4 Füße und 8 Pfoten durch Nord-Pais-de-Calais, Picardie & Haute Normandie
  • Day8

    The End

    August 11, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    So, das war's jetzt. 1503km.
    Wir sind zu Hause. Der Trip ist zu Ende.
    Es war wirklich schön.
    Und der Tag an den Felsen war unbeschreiblich. Es kommt auf den Fotos einfach nicht so großartig rüber, wie es eigentlich war.
    Auch die Meeres-...bzw. Ebbefotos. - der Strand war so unglaublich breit. Es war einfach gigantisch. Das kann man mit Holland oder Belgien so gar nicht vergleichen.
    Einfach traumhaft.
    Und nun ist es einfach vorbei.
    Wir haben zwar noch Urlaub, aber kaum ist man von der Autobahn abgefahren, beginnt doch wieder der Ernst des Lebens.
    Alle Gedanken und Probleme kommen hoch und man versucht sie wieder in der Schublade im Kopf zu verschließen.
    Kaum Zuhause angekommen, sieht man wie verwuchert der Garten ist (es hat ja wohl viel geregnet).
    Und kaum hat man die Koffer ausgeräumt und Wäsche sortiert, macht man einen Plan, was die Woche alles gemacht werden muss.
    Ja, Urlaub Zuhause ist einfach anders.
    Es tut wirklich gut, weg zu fahren - von Zuhause raus.
    Denn nun wird nächste Woche der Kleiderschrank sortiert, Badezimmerschränke aussortiert, im Garten gearbeitet, Glasmüll weg gebracht, Auto gewaschen und ausgesaugt und evtl. das Schlafzimmer gestrichen.
    Alles Dinge, die man in der Routine des Alltags gerne nach hinten schiebt und wo man auch am Wochenende keine Lust zu hat.
    Wir werden wohl auch ein oder zwei Tagesausflüge machen, aber die Woche wird mit einem Augenblick vergehen.
    Und wo bleibt die Erholung??
    Dann braucht man wieder Urlaub vom Urlaub. Ein ewiger Kreis 🙄🤷‍♀️
    Nun ja. Nun werde ich diese Reise mal beenden.
    Schade, ich könnte mich glatt daran gewöhnen, mein Leben hier tageweise festzuhalten. ☺️😊👋
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day7

    Letzter Tag

    August 10, 2019 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    Guten Morgen.
    Heute Nacht hat es richtig stark gestürmt. Es war so laut, als würde unser Häuschen gleich umfallen. 🌪
    Also haben wir um 7 Uhr nochmal die Augen zu gemacht - es fehlte uns eindeutig noch Schlaf.😴
    Kurz nach 8 mache ich die Augen auf und sehe nur rot durch die Rolloschlitze. Ich dachte der Himmel wäre rot ☄ und musste dann feststellen dass es nur die Sonne war. Die Sonne!? Sonne und so starker Sturm? Kaum zu glauben. Also tranken wir gut gelaunt Kaffe. Natürlich fing es danach an zu regnen. ⛈
    Wir fingen schon mal an, ein wenig aufzuräumen und Wäsche zu waschen. Klappt super, wenn ich immer Lou zum Übersetzen rufen muss - sogar um die Waschmaschine zu bedienen🙄
    Während die Maschine lief, gingen wir für die morgige Heimfahrt einkaufen.
    Der Regen ließ nach und wir gingen an die Promenade, aber dort war so ein krasser Sandsturm, dass man kaum atmen konnte. Alle Menschen suchten Unterschlupf in den Cafés und die Kinder (auch größere Kinder) schrien. Wir hatten sogar in den Ohren Sand 😅
    Nach dem Frühstück kam doch tatsächlich die Sonne wieder raus😍
    Da es aber noch sehr stark stürmte, entschließen wir uns, nicht mehr an den Strand zu fahren und machten es uns im Garten gemütlich.
    Nun ist das Auto gepackt,
    Wäsche gewaschen und die Hunde gebadet. Nun liegen wir im Bett. Heute gab es eine "Goldglamourmaske" 😋.
    Morgen um 7 Uhr aufstehen, Kaffee trinken, den Rest ins Auto packen und das Haus saugen, denn um 9 Uhr kommt Marie Thérèse, die Mutter des Hausbesitzers zur Schlüsselübergabe. Und wir wollten eh zeitig los.
    Nun ja...dann ist der Urlaub schon vorbei🙄😢 Irgendwie ein komisches Gefühl.
    Zumal wir ja an zwei Orten nicht waren, wo wir eigentlich gerne hin wollten.
    Aber nun ja, so verlief der Urlaub wenigstens ohne Stress und Druck. 🙂
    Gute Nacht 🙂😴
    Read more

