Satellite
  • Day3

    Zu Besuch beim großen Buddha

    May 28, 2017 in Hong Kong ⋅ ☀️ 27 °C

    Ich finde ja es ist schon immer wieder erstaunlich, wie viele größte Buddha es in Asien gibt. Irgendwie muss man nur die Eigenschaften entsprechend einschränken, und schon kann man mit Fug und Recht behaupten, den größten zu haben. Im Falle des 34 Meter hohen Tian Tan handelte es sich um den weltweit (mittlerweile nur noch zweit-)größten freistehenden Buddha in sitzender Haltung. Na dann, auf geht's.

    Mit der U-Bahn geht es auf die Insel Lantau. Die von der Endstation Tung Chung startende Seilbahn zum Kloster ist leider wegen Renovierung geschlossen, also machen wir uns aus die Suche nach dem regionalen Bus. Gefinkelt wie die Hongkonger sind, haben sie einfach hinter dem Busbahnhof einen Busbahnhof gebaut. Sobald wir dies aber durchschaut haben, ist alles nur noch halb so schwer und flux sitzen wir auch schon im Bus. Nach einer guten halben Stunde Bergstraße erreichen wir das Kloster Po Lin.

    Flankiert wird das beliebte Kloster vom sogenannten Ngong Ping Village, einer Ansammlung kleiner Einkaufsbungalows - das Hongkonger Mariazell sozusagen. Nachdem sich das Wetter von seiner schönsten Sonnenseite zeigt, erstehen wir in diesem "Einkaufsparadies" ein Fläschchen Wasser und besteigen die 268 Stufen zur Plattform des großen Buddhas - bei dem Wetter eine schweißtreibende Angelegenheit. Die Statue ist innen hohl und beheimatet eine Art Museum. Von Oben offenbart sich dann ein recht hübscher Ausblick auf das Umland.

    Anschließend besuchen wir das nebenan liegende Kloster Po Lin. Charmantes Detail am Rande: Ins Kloster bezahlt man keinen Eintritt, dafür aber einen Mindestverzehr im klostereigenen vegetarischen Restaurant. Neben einen Teller Nudeln investierten wir diesen in einen hausgemachten Tofupudding. Was aussieht wie ein Stück Seife entpuppt sich als spannende Köstlichkeit. Mahlzeit.
    Read more