Joined October 2016 Message
  • Day9

    Das Jahr neigt sich dem Ende zu...!

    December 31, 2016 in Malaysia ⋅ ⛅ 27 °C

    Hallo ihr Lieben,

    ich genieße die Zeit hier in Kuala Lumpur sehr, habe einige nette Leute kennen gelernt und deshalb kame ich nicht zum schreiben aber das wird nachgeholt also ein Ziel für nächstes Jahr, das morgen endet, Wow kaum zu glauben. 😊
    Heute Nachmittag bin ich in ein anderes Hostel gezogen, denn ich habe die Zeit hier in Kuala Lumpur aufgeteilt. Also Safuran der Hostel Besitzer hat mir erlaubt auch nach 12 Uhr auszuchecken, was total lieb ist und ich war auch so faul also das viele laufen, die Eindrücke von den riesengroßen Shopping Malls unx die Hitze machen dich schon echt fertig 😅 aber es sind auch so nette Leute im Hostel bis auf das Pärchen in meinem Zimmer, die im Hostel arbeiten. Gestern war ich dann nachdem ich meine Wäsche gemacht habe, essen mit Sigrid (Norwegerin), Sanders (Holländer) und Safuran und haben dann noch n Film im Hostel angeschaut, war echt cool. Nachmittags nach dem wir was gegessen haben aber dieses Mal war Sanders nicht dabei aber dafür ein Freund von Safuran, der aus China kommt aber hier arbeitet und Weihnachten bei seiner Familie verbracht hat essen. Wie schon gesagt, danach machte ich mich auf den Weg zum neuen Hostel das sehr Central liegt. Mit der Bahn zu der Haltestelle gefahren wie Google es mir sagte aber leider hatte ich Probleme mit dem Ticketschalter und die Frau war auch nicht sonderlich nett an dem Schalter aber ich hab mich durchgefragt, da ich von der LRT zur MRT wechseln musste. Als ich dann an der Station ausgestiegen bin, bin ich direkt in das übertriebene Shopping Center mit der Achterbahn (die werde ich noch besuche und euch dann berichten) rein gelaufen, da mich das GPS so geführt hat. Am Ausgang hab ich jemanden gefragt, der die Straße nicht kannte vom Hostel also wurde der anderen Mann gefragt und er hat mir leider sehr komisch den Weg erklärt. Trotz Navigation, ich war in der Nähe aber dadurch das es so heiß war, war ich ziemlich genervt. Dann stand ich in der richtigen Straße aber hab kein Hostel gesehen, hab versucht, mich an Bilder zu erinnern und habe dann ein Werbungsschild gesehen aber kein Hostel, bis mir 2 nette Kellner vom Restaurant mir zugewunken und mich dann gefragt haben ob ich in das Hostel neben an was so versteckt war hin muss. Ich war so froh es endlich gefunden zu haben. Das Zimmer wurde mir dann gezeigt und dort hab ich dann das Mädchen aus Irland kennen gelernt und später kam dann noch Sanne aus Holland in das Zimmer. Mit ihr war ich dann auch noch was essen und schauten ein Shopping Center an, dass nur elektronische Sachen hatten. Da ich leider ein Kratzer in meine Linse (Kamera) reingemacht habe, was ausgerechnet in Kambodscha passierte, wollte ich mal schauen wie viel denn die Objektive kosten und ich wurde sehr nett beraten. 2 junge Männer zeigten mir dann den Unterschied zwischen meiner Linse und dem anderen Modell und ich muss sagen, wow. Wenn ich morgen kommen, dann bekomme ich sie um 50 Ringitt billiger und es ist sehr günstig zu Deutschland. Also morgen gehe ich mit Sanne einkaufen in einer ganz tollen großen Mall, da ich zu meinem Silvester Outfit noch einige Sachen brauche, bis jetzt gibt es nur einen Rock und ich möchte ja schick das Jahr beenden und das neue anfangen.😉 Mein Geburtstagsgeschenk an mich wird dann das tolle neue Objektiv sein, dass ich dann wahrscheinlich schön testen kann für das Feuerwerk an den Zwillingstürmen. So zum guten Schluss nachdem ich wieder sehr viel geschrieben habe 😉🙈.

