Satellite
  • Nov18

    Tschüss Deutschland

    November 18, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 11 °C

    Nun ist es also real - wir fahren wirklich los. So richtig können wir es noch nicht fassen, wie lange wir nun weg sein werden und dass wir alle Freund*innen und die Familie so lange nicht sehen werden.
    Der erste von vielen Zügen ist bestiegen und wir beginnen die Reise so wie jede gute Zugreise beginnt - mit Essen. Für die erste Zugfahrt haben wir uns noch richtig ins Zeug gelegt um uns vegan und einigermaßen gesund zu versorgen (Nudelsalat, Falafeln, Brötchen und Porridge kommen auf den Tisch).
    Außerdem immer für den Notfall dabei: Tütengerichte. In jedem Zug gibt es einen Samowar (großer Wasserboiler mit heißen Wasser) womit wir unser Porridge und unseren Kartoffelbrei aus der Tüte zubereiten können. Außerdem dabei eine Menge an Tee und Instantkaffee für den Morgen. Auf dem Foto seht ihr eine kleine Auswahl womit wir uns eingedeckt haben. Zur Grundversorgung zählen etliche Riegel und Süßigkeiten, Tofuwürstchen und Obst und natürlich Nüsse, Nüsse und noch mehr Nüsse. Wir haben uns glücklicherweise vorher beim Unverpacktladen unserers Vertrauens ordentlich eingedeckt.
    Auf unserem Weg liegen außerdem einige vegane Supermärkte/Läden, bspw. Das Vegaterinenburg in Jekaterinenburg, wo wir uns wieder mit vielen veganen Produkten versorgen können.
    Happy Cow (eine weltweite vegane Restaurantführerapp) sei dank werden wir uns auf unserer ganzen Reise nicht wirklich Sorgen um unsere Versorgung machen müssen, am meisten freue ich mich auf das traditionelle mongolische Essen in einem veganen Restaurant in Ulan Bator und das vegane usbekische Restaurant in Novosibirsk.

    Wir sind übrigens nach 22h gut in Moskau angekommen - morgen gibt es dann einen Erfahrungsbericht zur ersten Nacht im Zug. Jetzt müssen wir erstmal einiges an Schlaf nachholen.
    Read more