst, dass sie sich nicht erschreckt und mir ins Gesicht tritt und ich hab die Schnalle um ihr Bein geöffnet. Danach haben wir ihr zusammen die Decke abgenommen und sie konnte die Sonne genießen.
      14. Wir haben neulich unseren Vormittag mit unserer Freundin Maalika in der Stadt verbracht und ich habe das beste Rührei, Käse und Bacon Croissant meines Lebens gegessen.
      15. An einem anderen Tag waren wir zwei mit Valerie, einer Freundin, und Mikey, einem Pferd, spazieren. Ich würde lügen, wenn ich sage ich bin den Berg nicht fast hochgekrochen und hätte mich am liebsten wieder hinunter gerollt.
      16. Nochmal wir in den Hotpools.
      17. Darf ich vorstellen Louis wie er Zuflucht vorm Regen gesucht hat und dann in meinem Bett schlafen durfte. Er erinnert mich an unsere Katze Zuhause deswegen kann ich nicht Nein zu ihm sagen.
      18. Letztes Wochenende haben wir mit Valerie, Anna und ihrem Freund Josh spontan nach unserem Spieleabend eine Kissenburg auf dem Bett in der Garage gebaut. Josh musste neben dem Bett auf Matratzen schlafen und wir vier Mädels haben im Ehebett geschlafen. Gemütlich ist anders, aber die bitter-süße Nostalgie und Kindheitserinnerungen waren es wert.
      19. Wer kann mich finden?
      Heute haben wir 3 Hängerladungen auf-und abgeladen. Das waren insgesamt 112 Heuballen, die auch noch größer und schwerer als unsere Regulären waren. Das war mehr als nur anstrengend und ich habe bestimmt genug Heustaub für 3 Lebzeiten eingeatmet. Ich hab davon leider kein Beweisfoto, aber meine Erschöpfung ist Beweis genug. :)
      Read more

    • Day 48

      Mount Maunganui

      March 26 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

      Matt and Rosie had a coffee and watched the sunrise together this morning. And played in the park with Rosie still in her PJs.
      Drove over to Mount Maunganui and explored Motoriki Island. Matt went fishing and Rosie, Poppy and I played nearby then walked around the island. Poppy happily watched Rosie walking along with 'baby' on her front in my adapted hoodie sling.
      I ran up the Mount which is right next to our campsite. Amazing views of the Bay of Plenty. Cool to be able to see our campervan from the top and what a nice location it is.
      Rosie read to Poppy a few times today which Poppy seemed to really enjoy. Matt did our BBQ dinner using the campsite BBQ. Nice to have a bit more space to cook and eat than in the camper!
      Read more

    • Day 49

      Ohope!

      March 27 in New Zealand ⋅ 🌬 21 °C

      Today we started off at Mt Maunganui, I did a sunrise run up the mount and the views were great 👍 Although the salt baths after the girls went to bed last night we're better!
      We then drove to Ohope and found an amazing freedom camp on the estuary. We parked so close to the water that I could tie my fishing rod to the van and watch it out the window. We went for a walk along the beach to the mouth of the estuary and back. It seemed pretty remote for all of it with no one around and no foot prints in the sand. Rosie loved it though and ran over a kilometer on the sand, we struggled to keep up! When we got back to the van we caught a snapper which we ate 10 minutes later 😁 Great way to end the day!Read more

    • Day 352

      Kiwis?