    Ich wünsche meiner Familie und meinen Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr, dass ihr alle glücklich und munter aber vorallem gesund bleibt und die kleine Dinge im Leben schätzt! 🎉🍸❤🍀

    Danke dass es euch gibt! ❤
    Read more

  • Day5

    1&2. Weihnachtsfeiertag!

    December 27, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Hallo ihr Lieben ♥

    So Weihnachten hier lief ja schon recht entspannt an und um ehrlich zu sein, hätte ich nicht in Facebook oder auf mein Handy geschaut oder die lieben Menschen auf der Straße Merry Christmas gesagt, hätte ich Weihnachten vergessen 😂. Uhhh mache werden jetzt ziemlich neidisch werden wenn ich euch berichte wie ich die Feiertage verbracht habe. Also am 25.12.16 haben Lisa, Adam und noch ein Mädchen aus Deutschland weiß leider nicht wie sie heist, beschlossen mit dem Bus zum Strand zu fahren... Tobias war sehr fertig von dem Weihnachtsabend ;). Wir sind dann mit dem Bus ca. 1 Stunde gefahren, oh mein gott es war so kalt und furchtbar ist er gefahren also mir wars richtig richtig schlecht. Aber das ging den anderen auch so. Der Strand war soweit schön aber das komische war halt, dass ALLE MENSCHEN dich angeschaut haben als kämst du von einem anderen Planeten. Ok tschuldigung ich muss dazu sagen, dass ich nicht daran gedacht habe dass alle Frauen mit ihren Klamotten reingehen. Bin ganz schnell mit Bikini rein und als ich draußen war hab ich dann auch gleich wieder meine Sachen angezogen... Ich halte mich an die Regeln aber ich habe es echt voll vergessen aber ich muss auch dazu sagen, ich habe kein Schild gesehen, dass es nur erlaubt ist mit Anziesachen Baden zu gehen. Nachdem wir dann wieder im Hostel waren, haben wir uns später nochmal getroffen und haben am Hafen die Fähre beobachtet und die tollen beleuchteten Häuser :). Das wars der erste Feiertag :). Am 26.12 wow das war anstrengend aber richtig schön. Dieses Mal sind wir also Tobias, Lisa und Christian (aus Dänemark) zum Kek-Lok-Tempel gefahren und haben uns den schönen großen Tempel angeschaut und danach dann zum Penang Hill. Aber erst mal zum Tempel. Er ist echt total schön und groß. Wir sind sogar eine kleine Gondel hoch gefahren und haben dort den großen Buddha angeschaut und die super Aussicht auf die Stadt. Vom Wetter her hatten wir echt Glück gehabt. Da es sehr bewölkt war und regnen sollte. Als wir dann zum Penang Hill gelaufen sind oh mein gott. Wir standen mindestens 1Stunden in der Schlange für die Ticket und dann 2 Stunden um überhaupt die Bahn zu bekommen, denn laufen konntest du es nicht und wenn es war schon dunkel(zum Glück 😜). Irgendwann hatten wir alle mega Hunger und als wir dann endlich in der Bahn eingequetscht waren und oben ankamen haben wir echt gestaunt. Von der Plattform einen unbeschreiblich tollen Ausblick auf Penang und gegenüber vom Meer Butterworth. Alles hat geleuchtet, richtig schön. In Wirklichkeit kam es auch besser rüber als auf den Bildern aber das ist ja immer so. Danach gingen wir schnell was zum essen suchen und zum Glück hatten noch paar Küchen dort auf dem Berg auf. Leider hat es dann auch bisschen angefangen zu regnen und wir haben uns in die Schlage(war überdacht) angestellt, was auch wieder an die 2 Stunden dauerte. Platt sind wir dann an unsere Hostels angekommen. Leider war das unser letzter Tag also von Tobias und mir, Lisa bleibt noch in Georgetown und Christian auch. Tobias geht in die Highlights morgen und ich nach Kuala Lumpur. Also es waren echt tolle Tage und ich hatte mega viel Spaß! Hoffe ihr hattet alle schöne Feiertage mit euren Familien! 🎄

