Satellite
  • Day1

    An afternoon in Brussels

    June 24, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Nur eine kurze Fahrtstrecke von 140 Km ist Belgiens Hauptstadt entfernt und damit auch ein interessantes Ziel für einen Tagesausflug - zumindest wenn man in NRW direkt an der Grenze zum "Nachbarn" lebt.

    Die 1,2 Millionen Einwohner zählende Capitale ist bis jetzt unbekanntes Terrain und lockt ( zumindest uns ) mit seiner historischen Altstadt, vor allem dem UNESCO Welterbe "Grote Markt", der bereits im 11. Jahrhundert das Zentrum der Stadt war.

    Vor einiger Zeit las ich einmal einen Artikel über den zentralen Platz, in dem der Autor selbigen als größtes im bekanntes "Freilichttheather" bezeichnete. Eine prima und zumindest für heute auch sehr passende Beschreibung, denn die Musik der dort aktuell stattfindenden "Brussels Zumba Party 2018" ist schon aus einiger Entfernung zu hören. Die Altstadt selbst sprudelt vor Leben über - zahlreiche Restaurants und Cafés, unzählige Geschäfte jeder Art ( sogar ein sehr schöner Shop rund um die belgischen Comic-Helden "Tim und Struppi" ), sowie Einheimische und Touristen umgeben von einer mittelalterlichen Kulisse, die dem ganzen "Spektakel" einen würdigen Rahmen verleiht. Wie in der großen Galerie, versuchen auch in den Gassen rund um den "Grote Markt", zahlreiche Schokolaterien die potentiellen Käufer zu verführen und.....sie beherrschen diese Kunst! Jessi kostet gerne die angebotenen "Versucherle" und "futtert" sich mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht durch diverse Sortimente - Brüssel und die Schokolade, eine sehr süße, wohl unendliche Geschichte!

    Zu Belgiens "Kulinarik", gehören aber auch die berühmten Pommes Frites - eine "Verkostung" ist da natürlich Pflicht! Dazu braucht es aber oft etwas Geduld beim minutenlangen Anstehen. In Deutschland undenkbar - eine dreißig Meter lange "Menschenschlange" wartet in freudiger Erwartung auf.....frittierte Kartoffelschnitze! Mir persönlich hat der Snack nicht besonders gut geschmeckt - vielleicht einfach nur das falsche Schnellrestaurant?!

    Den zehnminütigen Spaziergang vom Markt zum Königlichen Palast hätten wir uns sparen können - es gibt wahrlich beeindruckendere royale Wohnsitze.

    Fazit des heutigen Städtetrips: Brüssels Altstadt und die wunderschöne "Galeries Royale Saint Hubert" lohnen definitiv - allein die unzähligen Schokolaterien für sich, sind einen Besuch wert!
    Read more