Satellite
Show on map
  • Day5

    Wanderung zum Strand Mikro Seitani

    July 4, 2018 in Greece ⋅ ☀️ 34 °C

    Ausschlafen - auch wenn es dann wärmer ist, gehört es zum Urlaub dazu. Nach dem Frühstück geht es an der Küste entlang zu einem kleinen Strand, den man nur zu Fuß erreichen kann. Es der kleine, der Mikro-Seitani. Zum großen Megalo-Seitani, der dahinter kommt, ist es uns heute zu weit und zu heiß.

    Inselwandern, das heißt, immer wieder atemberaubende Tiefblicke auf weiße Felsen und blaues Meer. Unterwegs sehen wir Johannisbrot-Bäume und ein kleines Holzkirchlein, das an die Geisterhäuser in Thailand erinnert. Die Strecke ist kurz, aber teilweise steil und steinig und so klettern wir für 2,5 km fast eine Stunde durch die heiße Macchia. Der Lohn ist eine einsame Bucht mit türkisblauem Wasser - kühl und kristallklar. Dank Badeschuhen sind die Kiesel kein Problem.

    Nach mehrfachem Abkühlen geht es zurück. Aufwärts klettern durch die inzwischen brütend heiße Macchia ist eine echte Hitzeschlacht. Das offizielle Thermometer zeigt 37°, am Hang sind es sicher mehr. Wir haben genug Wasser dabei und die Strecke ist kurz. Für längere Touren ist Juli natürlich nicht geeignet. Aber die Eindrücke der wild-romantischen Bucht mit dem unglaublichen Wasser bleiben. Die Fotos geben einen Eindruck, obwohl man das erfrischende Eintauchen ins klare Wasser nach der Hitze nicht aufnehmen kann.
    Read more