    Bis bald 💖
    Read more

  • Day2

    Weihnachten mal mal anders

    December 24, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Hallo Ihr lieben,

    Frohe Weihnachten euch allen :) . Ich hoffe ihr habt es euch gut gehen lassen mit tollen Geschenken und leckerem Essen im Kreise der Familie. Bei einer Hitze von ca. 33 Grad kommt man definitiv nicht in die Weihnachtsstimmung aber trotzdem wünschen wir uns gegenseitig frohe Weihnachten. Lisa, Tobias und ich haben heute mal nach den Street Arts Ausschau gehalten und haben echt tolle gefunden. Dafür ist nämlich Georgetown bekannt. An manchen Bildern mussten wir uns anstellen, wenn wir ein Foto mit uns haben wollten, es waren echt viele unterwegs. Nach ein paar Stunden sind wir wieder zurück ins Hostel und haben uns ,,ausgeruht". Später sind Tobi und ich dann zu Lisa gelaufen um zusammen türkisch essen zu gehen. Adam der aus Österreich kommt kam auch mit. Es war sehr lecker und haben uns auch gut mit dem Chef unterhalten. Wir entschieden uns noch was trinken zu gehen aber Adam wollte nicht also sind wir 3 dann noch in eine Bar. Puuuu war was los, unglaublich aber es war ein ganz ganz toller Abend. Ach bevor ich es vergesse, der Weihnachtsmann hat auch im Hostel ein kleines Geschenk jedem hinterlassen :) total lieb, es waren schokoladensticks, lecker 😋

    Also ich berichte euch morgen wieder mal schauen was wir machen am 1. Weihnachtsfeiertag 😊

    Genießt noch die Weihnachtszeit ❤😘 bis bald.
    Read more

  • Day1

    Georgetown

    December 23, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Hallo Ihr Lieben 🌞

