Satellite
Show on map
  • Day250

    Laguna Humantay am Nevado H. 5459m.

    April 28, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 17 °C

    Isolina fuhr uns zum Fuße des 6271 m hohen Gebirge des Salkantay. Um 5 morgens wollten wir los, aber mit Unfall und Trödelei wurde es halb 7. Wir brauchten knapp 3 Stunden. Wir liefen mit Badys "nur" zur Lagune, See Humantay auf ca. 4200. Wegen meiner Atemprobleme, sind wir mit Birgit und Jörg, Ärztin und Physiotherapeut, zum Bergsee gelaufen und der Rest der jungen Lehrerkolleginnen, zu Fuß des Salkantay auf 4600 oder 4900 gelaufen.
    Ich habe mich mit Aspirin, Asthmaspray für die Höhe klargemacht . Für meine Knieschmerzen betete ich besorgt. Denn die Gelegenheit mit dem Schulbulli für nur 4 Euro zu fahren war einmalig. Die Straße hoch ins Gebirge ist so kurvig und Schotter und Gebirgsflüsse behindern dass Fahren, man darf nicht den steilen Abhang runterschauen. 2 Kolleginnen übergeben sich. Noch in Curahuasi hatten wir einen Unfall, zum Glück saßen wir nicht im Auto. Das Ehepaar hat so getrödelt, das wir sie zuhause abholten und die Fahrerin musste wenden, weil ein Laster auf der Schotterstraße vorbeiwollte, sie fuhr in den verdeckten Wassergraben. Aber zum Glück kamen 20 Männer vorbei und hievten den Wagen mit Steinen und Stange aus dem Graben, aber die Kotflügelabdeckung war eingedellt. Beim Trekken trennten sich Carmen u Estefanie von Pilar,Isela, Isolina- die Jungen waren schnell. Pilar rutschte ab und verdrehte ihr Knie, sie ist mit einem Pferd abgeholt worden und hat wohl nen Kreuzbandriss oder Minikusriss.

    Wir hingegen: Ich kriegte kaum Luft. Immer wieder bieten dir Einheimische ein Maultier für 15 Euro an, aber ich wollte es selber schaffen. Oben- die Lagune ein Traum und dahinter der Gletscherberg Humantay mit 5459 Metern!! Ein Picknick am See mit Massen von Touristen. Später regnete es. Wir liefen sogar noch den Steilhang am See hoch und dort wurden wir belohnt, die umliegenden Berge, ein himmlisches Tal.

    Insgesamt brauchten wir zur Lagune fast 2 Stunden. Zurück im Tal, auf die Kolleginnen wartend, konnten wir den herrlichen schneebedeckten Salkantay sehen. Viele Reisegruppen übernachten hier im 2. Basecamp auf ca. 4000 Metern, eisig, in Zelten und Strohunterständen. Ein bequemeres Iglozelt kostet 100 Dollar.
    Ich war froh nach Hause zu fahren. Mein Knie war Gott sei Dank den Tag ok, habe eine Bandage getragen, aber die Höhe schaffte mich.
    Read more