      March 29 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

      English version in the comments
      🇩🇪Kiwis?
      Nachdem viele stressige Tage des Kiwipflückens vorüber sind, habe ich jetzt wieder Zeit, ein Update zu schreiben. Denn obwohl wir so viel zu tun hatten, sind die Kiwis nun noch nicht reif genug zum Pflücken. Wir hatten vier Obstgärten, die die Kiwis zum Testen gebracht haben, und alle Tests fielen negativ aus. Mein Chef sagt, das läge am Vollmond, der gerade war. Das wunderte mich, ich habe noch nie gehört, dass so etwas am Mond liegen kann. Nachdem ich Mama das erzählt habe und sie sagte, dass andere Leute auch ihre Gartenarbeit nach dem Mondzyklus machen, war ich interessiert. Und nach ein paar Google-Suchen und Recherchen war ich auch beeindruckt. Ich hätte nicht gedacht, dass der Mondzyklus und die Anziehungskraft, die ja auch Ebbe und Flut beeinflusst, die Erde und somit z.B. den Wassergehalt in der Erde verändert. Demnach habe ich in einer Woche volle Hände zu tun, denn während des letzten Quartals gibt es sowohl weniger Licht als auch weniger Schwerkraft. Dies ist eine Zeit für Ruhe. Es ist eine gute Zeit zum Schneiden, Umpflanzen und Ernten. (Quelle ist unten angegeben) Ich finde so etwas ja total interessant und freue mich darüber, gelernt zu haben. Wenn ich irgendwann mal sesshaft werde, möchte ich unbedingt einen Garten haben, und jetzt weiß ich, dass ich dabei auf den Mond achten werde, wenn ich etwas säe oder beschneide.
      Um wieder zum Thema zurückzukommen; Ich warte und warte auf die Nachricht vom Chef. Wenigstens kam gestern die Nachricht, dass wir heute nicht arbeiten werden, also konnte ich etwas planen. Gemeinsam mit Freunden geht es heute Raften. Das habe ich ja schon mal in Bali gemacht und war total begeistert. Hier gibt es den höchsten Wasserfall beim Raften auf der ganzen Welt; 7 Meter einen Wasserfall hinunter (Mama, ich hoffe, du liest das, nachdem ich gesund und heil wieder zurück bin). Ich freue mich schon darauf, aber erstmal trinke ich meinen Kaffee aus und mache Frühstück. Die Sonne scheint, und ich hoffe, sie kommt auch bald wieder nach Deutschland! Ich schicke sie euch ☀️
      PS: Die Schafsbilder sind von einer kleinen Wanderung hier in der Nähe, die Papamoa Hills
      Die Quelle die ich benutzt habe: Gardening by the moon – Organic Edible Garden https://organicediblegarden.co.nz/gardening-by-…
      Read more

    • Day 51

      Kerosene Creek

      March 29 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

      I had a run around the Blue Lake this morning. First part was road and then scrambling about to get to the high water path, but then rewarded by winding through redwoods and tree ferns. The light through the leaves of the tree ferns was really beautiful. Once we'd packed up the camper, we headed down to Kerosene Creek, a hot stream and falls about 45mins from the Blue Lake. Rosie and Poppy loved it and Rosie didn't want to get out! Lots of other people there too, and lots of families. Really cool to see people enjoying the geothermal features without having to pay for it.
      We booked a campsite for tonight as it's Easter holidays and there aren't many freedom camping spots near where we want to stop. It was a 2.5hr drive and luckily the girls slept for most of it and were happily playing with each other and chatting to us when they were awake. Passed the huge Lake Taupo and some stunning snowy volcanoes at Tongariro National Park. Nice to see some mountains :) But prior to that, fields and fields of tree stumps and forestry - not so scenic and sad to think how beautiful it would have been before Europeans came along.
      Poppy was very happy to lie on her back on the bed and wiggle about when we arrived at the campsite. I put her on her front for some tummy time but she rolled over straight away!
      Rosie had a ride in the trike when we arrived at the campsite which was fun. When I was driving she said my driving was really funny though - how rude!
      Poppy ate lots at dinner and enjoyed munching through a pepper.
      Then at bedtime whilst reading Mr Bump she said Daddy is Mr Tickle, Mummy is Mr Bump and we decided that she's Mr Nonsense. I think Poppy would be Mr Happy.
      Read more