    Nach über 20 Stunden mit dem Zug bin ich endlich in Penang/ Georgetown und ich muss sagen, die kleine Insel ist so schön. Jetzt aber erstmal zu der Fahrt. In Bangkok habe ich mich rechtzeitig auf den Weg gemacht, dann hat aber die Sozialarbeiterin War gesagt, dass sie auch zum Bahnhof muss, da sie 2 Pakete nach Chiang Mai schicken muss und ein Tuck tuck bestellt hat. Also sind wir gefahren und dort hat sie noch etwas mit mir gewartet aber der Zug hatte leider sehr sehr arg Verspätung. Nachdem ich dann alleine und mir auch verdammt unsicher war, da ich nichts verstehen konnte, habe ich mal nachgefragt, wann der Zug denn kommen würde. Das konnte keiner sagen. Insgesamt hatte der Zug 1, 2 Stunden Verspätung. Der Zug war leider nicht so toll wie der Nachtzug von Nong Khai nach Bangkok aber auch nicht schlimm. Als wir dann so 2 Stunden unterwegs waren, kam dann auch mein Essen, dass ich bestellt hatte, war echt nicht schlecht. Dann kam der Schaffner und hat das Bett hergerichtet. Das einzige schlimme war, dass es keine Steckdose für das Handy da war (Ja das ist echt schlimm, wenn man reist und ich immer noch keine Powerbank habe), das war vom anderen Zug richtig super. Später kam dann ein Mann, der über mir schlief und es war echt schwer zum hochkommen, da unser Bett keine Leiter hatte aber dann kam der Schaffner und hat sie dran gemacht. Ich war so froh, dass der Mann englisch mit mir sprach :). Nach gefühlten Wochen endlich wieder sich in englisch unterhalten Tatar so gut, da ich leider im Heim kaum reden kann. Am nächsten Morgen als unsere Betten zusammengeklappt wurden und wir dann wieder eine Sitzgelegenheit hatten, habe ich mehr von dem Mann erfahren. Er hat mich echt fasziniert, denn er ist 74 Jahre alt und geht jedes Jahr für 6 Monate nach Asien zum Reisen. Wenn ich das in seinem Alter noch machen kann Hut ab. Er ist Finne aber lebt schon seit Jahren in Kanada. Hab auch einige Tipps von ihm bekommen und es war echt angenehm mit ihm. Als wir dann an die Grenze nach Malaysia kamen, mussten wir eh den Zug wechseln. So einen super netten entspannten Grenzübergang habe ich echt noch nie erlebt. So herzlich waren alle. Beim anstehen, hab ich dann Tobias kennengelernt, da man an seinem Passport gesehen hatte, dass er auch aus Deutschland kommt und wie der Zufall , ist er im gleichen Hostel wie ich. Als wir dann auf den anderen Zug warteten der uns dann nach Butterworth brachte, haben wir noch Lisa kennengelernt auch aus Deutschland und uns wieder mit dem Finnen unterhalten, da ihn die meisten auch schon kannten 😊. Ja beim Reisen quatscht man mit jedem. Nach 2 Stunden sind wir dann in Butterworth angekommen und dort natürlich auch wieder deutsche getroffen, man erkennt Backpacker immer an den übergroßen Rucksäcken. Sind dann alle zusammen zur Fahre gelaufen, die ca 5 min entfernt war. Die Jungs fliegen nach Weihnachten nach Neuseeland weiter, oh war ich neidisch. Die Fahrt ging 10 min und yeah ich wurde nicht Seekrankheit. Am Hafen sind wir dann mit dem Bus 5 min gefahren und waren an der bekannten Love Lane. Das ist die Straße wo alle Bars und Kaffees sind. Lisa war in einem anderen Hostel was echt nicht weit von unserem war. Nachdem ich im Hostel eingecheckt habe, bin ich erstmal duschen gegangen, wow tat das gut. Dann sind Tobi und ich etwas rum gelaufen und ich muss sagen richtig schön ist Georgetown. So viele Religionen untereinander neben einer christlichen Kirchen ist nicht weit eine Moschee und ein Chinesischer Tempel, sowie ein Indischer. Das indische Viertel haben wir auch angeschaut, man fühlt sich als wäre man in Bollywood. 😆 Aber wir waren so fertig also haben wir nicht in einer Garküchen gegessen sondern in einer kleinen Bar und eine Überraschung, es war sehr günstig und lecker. Danach ging es wieder ins Hostel.

    Kaum zu glauben, morgen ist Weihnachten!!

    Bis bald ❤
    Read more

  • Day79

    13. Dezember

    December 14, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Hallo Hallo,

    gestern Abend war ich mit 3 Nanny's am Rathaus, denn dort fand eine Andacht für den verstorbenen König statt. Seit 2-3 Jahren findet jeden Monat am 13. so was statt. Das traurige ist, dass der König am 13. Oktober gestorben ist genau vor 2 Monaten. Warum es genau der 13. ist, konnte mir keiner erklären hier. Wir haben uns in einer bestimmten Reihe stellen müssen, haben eine Kerze in die Hand bekommen und eine Nanny' hat jeden ein Bild vom König uns gegeben. Es waren Kameras da, die uns fotografiert und gefilmt haben. Auf der Leinwand kamen Bilder des Königs und die Lieder die wir mit sangen. Also ich konnte ja leider nicht mitlesen wie alle anderen aber habe immer versucht etwas mitzusingen. Leider hat mir auch keiner gesagt als am Schluss Bilder gemacht wurden von allen, dass man nicht lächeln darf und tada, wer hat gelächelt... Ich... sorry so was muss man mir doch vorher sagen, nur weil ich thailändisch aussehe, heißt es noch nicht, dass ich alles weiß über solche Regeln.
    Aber es war sehr interessant für mich und total lieb, dass ich mitkommen durfte.

