Lena Kübler

Joined February 2019
  • Day12

    Santa Barbara

    August 20 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute haben wir den ganzen Tag in Santa Barbara am Strand verbracht. Das Wasser war klar und man konnte bis auf den Grund sehen und der Strand war wunderschön aber sehr heiß. Wir haben zwei riesen Fische gesehen. Es war wirklich angenehm und entspannend nach der ganzen Fahrerei in letzter Zeit. Gegen 17 Uhr sind wir weiter gefahren und in ein Indisches Restaurant essen gegangen. Das essen war lecker aber lange nicht so gut wie unser Lieblings Indisches Restaurant zuhause. Auf der Fahrt zum nächsten Hotel standen wir leider eine Weile im Stau. Wir sind gegen halb neun im Hotel angekommen. Nachdem wir das Auto ausgeräumt hatten sind wir nochmal kurz in den Pool. Und jetzt trinken wir noch ein Bier und gehen schlafen. Morgen schauen wir uns Hollywood an.

    PS. Mir fällt gerade auf ich habe heute noch nicht mal ein einziges Bild gemacht.

    PPS. Jan-Philipp hat mir eins zur Verfügung gestellt.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day11

    Highway 1

    August 19 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Nachdem wir ausgeschlafen haben und die Koffer neu gepackt hatten sind wir Richtung LA losgefahren. Wir haben uns dazu endschieden den Highway 1 an der Küste lang zu fahren. Das haben wir beide zwar schon mal gemacht aber es ist wirklich immer wieder schön. Wir sind an wunderschönen Stränden vorbei gekommen. Und an Seelöwen. Diesmal waren nicht ganz so viele da wie damals aber es ist einfach toll.
    Leider sind wir irgendwie nicht so richtig voran gekommen und haben uns dazu endschieden in San Louis Obisbo zu übernachten. Morgen wollen wir den ganzen Tag in Santa Barbara am Strand verbringen. Dazu müssen wir noch ca. Eineinhalb Stunden fahren.
    Read more

  • Day10

    Konzerttag

    August 18 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute mussten wir die Autos tauschen. Da wir einiges gespart haben dadurch das wir das erste zurück bringen und uns ein neues holen haben wir jetzt einen Mustang. Mit Cabrio durch Californiern wird bestimmt traumhaft.
    Nachdem wir die Autos getauscht haben sind wir nach San Fransisco gefahren und haben uns nochmal ein bisschen die Stadt angeschaut. Als wir wieder im Hotel waren war es schon Nachmittag, also haben wir uns mit bekannten getroffen und vor dem Konzert noch ein paar Bier getrunken. Anschließend sind wir zum Stadion gelaufen um unsere Tickets abzuholen. Wir hatten mal wieder Glück und bekamen Pit. Wir sind auch gleich rein und bekamen mal wieder die gleichen tollen Plätze wie letztes mal. Direkt vorne am Laufsteg. Nach dem Konzert haben wir auch noch ein zwei Bier getrunken und sind dann ins Bett. Morgen geht es Richtung LA.Read more

  • Day9

    Santa Clara

    August 17 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

    Heute hatten wir in unserem Motel mal wieder Frühstück dabei. Leider war es einfach nur ungenießbar. Sogar der Kaffee. Also sind wir ohne Frühstück und ohne Kaffee los gefahren. Wir hatten insgesamt über 800km vor uns um nach Santa Clara zu kommen. Das liegt direkt neben San Fransisco. Wir hatten zwar noch kein Hotel gebucht aber wir haben uns dazu endschieden schon heute ins das gleiche wie morgen zu fahren. Im selben Hotel sind schon andere Stones Fans die wir kennen und ausserdem haben wir noch nie mehr als eine Nacht in einem Hotel oder Motel verbracht. Die Koffer müssen unbedingt mal neu gepackt werden und ausserdem wechseln wir morgen auch das Auto. Das neue wird Traumhaft 😍. Wir sind also einfach los gefahren, haben uns regelmäßig abgewechselt und sind nach der Hälfte ca. In einem Diner essen gegangen. Black Bear Diner hieß das und die Burger waren einfach der Hammer. Als wir in Califonien angekommen sind, sind wir an riesigen Baum Plantagen und Sonnenblumen Feldern vorbei gekommen. Vermutlich wird hier Öl hergestellt. Leider wissen wir nicht was für Bäume das waren. Landschaftlich war es wunderschön aber ähnlich wir Oregon. Ca. 100km vorm Ziel mussten wir nochmal Tanken. Die Sprit Preise sind hier doppelt so teuer wie bisher. Wir sind schon sehr auf die Preise in den Restaurants gespannt.
    Als wir im Hotel angekommen sind haben wir die Koffer auf das Zimmer gebracht und sind dann noch mal in einen Supermarkt einkaufen gegangen. Hier haben wir noch etwas Obst und was zu trinken gekauft. Die Necktarienen sind einfach so groß wie Baby Köpfe und unendlich lecker. Jetzt trinken wir noch was und gehen dann schlafen.
    Read more

  • Day8

    Portland und Eugene

    August 16 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    Nach Aberdeen sind wir weiter nach Portland und St Helen's. Hier wurden die genannten Bücher verfilmt. Wir haben uns ein paar Schauplätze angeschaut und anschließend überlegt wie weit wir noch fahren.
    Sind noch zwei Stunden weiter gefahren, lustiger Weise an einem Kuebler Boulevard vorbei.. Gegen 10 Uhr sind wir in Eugene angekommen und nur noch ins Bett.
    Morgen geht's weiter Richtung San Fransisco.
    Read more