  • Day6

    Oft muss man sich zum Glück zwingen..

    August 9, 2019 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Ja, wir haben uns tatsächlich noch aufgerafft und sind los gefahren. Es war schon 15 Uhr, also relativ spät, als wir los sind.
    Wir sind Richtung Calais.
    Erster Halt in Le Touquet. Tausendmal schöner, als unser Urlaubsort.
    Wer überlegt, nach Nord-Pas-de-Calais zu fahren, sollte dort nach einer Unterkunft suchen. 👌😍
    Dort sind wir länger als geplant geblieben.
    Weiter ging es die Küste entlang Richtung Norden. In Boulogne haben wir per Zufall einen riesigen Decathlon Laden entdeckt und dort spontan gebummellt.🏙
    Plötzlich war es schon 19 Uhr und wir entschieden uns, doch wieder zurück zu fahren. 🕖
    Immerhin ist morgen unser letzter Tag und wir wollen pünktlich aufstehen. Wäsche anstellen, Kaffee trinken und nochmal nach Le Touquet und dort bis späten Mittag verweilen. 🍦🏖
    Anschließend ist dann nämlich Koffer packen, Auto beladen und Haus putzen angesagt.
    In diesem Sinne: gute Nacht 🙂
    Read more

  • Day6

    Der vorletzte (veregnete) Tag

    August 9, 2019 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Es regnet wirklich! Und ziemlich stark. ⛈😳😱
    Wir haben uns also entschieden, erstmal hier zu bleiben und gegen 15 Uhr soll es laut App besser werden. Dann wollen wir mal die Küste entlang nach Calais fahren. Durch Calais laufen und wieder zurück fahren.
    Calais ist nicht so weit weg wie Rouen.
    Nach Rouen fährt man zwei Stunden, das heißt schon 4 Stunden nur im Auto.
    Und hier geht die Autobahn mitten durchs Land, man sieht rechts und links nichts anderes, außer Wiesen, Felder und Wälder.
    Etwas schade ist es schon, denn den Uhrenturm und die Altstadt hätte ich mir sehr gerne angesehen. Hier ist mal ein Foto von dem Uhrenturm.
    Wir beginnen gerade den Tag zum zweiten Mal. Und auch zum zweiten Mal mit Kaffee. Nach dem Frühstück haben wir uns ins Bett gelegt (leider gibt es hier ja kein Wohnzimmer und ich kann nicht so lange auf den Barhockern in der Küche sitzen).
    Und im Schlafzimmer steht ein TV mit nur französischen Signalen - also kann ich ja nur schlafen🤷‍♀️
    Nun habe ich zu lange geschlafen und bin total neben der Spur.
    Nach dem Kaffee gönne ich mir erstmal eine Kohlemaske, vielleicht macht die mich ja wach 😅.
    Und dann wollen wir mal sehen, ob unsere Füße heute wirklich durch Calais laufen🤔😴🤷‍♀️
    Man ist echt im Zwiespalt: Man hat Urlaub, ist in einem anderen Land und möchte dieses ja auch entdecken und bewundern - aber man hat schließlich URLAUB und will auch mal ruhen und entspannen.
    Ich denke, dass wir nach dem heutigen Tag eine gesunde Mischung haben.
    Morgen nochmal ausgiebig den Strand genießen und dann heißt es Koffer packen😢
    Read more