    Bis bald ❤
    Read more

  • Day75

    Nong Khai

    December 10, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    Hallo Ihr Lieben 🌞

    Jetzt ist auch wieder etwas Zeit vergangen und so füttere ich euch mit Neuigkeiten. Also Mittwoch um 5:00 war die Nacht vorbei und nach dem Richten ging ich runter zum frühstücken, eigentlich kann ich ja so früh nicht essen aber hab es mal getestet und es funktionierte 😅. Die Kinder waren schon teils wach, da sie um 5 geweckt werden um sie zu füttern. Ja es war schon traurig Tschüss zu sagen aber ich sehe sie bald wieder für einen Tag. Kurz nach 6 uhr haben dann meine Chefin und ich ein Taxi erwischt und sind zum Flughafen gefahren. Ich natürlich am dösen und der Taxifahrer und meine Chefin quatschen über was politisches. Am Flughafen angekommen, haben wir schnell die Ticket am Automaten rausgelassen und sind durch die Kontrolle. Es war sehr sehr viel schon los. Ach ich finde Flughäfen einfach toll auch wenn es meistens hektisch abläuft. Als wir dann in den Flieger einsteigen konnten, war ich sehr überrascht auf unseren Sitzen saßen welche und die haben auch keinen Eindruck gemacht als ich auf mein Ticket geschaut habe und gezeigt habe, dass ich da sitze. Dann kam eine Stuardess und hat mein Ticket und das von meiner Chefin angeschaut und dann die anderen 2 und dann hat sie den anderen gezeigt, dass sie weiter hinten sitzen. Einfach komisch waren die. 😏 Der Flug war echt schnell, kaum Augen zu gemacht waren wir auch schon da 😂. Dann haben wir ein Sammeltaxi genommen und so witzig der hat uns beim Honda mitten in der Pampa rauslassen wollen, bis meine Chefin gesagt hat beim Honda in der Stadt drin. Nach ca. 10 min waren wir dann auch da aber sind erstmal was essen gegangen also Frühstück für meine Chefin aber ich hatte auch schon etwas Hunger. War ja auch schon kurz nach 11, da der Flieger Verspätung hatte. Nachdem Essen sind wir dann in das Heim. Gut zu merken falls ich mich verlaufen sollte, was ja schon normal ist bei mir 🙈 muss ich nur Ausschau nach dem Honda Logo halten und dann bin ich in der richtigen Straße. Das Heim ist etwas kleiner und viel älter als in Bangkok. Aber das gute ist Spiel und Schlafraum sind getrennt. 😊 es sind 7 Kinder, 1 Autist, der aber ganz anders ist als der in Bangkok, die 2 kleinen Babys von Bangkok, drei 1Jährige und ein Schwerbehindertes Mädchen. Meine Chefin hat mir später noch die Flussprominade sowie den Markt gezeigt. Alles schnell zu erreichen. Mein zimmer ist groß und hat alles was man braucht. Mein Bad, oh das ist echt sehr sehr alt und nicht sauber aber da reicht auch kein Großputz, sowie in Bangkok. 🙈 Hier wird es mir noch mehr bewusster, wie einfach die Thais hier leben und nicht so pingelig sind wie wir. Auch dass es kein WLAN im Heim gibt ist eine Umstellung und wenn dann gehört das schon zum Luxus.
    Ich werde mich an alles gewöhnen und es wird auch eine tolle Zeit und Erfahrung. Meine Chefin ist abends dann mit dem Nachtzug wieder nach Bangkok gefahren. Also ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und einen schönen 3. Advent morgen ❤❤

