Satellite
  • Day18

    Hongkong's Calling

    August 16 in Hong Kong ⋅ ⛅ 33 °C

    Unser heutige startete früh. Da unser Flieger bereits um 6 Uhr startete, war unsere Nacht leider schon um 3 Uhr zu Ende. Vorteil dieser Strapazen war jedoch, dass wir einen kompletten Tag in Hongkong hatten. Diesen nutzten wir auch sogleich, denn wir hatten ein straffes Programm vor uns.
    Nachdem wir unser Gepäck am Flughafen verstaut hatten, ging es mit der „Ngong Ping 360“ Seilbahn quer über Lantau Island bis zu dem kleinen Örtchen nach dem die Bahn benannt wurde. Hier erwartete uns der Big Buddha, eine 34 m hohe Buddha-Statue, sowie das dazugehörige Po-Lin Kloster. Mit Weisheit bepackt ging es, nachdem wir den „Path of Wisdom“ bestritten hatten, wieder an den Flughafen und von dort aus in die Stadt. Nachdem wir endlich unsere Unterkunft gefunden hatten, die sich im 6. Stock über einem Einkaufszentrum befand, ging es in Kowloon mit dem Sightseeing weiter. Nach einem Besuch auf dem Ladies-Market, auf dem allerlei Ramsch angeboten wurde und Sebastian seine Verhandlungskünste unter Beweis stellte, ging es über einen kleinen Abstecher im Kowloon Park an den Victoria Harbour, von welchem aus man die bekannte Skyline bewundern kann. Hier befindet sich auch die Avenue of Stars, ein Abklatsch von Hollywood mit Schauspielern die wirklich keiner kennt. Unser nächster Stopp lag im Norden von Hongkong, der „Nan Liang Garden“. Hatten wir erst noch überlegt, ob wir so eine weite Fahrt auf uns nehmen sollten, bereuten wir unsre Entscheidung keinesfalls. Dieser chinesisch angelegte Garten war der schönste, den wir die vergangenen 2,5 Wochen gesehen hatten.
    Am Abend zog es uns nochmal an den Victoria Harbour, wo wir die atemberaubende Skyline bei Nacht bewunderten, welche durch die „Symphony of Lights“, einer Lichtershow, noch getoppt wurde.
    Read more