Joined June 2017 Message
  • Day6

    Restaurante "Da Arianna"

    5 hours ago in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Das ich einmal eine Restaurant Empfehlung ausspreche, ist doch eher selten, aber bei "Da Arianna", fällt es mir sehr leicht.

    Um dem wunderbaren Tag einen perfekten Abschluß zu geben, führt mich mein kleiner Abendspaziergang in Richtung Jardin Botanico. Nur eine Gehminute davon entfernt, ist mein Ziel erreicht - heute ist italienischer Abend.

    Der süße Ziegenkäsesalat darf sich ein Gedicht nennen und über die riesige Pizza "Da Arianna" kann ich nur schwärmen 😋😋😋!
    Read more

    Jürgen kommt mit...

    🤤

    D.O.T

    😋😋😋..... Pizza geht immer 😅😅😅!

    Jürgen kommt mit...

    sieht ja auch sooo lecker aus. 👍🏼

    D.O.T

    Und macht nicht fett..... nur sehr dünner Teig 😉😉🤣!

    Jürgen kommt mit...

    😂😂😂

     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day6

    A Scuba Diving adventure

    Yesterday in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

    Wenn es früh morgens zum Tauchen geht, dann wünscht man(n) sich genau so einen Tag. Es ist nicht notwendig, um die halbe Welt fliegen, um einmalige Tauchgänge zu erleben - der Süden Teneriffas beispielsweise, reicht völlig aus!

    Am Dive-Spot "Moray eel cave", lässt sich erst einmal wenig Spannendes erwarten - Muränen und Höhle eben 🤷‍♂️🤷‍♂️🤷‍♂️!

    Nur zehn Minuten, dauert die heutige Fahrt mit dem Zodiac - dank ruhiger See und Sonnenschein, das reinste Vergnügen!

    Kaum das wir unter Wasser sind, greift der alte Taucherspruch "Das Meer ist kein Aquarium" - soll heißen, die UW-Bewohner machen selbstverständlich was sie wollen und herbei gesehnte Begegnungen mit selbigen, lassen sich niemals vorhersagen.

    Und genau deshalb, schweben auf einmal völlig unerwartet am Muränentauchplatz, jede Menge gestreifte Adlerrochen auf uns zu und um uns herum - zum greifen nahe!

    Die Unterwasser-Ballerinas sind einfach unglaublich faszinierend und "Bull-Rays" ( so die englische Bezeichnung ), ganz besonders. Natürlich bleiben die besten Erinnerungen immer im Kopf, aber auf die zahlreichen Fotos heute, bin ich nun wirklich gespannt.

    Auch, oder vor allem, wegen der zwei grünen Meeresschildkröten - was sich da in größerer Tiefe abgespielt hat, habe ich in 23 Tauchjahren bisher nur einmal erleben dürfen.....tatsächlich ebenfalls hier vor Ort, im Sommer 2019.

    Die extrem neugierigen Tiere waren heute so kontaktfreudig, daß ich besonders eine davon, sogar zweimal energisch von mir wegdrücken musste. Über Minuten, versuchte das kecke Reptil an mir zu knabbern - ich und Meeres-Schildkröten, fast immer ganz besondere Begegnungen.

    Noch näher als beim heutigen Tauchgang jedenfalls, kann man den Reptilien nicht kommen. Einmal wurde es mir fast schon zu "intim" - so ein kräftiger Schildkrötenschnabel, nur wenige Zentimeter von der Tauchermaske entfernt, kann schon sehr beeindruckend sein.

    Tauchgang No. 672 wird mir definitiv in ewiger Erinnerung bleiben und ich, bin überglücklich ob des heutigen "Abenteuers" - Thanks so much for the movie Kerry.

    👌🤿🐠🐙🐟🦈🦀🐡👉🌎👉😍👉❤️
    Read more

    Jürgen kommt mit...

    Klasse 😂

    D.O.T

    Ich und Schildkröten.....keine Ahnung, was das über mich aussagt 😅😅😅!

    Biggi

    Schockverliebte Schildkröte. 😂

    D.O.T

    😁😁🤷‍♂️👉😍!

    3 more comments
     
  • Day5

    Colors and shapes - Part 1

    June 13 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    Ein Footprint über den Botanischen Garten von Puerto ohne Fotos der unglaublichen Farben und Formen, wäre definitiv Blödsinn!