    Bis bald 😙
    Read more

  • Day67

    Volles Haus

    December 2, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Hallo ihr Lieben,

    jeden Freitag kommen Schülerinnen und spielen und lesen den Kindern was vor, deshalb muss ich dann nicht mehr arbeiten eher gesagt, ich soll die Kinder mit den Schülerinnen spielen lassen. 😊
    Aber heute war echt volles Haus und die Kinder waren nicht so glücklich, da die meisten fremde Menschen nicht mögen. Es waren noch Medizinstudenten mit der Präsidentin da vom Krankenhaus, die mehr über das Heim kennenlernen wollten. Ich hab mich auch etwas in englisch mit der Präsidentin unterhalten können, war sehr interessant. Nach einer Weile haben sich die Kinder gut daran gewöhnt und ich konnte dann auch meinen Tag mit bummeln starten. In diesem Sinne, schönes Wochenende ❤

    Bis bald 🌞
    Read more

  • Day66

    Hallo Dezember

    December 1, 2016 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Hallo ihr lieben ❤

    Erst einmal ein ganz dickes Sorry für die lange Abwesenheit. Ich werde mich wieder mehr dem Schreiben zuwenden insofern es natürlich was zum berichten gibt.
    Wow die zeit vergeht so schnell, denn wir haben jetzt auch schon den 1. Dezember, das heißt der letzte Monat vom Jahr 2016. Nächste Woche am 7.12 fliege ich nach Nong Khai und lerne dort meinen neuen Arbeitsplatz kennen. Darauf freue ich mich schon sehr. Am Montag kamen ich wieder in das Heim und ich konnte es kaum glauben, wir haben 2 kleine Babys bekommen. Ein Junge und ein Mädchen aber es sind keine Geschwister. Das traurige ist einfach, dass sie von den Müttern gebracht wurden. Klar die Kids haben es hier besser als womöglich bei den Eltern aber ich finde es trotzdem immer traurig und kann es nicht verstehen. Die 2 Mäuse sind 1 Monat und paar Tage alt. Der junge ist etwas älter als die Kleine und ist auch viel entspannter 😁. So zart sind die beiden noch und es ist echt nochmal eine andere Erfahrung als wenn man ein Baby mit 8 Wochen auf dem Arm hat, was ja auch noch echt klein ist. Die anderen Kinder sind so groß geworden und haben sich wieder sehr gefreut mich zu sehen. Was 1 Woche so ausmacht.
    Also mehr gibt es erstmal nicht zum schreiben. Aber ich melde mich noch mal bevor es nach Nong Khai geht.

    Ps: viel Spaß beim aufmachen der Türchen und eine schöne Adventszeit ❤

    Bis bald ❤🌞
    Read more

  • Day49

    Loy Krathong Festival

    November 14, 2016 in Cambodia ⋅ ☀️ 32 °C

    Hallo ihr lieben ❤

    Was ein Glück habe ich heute Abend eine Nanny gefragt, ob das Lichterfest Loy Krathong heute am 14. Ist oder doch erst morgen am 15. Sie sagte, nein heute. Ah ich war kurz sehr enttäuscht, da ich es gerne sehen wollte aber es schon etwas spät war also alleine mit dem Taxi wollte ich nicht zum großen Fluss fahren. Aber die andere Nanny bot mir an mit ihr um 19:30 wohin zu fahren, wo man die Lichterfest sieht. Klar dazu sagte ich nicht nein. Als wir dann ein Taxi nahmen standen wir etwas im Stau aber ist ja schon normal. Am Ort angekommen, war ich sehr erstaunt, es lief Musik, für die Kinder war eine Hüpfburg und ein Riesenrad aufgebaut. Ein kleiner Film lief auf einer Leinwand und eine Bühne war aufgebaut. Wir haben uns dann so ein selbstgebasteltes schönes ,,Blumenboot" gekauft und sind dann zum kleinen Teich gelaufen. Die Bedeutung vom Loy Krathong ist, es wird in ganz Thailand am Tag des Vollmonds im 12. Monat des thailändischen Kalender gefeiert. Es fällt immer in den November rein aber das Datum ist nicht immer das selbe. Bevor man das Blumenboot oder ein anderes schönes Floß auf das Wasser lässt, zündet man die Kerzen und Räucherstäbe an und lässt den ganzen Ärger, Groll von der Seele weg schwimmen. Man entschuldigt sich auch bei der Göttin für die Verschmutzung die man dem Fluss/Teich angetan hat.
    Es war ein schönes tolles Erlebnis. Das nächste Mal möchte ich es in Chiang Mai erleben, denn dort lassen sie die Himmelslaternen steigen. Es ist echt toll so besondere Tage mitzuerleben.

