Satellite
Show on map
  • Day2

    Check in und chinesische Fastnacht

    February 5, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 24 °C

    Gegen drei kommen wir zurück und können unser nobles Zimmer beziehen. 21. Stock und der Hafen liegt uns zu Füßen - wow!

    Duschen und auf der Liege vor dem großen Fenster ausruhen - aber bitte nicht einschlafen! Gar nicht so einfach ohne Nachtschlaf.

    Dann geht's rüber nach Kowloon zur New Year's Parade. Als wir aus der U-Bahn kommen, ist schon das Schwein los - zwei Stunden vor Beginn ist alles voll. Vorgruppen ziehen schon und unterhalten uns. Bunt, phantasievoll und manchmal auch fremdartig. Dennoch erinnert irgendwie alles an Fastnacht. Blasmusik, Tanzmariechen, Verkleidung aller Art. Nur "Happy New year" statt "Helau". Aber bei uns rufen sie ja auch in jedem Ort etwas anderes. Nach einer Stunde merken wir, dass sich die Vorgruppen wiederholen und suchen uns etwas zu essen. In einer Seitenstraße finden wir ein typisches Lokal mit Enten im Fenster und genau einem freien Tisch, gerade für uns frei geworden. Es gibt eine Hongkonger Spezialität: gebratene Gans. Aber auch Hähnchen mit Zitronengras und natürlich Wasserspinat. Die Gläser zum Bier betrachten wir stirnrunzelnd: vom letzten Gast übrig geblieben oder einfach nur so dreckig? Die Kellnerin bemerkt unsere Blicke und bringt rasch neue - genauso schmierig. Egal, Bier schmeckt auch aus der Dose.
    Das Essen ist übrigens gut und in die Küche haben wir nicht geschaut. Nur die Rechnung gibt uns Rätsel auf...

    Inzwischen muss die Parade gestartet sein, aber noch nicht angekommen. Wir warten und warten... und irgendwann kommt ein Mädel mit einem Schild "the parade will start in 15 minutes". Danach "the parade will start now" und wir warten weiter. Dann erlöst uns ein Wagen und gefühlt das gesamte Bodenpersonal von Cathay Pacific. Geflogen ist wahrscheinlich niemand mehr.
    Dann stockt der Zug und als dann amerikanische Cheerleader kommen, sind wir müde und wollen schlafen gehen. Leider ist der Eingang zur U-Bahn gesperrt und wir müssen zur nächsten Station laufen.
    Todmüde fallen in unserem Luxuszimmer ins bequeme Bett und schlafen uns in die neue Zeitzone.
    Read more