    Also, erstmal viel Spaß mit den Farben - das Licht ist klasse, da kann mein altes Huawei Smartphone wieder zeigen was es kann 😅😅😅!Read more

    Reisefan

    tolle Aufnahmen 👍

    D.O.T

    Vielen Dank ☺️☺️☺️!

    Susi U

    Ein Augenschmaus 🤩

    D.O.T

    Isses, isses 😊😊😊!

     
  • Day5

    Beach & Botanical Garden

    June 13 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    Die Erkenntnis des Tages....., es ist auch auf Teneriffa immer eine gute Idee, azyklisch unterwegs zu sein.

    Und so, verbringe ich bis 14.00 Uhr entspannte Stunden am schwarzen Sandstrand "Playa del Bollullo" - Wellenspaß und viel Freiraum inklusive.

    Als sich dieser am frühen Nachmittag rasch füllt, wird's Zeit für mich zu gehen - nächster Halt, der Botanischen Garten von Puerto de la Cruz.

    Der wunderschöne Stadtdschungel ist unbedingt einen Besuch wert und heute, habe ich diesen fast für mich alleine - bestens investierte 3 € Eintrittsgeld.

    Wer Freude an exotischen Bäumen, Pflanzen und Blüten hat, der betritt ein 20.000 Quadratmeter grosses Paradies und lustwandelt in bester Stimmung durch den gepflegten Garten.

    Eine riesige, Jahrhunderte alte Würgefeige, trohnt mittig in der Anlage und ist definitiv der Star des Jardin Botanico. Jedoch, sind die unzähligen Sternchen genauso faszinierend - wie schön, sich in aller Ruhe umschauen zu können 😀😀😀!
    Read more

    Jürgen kommt mit...

    😳 Klasse 👍🏼

     
  • Day4

    Hiking in the Anaga Mountains - Part 2

    June 12 in Spain ⋅ ☀️ 21 °C

    In solch einer wunderschönen Landschaft zu wandern, ist wahrlich ein Geschenk. Auf Pfälzerwald Niveau mit moderaten Steigungen, bietet der Trail jede Menge Abwechslung für's Auge - heute, steht definitiv die atemberaubende Natur im Vordergrund und nicht die körperliche Herausforderung.

    Es macht Spaß mit den Dreien zu wandern - das Gehtempo ist fotokompatibel, die Stimmung passt zum Wetter und Conny kennt gefühlt die Lebensgeschichte von jedem Baum am Weg. 😅😅😅!

    Am Ende der Rundwanderung, findet sich dann noch ein hübsches Restaurant in Chinamada - Zeit für Gespräche, Inselleckerlis und kühle Getränke.

    Schön war's mit euch zu wandern und "Nein" Conny, ich habe mich überhaupt nicht gelangweilt, so wie anfangs von dir befürchtet - euer Gehtempo war genau richtig für mich, es gab ja soviel zu fotografieren 😁😁🙋‍♂️!
    Read more

    D. and D.

    😍😍😍😍😍 soooo schöööön!!!

    D.O.T

    💐👩‍🎓😁!

     
  • Day4

    Hiking in the Anaga Mountains - Part 1

    June 12 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Am späten Nachmittag, finde ich ein gemütliches Plätzchen am Playa Martianez - Zeit für Bräune pflegen, Wellen schauen und den Tagesrückblick.

    Gegen 9.30 Uhr, holt mich Conny von "Heidis Wanderclub" ( www.heidis-wanderclub.de ) am "El Tope" ab - Kardiotraining mit Rucksack und Stiefel!

    Bereits letzte Woche, habe ich Google konsultiert und nach geführten Wanderungen von Puerto de la Cruz aus gefragt - bei Conny bin ich final hängengeblieben und ich spoiler schon einmal, die zahlreichen positiven Bewertungen, stehen völlig zurecht im Online-Gästebuch!

    Die bestens gelaunten Damen Elisabeth & Christina, zwei bewegungsaffine Residenten, sind auch mit an Bord - es geht in den Osten der Insel, ins Anaga-Gebirge. Die Rundwanderung Chinamada / Las Carboneras / Chinamada, besticht von Anfang an durch landschaftliche Schönheit, atemberaubende Weitblicke und eine üppige Flora.

    Und, heute kommt ein weiteres Highlight dazu - der stahlblaue Himmel! Im Anaga-Gebirge, wo eine Wanderung oft von Nebel und Niederschlag begleitet wird, keine Selbstverständlichkeit.