    Bis bald 🌞
    Read more

  • Day43

    Den Kochlöffel schwingen

    November 8, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Hallo ihr Lieben :)

    Nachdem ich das erste Mal draußen im Freien gekocht habe. Ja die Kochstelle ist draußen. Als ich das erste Mal für die Nanny's die abends da sind gekocht habe, habe ich Schrimps, Zitronengras, Chilli und einen fertigen Papayasalat(ohne ein Krebs) auf dem Markt gekauft. Alles zusammen angebraten und dazu Reis. Es hat gut geschmeckt aber ich wusste, ich kann es besser! Lob habe ich trotzdem bekommen und da ich auch einiges von den Nanny's zum essen bekomme usw. Wollte ich auch mal was tun. Ich liebe alle Nanny's auch wenn ich immer noch nicht alle Namen kann, denn hier ist das etwas anders ich habe paar Namen erst nach Tagen gesagt bekommen und leider können sehr wenige englisch. Aber trotzdem habe ich sie lieb gewonnen. So wieder zurück zum kochen.
    Es ist ja immer Dienstag und Freitag der markt hinter den Gleisen und ich muss sagen ich bin gerne dort zum einkaufen, wie eine Einheimische :D. Ich habe meine Chefin gefragt, ob sie mitkommen möchte und sie kam gerne mit. Sie hat mir dieses mal auch einen Stand gezeigt der nicht immer da ist, dort waren die Zutaten für den Papayasalat schon in der Tüte, nur ich mag leider keinen Krebs, hat so n ekligen Geschmack, die Frau war so nett und hat eine Tüte ohne den Krebs gemacht und unglaublich, das alles für nur 10 baht, das sind ca. 30 Cent. Dann habe ich wieder meine Schrimps gekauft, denn ich will eine Tom yam suppe machen, kokosmilch habe ich zu Hause schon. Kurz vorm gehen, hat meine Chefin mir einen Stand gezeigt, der Kokossmoothie zubereitet und mich gefragt ob ich einen möchte, sie ladet mich ein, eigentlich wollte ich keinen, ich liebe Kokosnuss und smoothies aber stehe eher auf Mangosmoothie aber dachte, sie schwärmt so von dem, dann versuche ich ihn mal. Denn er macht ihn auch mit Milch und Kokoswasser sowie mit Kokosstückchen. Ich muss sagen, Wow ist der gut und ja ich liebe ihn!! Schmeckt so frisch und richtig nach Kokos, nicht künstlich. Als wir dann daheim waren gab ich angefangen zu kochen, meine Chefin wollte nicht mit essen, was ok ist. Eine Nanny hat meine Zubereitung für den Papayasalat gesehen und hat mir geholfen, denn ich denke es war nicht so richtig :D. Dank ihrer Hilfe ist er echt gut geworden und lecker. Wir haben dann alle zusammen gegessen und für meine Tom yam Suppe hab ich sehr viel Lob bekommen 🙈😊. Ich hab erstmal die Schrimps angebraten mit Chilli und Zitronensaft und dann die kokosmilch rein, das wars, für eine richtige Tom Yam suppe fehlen noch paar Zutaten aber ich wollte sie so machen. Mich freut es dass es ihnen so gut geschmeckt hat.

    Bis bald 💜
    Read more

Never miss updates of Zurück zu den Wurzeln with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android