Satellite
Show on map
  • Day6

    Essen und Einkaufen in Karlovasi

    July 5, 2018 in Greece ⋅ ☀️ 31 °C

    Abend wollen wir in einer hochgelobten Strandbar am Potami essen gehen; dem Hippies. Allerdings sind es trotz Sichtweite 30 Minuten zu Fuß, um vom Haus dorthin zu kommen. Und abends steil bergauf zurück. Wir entscheiden uns für das Auto. Allerdings ist es verdächtig leer hier und nach kurzer Wartezeit erklärt uns eine freundliche Bedienung, dass die Küche 18:00 Uhr schließt. Offensichtlich eine Tagesbar. Schade, denn die Karte sah vielversprechend aus. Was nun? In die x-beliebige Taverne gegenüber geht natürlich nicht - Touristenfraßgefahr! Also das Internet befragt: Soul Meze soll sich lohnen. Ist aber ein paar Kilometer entfernt im Ort.

    Karlovasi ist keine kompakte Stadt, sondern besteht aus verschiedenen Ortsteilen, die relativ getrennt voneinander liegen. Bisher haben wir noch keinen Ortskern wahrnehmen können. Das Navi führt uns; und tatsächlich, es gibt einen Ortskern, sehr schön sogar. Ein Platz, umgeben von Restaurants, mit Rathaus und Kirche. Geht doch!

    Nur das Soul Meze hat zu. Stühle hoch, einfach zu. Scheint nicht unser Tag zu sein. Also doch in die erstbeste Taverne mit Tourifraßgefahr? Die Burger&Pizza-Bude kann Frank verhindern und dann sitzen wir endlich an einem schönen Tisch, inmitten des abendlichen Treibens und nach dem ersten Bier ist die Welt wieder schön. Es gibt als besondere Empfehlung ein in Pergament geschmortes Lamm. Sehr schön, mit unglaublich aromatischen Tomaten. Als das Bier alle ist, bestellt Frank ganz griechisch Ouzo, Wasser und Eis. Eine schöne Sitte, die sicher mit nach Hause reist.

    Auf dem Rückweg zum Auto sehen wir, dass das Soul Meze inzwischen offen hat. Es serviert offensichtlich keinen Tourifraß und hat noch zu, wenn die hungrigen Touris kommen. Reingefallen!

    Nachdem sich herausgestellt hat, dass Restaurants nur mit Auto zu erreichen sind, soll mal wieder gekocht werden. Wir fahren am nächsten Tag wieder nach Karlovasi, um zu sehen, was es so gibt. Und es gibt viel! Karlovasi ist keine Touristenstadt, sondern ein lebendiger Ort, an dem es alles, gibt, was man zum Leben braucht.
    Gleich nach dem Parkplatz stehen wir vor einem blitzsauberen Fischgeschäft mit schönem Angebot. Kleine Pulpettis und zwei Kalmare dürfen mit. Dann noch super reife Pfirsiche und Zutaten für einen griechischen Salat. Samischer Weißwein steht schon kalt.

    Leben wie Gott in Griechenland!
    Read more