    Der Calima hat sich weiterhin etwas abgeschwächt - endlich hat der Himmel wieder meine Lieblingsfarbe!

    Die Temperaturen sind trotzdem ungewöhnlich hoch, im Osten mit 22 Grad aber perfekt für den ca. 10 Kilometer langen Hike - los geht's!

    Bevor jedoch die eigentliche Wanderung startet, führt uns Conny erst einmal durch das winzige Dorf Chinamada. Das Einzigartige dort, sind die immer noch bewohnten Höhlen, die vor langer Zeit von den Ureinwohnern aus dem Tuffstein gearbeitet wurden und im Frontbereich mit Fenstern, Türen und Fassade verkleidet sind - vorne Neuzeit, hinten Steinzeit 😁😁😁!

    To be continued.....
    Read more

  • Day3

    Angelsharks, Stingrays & Lobsters

    June 11 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Weiterhin bestimmt der Calima die derzeitige Wetterlage auf Teneriffa - wenn auch weniger stark als gestern!

    Der Sandwind aus der Sahara, liegt wie eine Dunstglocke über weite Teile der Insel, sorgt dafür das die warme Luft nicht in die Atmosphäre entweichen kann und lässt somit die Temperaturen kräftig steigen - im Süden heute deutlich über 30 Grad.

    Beste Voraussetzungen für einen Tauchtag im 21 Grad kühlen Atlantik und so, sitze ich kurz vor 8.00 Uhr in Stephans Auto, der bereits vorm El Tope wartet. Der Skipper von "Big Fish Diving" in Los Christianos ist wie gewohnt auf die Minute da - deutsche Pünktlichkeit!

    Knapp über eine Stunde dauert die Fahrt von Puerto quer über die Insel und da Stephan eine Plappertasche vor dem Herrn ist, vergeht die Zeit wie im Flug.

    Wenig später, bringt uns das Zodiac in einer abenteuerlichen Fahrt vom Hafen zum Tauchplatz ( Stephan hat definitiv Spaß mit den zwei Meter hohen Wellen - ich eher nicht ).

    Gegen 10.00 Uhr, sind sieben Taucher endlich im Wasser - kurz darauf wird es spannend. Unser Guide entdeckt in einer Höhle einen ruhenden Stachelrochen und wir....."schleichen" uns an - ohaa, es sind ja sogar drei Rochen! Was für ein Spektakel - ich bin froh, meine Kamera dabei zu haben!

    Die Highlights des Tages jedoch, warten beim zweiten Tauchgang in der Nähe der Fischfarmen - dort befindet sich in 25 Meter Tiefe ein riiiiesiger, standorttreuer Fischschwarm.

    Genauso wie es in den Natur-Dokus zu sehen ist, teilt sich der Schwarm, nimmt die Taucher in seiner Mitte auf und schließt sich wieder hinter ihnen - sich inmitten dieser gewaltigen Fischwolke mit zahlreichen jagenden Barrakudas zu befinden, ist wahrlich ein tolles Erlebnis.

    Gleich darauf jedoch wird der Schwarm uninteressant - zwei Engelhaie betreten die Bühne. Die, habe ich überhaupt noch nicht gesehen - Begeisterung pur bei mir, inkl. Shooting versteht sich!

    Ein großer Bärenkrebs, der auf freier Sandfläche entlang spaziert, ist der krönende Abschluss eines ereignisreichen Tauchtags. So langsam, beginnt der Atlantik mein Lieblingstauchrevier zu werden - nach dem Roten Meer natürlich!

    Trotzdem bin ich froh, nach der Mittagszeit wieder an Land zu sein - die Wellen sind nicht kleiner geworden, ich dafür etwas Seekrank!

    Zurück in Puerto de la Cruz, bleibt am späten Nachmittag noch genügend Zeit für Sonne & Strand und ich, tagträume von einer großen Pizza 🍕😁🤿🙋‍♂️!

    Die UW-Fotos sind toll geworden und werden selbstverständlich wieder nachgereicht!
    Read more

    Jan auf Reisen

    einfach die Tauchausrüstung an lassen 🙈

    D.O.T

    🌊🤿🤦‍♂️!

    Reisefan

    cool, deine Tauchbeschreibung, als ob man dabei sein kann

    D.O.T

    Danke dir vielmals 😊🤿🙋‍♂️!