  • Day5

    Amiens

    August 8, 2019 in France ⋅ ☁️ 23 °C

    AMIENS.
    "Amiens ist eine Stadt in Nordfrankreich, die von der Somme durchflossen wird und für ihre gotische Kathedrale und den nahe gelegenen, mittelalterlichen Glockenturm bekannt ist. Geschäfte und Cafés säumen die schmalen Straßen des Quartier St. Leu und auf den Kanälen der Stadt treiben die schwimmenden Gärten ("Hortillonnages")."
    Klingt wunderschön, die Fotos dazu auch.
    Aber wir wären mal lieber nach Rouen gefahren.
    Wir hatten uns ja eigentlich extra heute für Amiens entschieden, da man dort eine größere Auswahl an Aktivitäten hat, wie z.B.: Im Bötchen über den Kanal fahren, rechts und links Blumen, Restaurants und Cafés (ein bisschen wie in Venedig) 🛶,
    einen Mittelalterpark besuchen oder in ein unterirdisches Städtchen.
    Das Problem war aber, dass ich mal wieder dringend auf die Toilette musste, wir aber keine finden konnten. 😟🚽🔍
    Also haben wir uns erst die atemberaubende Kathedrale ⛪angeschaut (sie war wirklich großartig) und dann weiter gesucht. Nach gefühlten 10km haben wir endlich eine Art Dixi Klo gefunden, welches sich selbst KOMPLETT ausspült.
    Lou sagte, dass ich mich beeilen und schnell wieder raus kommen muss, da ich sonst geduscht werde. Also stand ich extrem unter Druck, wie man dort die Hände wäscht, wusste ich auch nicht. Also wollte ich schnell raus, bevor das Wasser von oben kam. Doch leider ging die Türe nicht direkt auf. Draußen stellte ich fest, dass das Desinfektionsmittel im Auto liegt - also brauchte ich zumindest einen Brunnen. ⛲🤢
    Wir setzten uns noch etwas an den Brunnen und suchten im Internet nach dem Kanal, über den wir im Boot fahren wollten. Leider fanden wir es nicht. Und der Mittelalterpark war weiter außerhalb.
    Dass es das unterirdische Dörfchen ja auch noch gibt, hatten wir ganz vergessen.
    Also liefen wir noch etwas durch die Gassen und ihre Geschäfte und gingen dann zum Auto zurück.
    Auf dem Rückweg machten wir noch Halt in einem kleinen Shoppingcenter und haben dann gemütlich im Garten gegessen und lassen nun den Abend ausklingen.
    Morgen soll es regnen und stürmen.⛈
    Wir überlegen morgen beim Kaffee, ob wir trotzdem nach Rouen fahren.
    Ich würde dort sehr gerne den die Altstadt, den Uhrenturm und die Kathedrale sehen. Dort gibt es auch drei Shopping Center - man wäre also auch im Regen im Trockenen. ☔
    Aber bei Regen und Sturm zwei Stunden dort hin fahren, ist die andere Sache.
    Mal schauen, was der Tag so bringt.
    Morgen ist schon Freitag. Samstag müssen wir schon Wäsche waschen und Koffer packen. Schade, die Woche verging viel zu schnell. 🤔
    Und Montag lag ich ja zu 90% im Bett - den Tag müssten wir eigentlich hinten dran hängen, aber am Sonntag reisen leider schon neue Leute an. 🙄
    UPDATE: Ich habe eben mit Entsetzen feststellen müssen, dass der Kanal mit den Booten auf der anderen Seite des Parkhauses war. SCHADE 😟😤😢
    Read more

  • Day5

    Morgenspaziergang. Nur die Hunde und ich

    August 8, 2019 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    Guten Morgen.
    Sheba musste um 6 Uhr raus.
    Jetzt habe ich mir fast eine Stunde lang überlegt, ob ich aufstehen und ans Meer laufen soll.
    Habe überlegt, ob dort wohl der Sonnenaufgang über dem Meer ist.
    Habe mir eine Tasse Kaffee gekocht und mich in der Zeit angezogen.
    Ich war motiviert, los zu ziehen - doch dann fiel mir ein, dass es doch eine live Übertragung vom Strand gibt.
    Der Sonnenaufgang ist schon vorbei..der Himmel ist schon weiß.🤔🙄 Ich weiß auch nicht, wo die Sonne denn nun aufgegangen ist.
    Also trinke ich die Tasse im Garten, anstatt am Meer und nehme die Hunde gleich mit.
    Ein menschenleerer Strand ist auch ganz schön.
    UPDATE 9.37 Uhr:
    Es war wundervoll. Ich bin einfach mit den Hunden gerannt, ohne nach links oder rechts zu schauen. Durch die Pfützen, durch den Sand, durch die Wellen. Am Ende haben wir uns auf einen Stein gesetzt und alles auf uns wirken lassen. Es war wundervoll.
    Nun noch eine Tasse Kaffee, duschen und ab nach Amiens. Morgen nach Rouen.
    Read more

