Satellite
  • Day24

    Lake Tekapo & Stargazing

    November 9, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Ich glaube ich könnte den Tag wirklich als einer der schönsten in Neuseeland bezeichnen.
    In der Nacht hat es in Queenstown und Umgebung geschneit, weshalb die ganzen Berge noch viel schöner aussahen. Noch dazu sind wir an einigen Flüssen vorbei und eben zum Lake Tekapo, die alle ein unglaubliches blau haben, was auf den Bildern meistens gar nicht richtig raus kommt.
    Die ganze Landschaft wirkt einfach unreal, da das blau von dem Wasser aussieht wie gefärbt und drumherum noch die ganzen beschneiten Berge...
    Dieses extreme blau erhält das Wasser durch die abtauenden Gletscher. Von dieser Gegend werden auch die meisten Ölgemälde gemalt, man fühlt sich auch einfach an als würde man vor einem Gemälde stehen und nicht vor einem echten See.
    In unserer Lodge angekommen sind wir einen Wanderweg am See entlang, auf einen Berg hoch gelaufen, um die Aussicht zu bewundern. Abends haben wir dann noch den Sonnenuntergang genossen, bis es für mich dann Nachts zum Stargazing ging.
    Hier in Lake Tekapo ist einer der besten Orte zum Sterne beobachten viele Astrologen sind extra deswegen hier her gezogen. Bevor man zum Sterne beobachten geht, sollte man auch vermeiden in weißes Licht zu schauen, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen und somit mehr Sterne zu sehen. Dort war auch alles nur mit rotem Licht beleuchtet. Am Anfang der Tour hat uns ein Astrologe ein paar Sternenbilder gezeigt und ein bisschen was erklärt, danach durften wir selbst durch ein paar Teleskope schauen. Zum Schluss konnte man sich dann in einem Hotpool entspannen und den Sternenhimmel bewundern. Ich hab noch nie so viele Sterne auf einmal gesehen. Das liegt auch daran, dass die Stadt spezielle Laternen hat und alles mögliche macht, um den Lichteinfluss möglichst gering zu halten.
    Das witzige ist, dass man auf der Südhalbkugel eben die Sternbilder auf dem Kopf sieht. Außerdem kann man den dichtesten Teil der Milchstraße sehen, den wir heute leider nicht gesehen haben. Ich bin aber sicher, dass ich den Teil in Australien sehen werde.
    Read more