    • Day 356

      Rafting

      April 2 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

      English version in the comments
      🇩🇪Rafting
      Wie im letzten Eintrag erwähnt ging es am Freitag raften. Meine Kolleg*innen und ich freuen uns auf eine Stunde voller Wasserspaß auf dem Kaituna River, der mit drei Wasserfällen aufwartet, wobei einer von ihnen sieben Meter hoch ist und somit als der höchste kommerziell befahrbare Wasserfall gilt. Vorne im Boot sitzen zwei Freunde auf Frankreich, sie haben nicht so viel von der Einweisung verstanden, ist vielleicht aber auch gut so. Denn als der Guide uns erzählt hat was alles passieren kann, wenn wir diesen Wasserfall hinuntersausen, da hab ich schon ein bisschen bang bekommen. Im besten Fall sind wir alle im Boot, richtig herum und es geht weiter. Das Raft könnte sich aber auch umdrehen, dann müssen wir uns in der Luftblase, die unter dem Raft entsteht, aufhalten und auf sein Zeichen warten, dass er es umdreht. Es könnte auch sein, dass man herausfliegt und der Strom des Wasserfalls einen Unterwasser wirbelt, wie in einer Waschmaschine. Dann soll man sich zu einer Kugel formen und der Wasserfall spukt einen wieder aus (hoffentlich). Joa, also das klang nicht so spaßig, aber nun gibt es kein Zurück mehr. Oft haben wir unsere Sicherheitspose geübt, aber wie ihr auf den Fotos vielleicht erkennen könnt, hat unsere französische Front das nicht ganz verstanden. Sie sind auch herausgeflogen, aber zum Glück nicht in der Waschmaschine gelandet. Fast wären wir auch umgekippt, aber zu Glück nicht! Nachdem wir die beiden dann eingesammelt haben, ging es entspannter weiter. Jetzt konnten wir die schöne Natur genießen. Es blieb auch viel Zeit für anderen Spaß; an einer Stelle hat unser Guide uns herausgelassen; wer möchte, kann eine Stromschnelle durchschwimmen. Na klar mach ich da mit! Er fuhr voraus, befestigte das Raft und läutete eine Pfeife. Das war unser Startsignal, wir schwimmen in die Schnelle, wurden etwas herumgewirbelt und schwimmen dann zum Raft. Unser Guide war bereit sein Seil hinter uns herzuwerfen, denn die Strömung war nicht ohne. Am Ziel angekommen waren wir dann froh, alle überlebt zu haben. Der Frontmann aus Frankreich hat mit seiner GoPro auch ein Video aufgenommen, wenn er mir die Aufnahmen zusendet, werde ich sie separat nochmal hochladen :)) Freut euch drauf! Bis dahin gibt es Bilder, eure EmilyRead more

    • Day 126–130

      Mon 8 Apr. Tauranga NZ

      April 8 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

      Before we left Taupo we were treated to another fabulous sunset as we sat on the deck of the Two Mile Sailing Club, after Mrs WT had increased her pitch and putt wins to 2-0, with two holes in one 😄😄

      On the way to Tauranga we stopped at Rotarua, it has a lot of geothermal activity so a lot of sulphur, it's still as smelly as we remembered, we also had a quick stop at Okere Falls where we saw a Tui singing away in the trees.

      When we got to the Airbnb the hosts had put the flag out for us and the apartment was really lovely. We went for a walk around the base of Mt Manganui on Tuesday and a trip to McLaren Falls on Wednesday.

      The weather changed and we had our first big torrential downfall of the trip which was a bit of a shock, we made our way to Auckland for our last few days in NZ and Autumn has definitely arrived 🍃🍁
      Read more

    • Day 109

      Vulkane und Geysire

      April 16 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

      Die Nordinsel unterscheidet sich bzgl der vorhandenen Vulkane und Geysire erheblich von der Südinsel. In Rotorua stinkt die Stadt nach Schwefel ( faulige Eier), im Park blubbert es aus den Teichen, auf den Gehwegen qualmt es und während der Autofahrt sieht man plötzlich eine Fontäne hochschießen.
      Im Nationalpark kann man an und durch einen Vulkan laufen, am Rand entlang wandern und viele Seen, Wasserfälle und Bachläufe in unterschiedlichen Farben, bedingt durch die verschiedenen vorhandenen Mineralien, bestaunen.
      Populär sind einige Spots durch die Drehorte der Filme „Der Hobbit“ sowie „Herr der Ringe“. Hier ist tatsächlich Mittelerde…💍
      Read more

    • Day 21

      Waihi

      April 23 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

      Heute morgen sind wir noch ein bisschen in Mount Maunganui am Strand entlang gelaufen. Dabei haben wir noch die kleine Insel Moturiki, die durch eine Landbrücke mit dem Strand verbunden ist, erkundet. Danach ging es weiter nach Norden. Eigentlich war Waihi gar nicht unser ursprüngliches Ziel. Aber wie schon so oft, wurden wir wunderbar hierher geführt, an einen echten Wohlfühlort.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bay of Plenty, Бей ъф Пленти, Bay of Plenty eskualdea, Baie de l'Abondance, Bay of Plenty Region, ביי אוף פלנטי, ベイ・オブ・プレンティ地方, ბეი-ოვ-პლენტის რეგიონი, 베이오브플렌티 지방, Te Moana-a-Toi, Залив Пленти, Wilayah Bay of Plenty, Bay of Plenty Tōa-khu, Бей-оф-Пленти, Бей оф Пленті, بے آف پلینٹی علاقہ, 普伦蒂湾大区

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android