Satellite
Show on map
  • Day19

    Tschüss Meer ❤ Tschüss Kroatien

    August 14, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

    Morgens mussten wir nicht viel machen. Die Markise ausfahren und alles in die Sonne legen, das wars ! 🌝 Die anderen hatten da mehr zu tun. Die Teppiche fegen, Heringe nachziehen, Vorzelte vom Regenwasser befreien .. 🏕🏖 Aber irgendwas hat sich in dieser Nacht verändert... Es ist auf einen Schlag kühler geworden. Sehr angenehm, aber nicht mehr hochsommerlich. Viele haben abgebaut und sich auf den Weg gemacht. Es bleiben fast nur noch Bayern und Holländer (unser Nachbar bleibt noch 2 Wochen) übrig. Der Strand ist fast leer - obwohl am Vortag noch viele in den Schattenspendenden Bäumen hingen. Die Anlage schließt am 28.9.19 die Türen. Vor einigen Tagen kaum vorstellbar ist heute irgendwie schon Aufbruchstimmung. 🚐🚙🚗🛣 Die Bäckerei auf dem Platz backt auf Hochtouren, der kleine Marktstand mit frischem Obst/Gemüse ist auch gut besucht. Wir kaufen die letzten Sachen ein. Machen nochmal eine ausgiebige Strand/Schnorchelabschiedsrunde und plantschen das letzte Mal in dem wunderschönen Meer ❤
    Nach dem Checkout fahren wir ein paar Meter. Richtung Porec - auf der Suche nach einem schönen Ort um das am Morgen frisch gekochte Essen zu mampfen. Vor der Grenze zu Slowenien wartet sowieso 1 Stunde Stau auf uns, daher haben wir Zeit und finden zwar keinen schönen Ort mit Meerblick, aber dafür einen Platz zwischen Olivenbäumchen. Das Hinterland sieht total süß aus. So in etwa stellen wir uns die Toskana vor. Generell wirkt der Teil von Istrien ein bißchen italienisch. Gestärkt und satt versuchen wir eine Umgehung des Staus. Der Stau wurde mit über einer Stunde angegeben. Die Umgehung mit 10 Minuten. Wo ist der Haken? Warum fährt hier niemand lang? Die Straße ist total super, führt durch 2 Dörfer und am Ende in die letzten beiden Kurven des Staus. Es hat funktioniert 👌 Tschüss Kroatien. Danke für die tolle Zeit. ❤
    Wir planen am Freitag wieder in Köln zu sein und haben nichts mehr gebucht. Der Campingplatz in Slowenien hat uns so gut gefallen - daher steuern wir diesen an, mit uns aber auch unzählige andere Camper. Die Schlange an der Rezeption ragt bis vor die Türe. Und dann heißt es das erste Mal "Wir haben leider keine Reservierung und möchten eine Nacht bleiben" 🤞✊ "Klar, kein Problem. Wieviele Personen und was für ein Auto/Zelt/Wohnwagen? Kostet in der Hauptsaison bei einer Nacht allerdings 10% Zuschlag. Braucht ihr Strom? Checkout ist Morgen bis 12h" Es gibt eine "1 Night Stop" Wiese. Mit und ohne Strom. Die ist schon gut belegt. Alles sehr nah beieinander. Ein Junge fährt mit seinem Rädchen hin und her und weist die Camper ein. Wir stehen mittendrauf. Zwischen Bäumen und den anderen. Kölner, Italiener, Franzosen, andere Deutsche. Neben uns eine kleine Gruppe junger Holländer (auf der Reise hat uns ein anderer Camper gesagt, dass wir uns niemals neben eine Gruppe junger Holländer Jungs stellen sollen) 😴🧘‍♀️ Schonmal vorab - die waren vor uns im Bett. Und wir waren mit 23h spät dran 😂 Man darf niemals etwas pauschalisieren und sollte allen eine Chance geben 🥰
    Wir gehen eine Runde um den See. Diesmal mit einem ganz anderen Gefühl. Vor 2.5 Wochen lag noch alles vor uns. Erwartungen, Vorstellungen, Neugierde. Und jetzt ist es die letzte Station. Man beobachtet die anderen. Viele sind total braun und wahrscheinlich auch auf dem Weg nach Hause. Viele Kennzeichen aus NRW. Es ist ziemlich kühl. Wir haben lange Hosen, Turnschuhe und Kapuzenpullis an. Traurig, dass der Sommer vorbei ist, erleichtert, dass man wieder durchatmen kann. 🥰 Die Stimmung ist toll. Auf der Bühne steht heute ein Clown. Er flötet ein slowenisches Waldlied .. Dabei geht die Sonne unter und der Mond zeigt sich. Gestern konnte man es zu zweit im Camper kaum aushalten. Heute müssten wir eigentlich die Heizung anmachen und kuscheln uns ins Bettchen. Gucken hinten aus den Fenstern. Eigentlich ist es dunkel aber der Mond scheint total hell. Man sieht die Umrisse der Bäume und kleine Wölkchen am Himmel entlang ziehen .. sieht die anderen wie sie hin und her flitzen ... und hat das slowenische Waldlied im Ohr. 🏕❤
    Read more