Satellite
  • Day85

    Verlust des Zeitgefühls...

    November 12, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute morgen joggen wir wieder gemeinsam, doch auf die anschließende Erfrischung im Meer verzichte ich heute, da die Kraft der Sonne zunächst von einem leichten Wolkenband behindert wird - ist mir heute einfach zu kühl. Außerdem ist wieder eine Waschmaschine fällig, die noch trocknen soll. (Ungemein spannend!!!) Unser letzter Tag heute ist - Überraschung - ganz dem Chillen gewidmet, nur durch Gassigehen mit Jogi und einen Strandspaziergang unterbrochen. Ein wenig Wehmut überkommt einen schon, wenn man an das Abschiednehmen denkt, zumal auf dem CP inzwischen eine angenehme, ein wenig an die Hippiezeit erinnernde Atmosphäre herrscht. Klar, nicht unsere Altersgruppe, viele junge Leute in den Dreißigern, überwiegend mit kleinen Kindern, die sich inzwischen total nett organisieren, mit gemeinsamem Joga, Wikingerschach, abendliches Singen mit Gitarre, Müllsammelaktionen am Strand, Grillen, Helfen bei der Olivenernte - hier herrscht einfach ein richtig guter Geist, der überall mitschwingt.
    Wir müssen uns zwischendurch der Realität stellen, unseren QR-Code für die Ausreise beantragen, ohne den wir nicht auf die Fähre kommen und schlau machen, was bei der Rückfahrt auf uns zu kommt. Sieht natürlich nicht so rosig aus, die meisten Regionen in Italien sind rote Zonen mit Ausgangssperre nach 21 Uhr und Verbleiben im Wohnort. Was bedeutet das aber für Durchreisende? Wir wollen ja nicht an einem Stück zurückfahren, sondern in erträglichen Etappen, heißt aber Übernachtung auf einem Park-/Stellplatz in der Lombardei - Risikogebiet. Wahrscheinlichkeit der Ansteckung gleich Null, da wir ja dort nicht mit anderen zusammenkommen, doch müssen wir zunächst online ein Formular ausfüllen, dass wir aus einem Risikogebiet kommend nach Deutschland einreisen und bei Ankunft in Glücksburg noch einmal das Gesundheitsamt informieren, dass die ggf. unsere Quarantäneeinhaltung überprüfen. Also dürfen wir dann wohl auch nicht mehr auf der Fahrt in Deutschland im Supermarkt einkaufen, sondern müssen dies noch im viel stärker von Covid Erkrankten heimgesuchten Italien tun?! Nun denn, kein Problem, wir werden uns daran halten, schließlich kann man sich nicht über die Corona-Leugner ärgern, doch selbst nicht seinen Beitrag leisten.
    Read more

    Isabirye Mawazi

    nice

    11/12/20Reply
    Susanne Lenkewitz

    Ihr habt es gut gemacht!

    11/19/20Reply