    6 more comments
     
  • Day2

    Playa del Bollullo

    June 10 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Soll noch mal einer sagen, in der Umgebung von Puerto de la Cruz gibt's keine schönen Strände - ganz im Gegenteil!

    Am Nachmittag starte ich den zweiten Ausflug - diesmal nach rechts! Am Botanischen Garten vorbei, geht's weiter durch den Ortsteil La Paz - entlang toller Hotel- und Apartment Anlagen.

    Mit seiner Weitläufigkeit und den üppig bewachsenen Grünflächen, ist das deutlich ruhigere La Paz definitiv ein Schmuckstück - naja, für's nächste Mal weiß ich's dann!

    Mit Blick auf's Meer, führt danach ein wenig genutzter Weg längere Zeit durch riesige Bananen-Plantagen. Das permanente Rascheln dort muss jedoch niemanden beunruhigen - im Gegensatz zu den Plantagen in Thailand, sind nur unzählige Eidechsen unterwegs.

    Nach knapp 4 Kilometer, ist dann der schwarze Sandstrand "Del Bollullo" erreicht - was für ein Naturspektakel!

    Zwei Meter hohe Wellen krachen an's Ufer, der Atlantik hat 21 Grad, die Sonne scheint - ab in's Wasser!

    Ich bin begeistert - ab sofort, gehört für mich in Europa "Del Bollullo" mit zu den schönsten Stränden. Die Bucht misst zwar nur 300 Meter, aber dafür ist die rauhe Atlantik Szenerie einmalig - Danke für den tollen Tipp Sabrina 🌊⛱️😁!

    Am Ende meines ersten Wander / Badetages, habe ich doch tatsächlich noch die 20 Kilometer Marke geknackt - alles für's Figürle!
    Read more

    Jan auf Reisen

    an dem Strand waren wir 2017 auch mehrmals 😍

    D.O.T

    Toll.....😁😁😁!

    Bucher Coni

    Hey, mal wieder wunderschöne Bilder 😀, freu mich schon auf weitere tolle Berichte und Bilder. Genießen gell. Bis bald im Puggi💪💪😀😎 LG Coni

    D.O.T

    Selbstverständlich 😁😁🙋‍♂️!

     
  • Day2

    One time to the left, one to the right

    June 10 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach fast genau zwei Jahren, laufe ich wieder durch Puerto de la Cruz. Natürlich ist alles noch vertraut und deshalb, erschreckt mich heute der 80ziger Jahre Ostblock-Charme von Puerto nicht wirklich.

    Hübsche und authentische Ecken sind vor allem in der Altstadt zu finden, ansonsten polarisiert die Urlaubsmetropole - Hochhäuser vs. tropische Grünanlagen, Shopping-Meilen vs. "Tante Emma-Läden" in denen noch angeschrieben wird, meist sehr touristisch, jedoch.....kaum Touristen - es ist deutlich weniger los als im Juni 2019.

    Viele Hotels sind derzeit noch geschlossen, auch das ursprünglich von mir gebuchte Haus. Meine Alternativ-Unterkunft das "El Tope", entspricht, trotzt gleich vieler Sterne, sicherlich nicht dem "Baía Azul" auf Madeira, aber dem gezahlten Reisepreis von 460 € und damit, ist alles gut - Zimmer No. 352 in Funchal wartet ja schon auf mich 😅😅😅!

    Das Klima zeigt sich derzeit wenig frühlingshaft, sondern erinnert mich eher an Thailand - knapp 30 Grad, hohe Luftfeuchtigkeit und deshalb ist es, vor allem morgens, sehr diesig.

    Nachdem ich gestern total übermüdet schon eine Stunde vor Sonnenuntergang ins Bett ging und relativ gut / lange geschlafen habe, geht's um 10.00 Uhr mit der Stadterkundung los.

    Der schwarze Stadtstrand "Playa de Martianez", den ich von meinem Zimmer aus sehe, ist nur 5 Gehminuten entfernt - und dann..... erst einmal nach Links!
    Read more

    Ev on Tour

    Schöne Urlaubstage für dich.....Wir freuen uns schon auf Berichte und Fotos

    D.O.T

    Hab vielen Dank dafür - liebe Grüße aus Puerto de la Cruz 😊⛱️🌞🙋‍♂️!

    Beate K.

    yammi, yammi, one of my favourite fruits.🍍🥝🥭

     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android