  • Day4

    Toll!

    August 7, 2019 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    14:45 Uhr: Es war unbeschreiblich toll und wir waren den Robben auch näher, als es auf den Fotos aussieht. Es war eine tolle Wattwanderung, teilweise waren wir ganz alleine in dem Abschnitt. Viele Krebse und Muscheln lagen dort und es war einfach toll, den Sand zwischen den Zehen zu spüren. 🐚🦀
    Nun scheint die Sonne und wir lassen den Tag im Garten ausklingen. 🙋‍♀️🙋‍♀️
    Heute Abend machen wir ein Picknick am Strand und morgen früh gehe ich nochmal mit den Hunden am Wasser entlang. Es ist immer toll, zu sehen, wie sie den Strand und das Meer genießen.
    Morgen früh werde ich sie dort richtig auspowern, da wir früh nach Ruoen fahren wollen. Die Stadt soll traumhaft sein. 🏰
    Read more

  • Day4

    Ein guter Morgen?

    August 7, 2019 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    Ich habe durchgeschlafen! Die erste Nacht! Zwar nur kurz, aber ohne Unterbrechungen. Ich hätte gut noch liegen bleiben können, aber Sheba musste raus.
    Ich stellte den Kaffee an (wir haben uns gestern richtige Tassen gekauft, also freute ich mich mehr denn je auf meinen morgendlichen Kaffee) und setzte mich auf die Terrasse.
    Die Sonne stand schon am Himmel, die Menschen um mich herum schienen noch zu schlafen, also legte ich die Beine hoch und lauschte dem Meeresrauschen und den Möwen.
    Der Tag kann nur gut werden.
    Plötzlich hörte ich von der Terrasse hinter mir die Balkontür und keine Minute später ein Plätschern.
    Ich dachte erst, es wäre der Hund...aber dann dachte ich "so ein langer lauter Strahl? Gießen die vielleicht Blumen? Hm..wo waren denn da Blumen? Und gucke schon durch den Schlitz vom Sichtschutz, ehe ich darüber nachdenken konnte.." und jetzt habe ich den Nachbarn (ca 56 Jahre alt) oben ohne mit seinem Ding in der Hand vor meinen müden Augen.
    Er stand schön seitlich, sodass ich sein Ding und den langen Pipistrahl direkt im Sichtfeld hatte. Er hat doch tatsächlich in die Kieselsteine seiner Terrasse gepullert!? 😱 Ich bekomme das Bild nicht mehr aus meinem Kopf. Das darf doch wirklich nicht wahr sein.
    Nun ja.. der Morgen musste weiter gehen, nach dem Kaffee stand das Ball spielen mit den Hunden und Frühstück auf dem Plan. Gegen 10 Uhr wollen wir ans Meer, denn dann müsste es zwei Stunden vor Ebbe sein und sich die Robben auf den Sandbänken sonnen, bevor sie sich bei Flut ins Wasser stürzen und ihr Frühstück fangen.
    Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. 😍
    Der Weg zu ihnen ist lang - aber am Meer entlang und das kann ja dann nur schön werden. 😍🌊☀️
    Read more

  • Day3

    Unser Höhepunkt des Tages

    August 6, 2019 in France ⋅ ☁️ 19 °C

    Dafür hat sich die Fahrt gelohnt.
    Es war wirklich schön und ich bin froh, dass wir den Berg hoch gegangen sind, denn von dort war die Aussicht NOCH besser. 😊😍
    Man kann es fotografisch gar nicht darstellen, wie es eigentlich aussieht. ☺️