  • Day8

    Aberdeen

    August 16 in the United States ⋅ ☁️ 17 °C

    Von Forks sind wir weiter nach Aberdeen gefahren. Hier ist Kurt Cobain aufgewachsen. Seine Kindheit hat er tatsächlich viel unter einer Brücke verbracht. An dieser Brücke ist jetzt ein Gedenkpart mit Memorial. Aberdeen war eine ziehmlich heruntergekommen Gegend somit sind wir eigentlich nur durchgefahren. Auch an dem Haus in dem er aufgewachsen ist sind wir vorbei gekommen. Allerdings haben die neuen Besitzer es neu gestrichen.Read more

  • Day8

    Forks

    August 16 in the United States ⋅ ☁️ 15 °C

    Heute Morgen sind wir von Port Angeles nach Forks und La Push gefahren. Hier spielt eine meiner Lieblings Buch reihen. Wir haben uns die Stadt angeschaut und die einzelnen Schauplätze. Am Meer war es wunderschön aber sehr kalt. Anschließend sind wir in einem Diner Mittag essen gegangen.

  • Day7

    Port Angeles

    August 15 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Nachdem wir gegen neun Uhr ausgeschlafen hatten haben wir uns fertig gemacht und sind mit unseren Koffern zurück zum Auto gelaufen. Anschließend sind wir aus Seattle raus gefahren und sind zum Grab von Jimi Hendrix. Natürlich konnte man mit dem Auto auf den Friedhof fahren und wirklich direkt davor parken. Das Grab bzw. die Gedenkstätte war sehr schön gemacht.
    Sonst hatten wir für diesen Tag nicht viel vor, also sind wir schonmal Richtung Port Angeles gefahren. Dabei mussten wir nochmal nach Seattle rein und eine Fähre nach Bremerton nehmen. Die Fahrt dauerte eine Stunde und war wirklich schön. Eindeutig der beste Weg um Seattle zu verlassen.
    Gegen 16 Uhr sind wir in Port Angeles angekommen und sind nachdem wir unsere Sachen im Motel abgelegt hatten runter zum Hafen. Um die Straße an einem Zebrastreifen zu überqueren muss man mit einer Roten Fahne wedeln. 😂
    Hier ist die Amerikanische Grenze und man kann Kanada in der Ferne sehen. Verbunden sind die auch mit einer Fähre. Genau an der Grenze war eine Brauerei wo wir ein paar Biere getrunken hatten. Um 8 Uhr hatten wir eine Tisch reservierung in einem Restaurant bekannt aus einem meiner lieblings Büchern. Das essen war der Hammer und wir hatten sogar den Tisch aus dem Buch.
    Danach sind wir zurück ins Motel.
    Read more

  • Day6

    Seattle

    August 14 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute sind wir nach Seattle gefahren. Nachdem wir zum Hotel sind und die Sachen abgelegt haben, sind wir zur Space Needle gelaufen.
    Von weitem habe ich schon gesehen dass das sicher nichts für mich ist und ich lieber unten bleibe. Jan-Philipp ist dann alleine hoch und tatsächlich war auch noch überall Glasboden.
    Anschließend sind wir mit der Monorail wieder zurück gefahren und haben noch etwas gegessen.
    Um schneller am Stadion zu sein da wir ja noch die Tickets abholen mussten haben wir uns ein Uber bestellt. Nachdem der eine Stunde quer durch die Stadt gefahren ist und wir nur im Stau standen sind wir irgendwann ausgestiegen und doch gelaufen.
    Diesesmal hatten wir richtig Glück mit den Tickets und bekamen PIT. Da wir noch zwei Tickets übrig hatten haben wir diese an ein anderes Pärchen verkauft. Anschließend sind wir gleich rein und haben es noch in die erste Reihe geschafft. Das Konzert war der Hammer und wir hatten die perfekten Plätze. Nach dem Konzert haben wir uns das mit dem Uber gespart und sind die 30 Minuten gleich gelaufen. Morgen schauen wir uns das Grab von JIMI Hendrix an und fahren nach Port Angeles.
    Read more

  • Day5

    Fahrt Richtung Seattle

    August 13 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute konnte ich schon ab 6 Uhr nicht mehr schlafen. Als um 8 Uhr endlich Jan-Philipp aufgestanden ist haben wir uns fertig gemacht und sind zum Frühstück im Hotel.
    Unser nächstes Ziel ist Seattle. Da das aber über 1000km weit weg war haben wir für diese Nacht noch kein Hotel gebucht um spontan zu endscheiden wie weit wir kommen.
    Unterwegs gab es eigentlich nicht viel zu sehen. Wir sind langsam aus den Rocky Mountains raus gefahren und danach war die Landschaft eher karg. Da wir uns immer wieder abgewechselt haben und echt kaum Verkehr war sind wir wirklich gut durchgekommen. Wir sind tatsächlich schon über 900km weit gekommen.
    Haben uns dann aber dazu endschieden in Ellensburg 170km vor Seattle zu schlafen, da hier die Hotelpreise viel niedriger sind. Da wir so schnell waren und zusätzlich in Idaho die Uhr eine Stunde zurück gestellt wurde waren wir schon gegen 19 Uhr im Motel. Sind dann noch Richtung Downtown gelaufen und waren in einem tollen Restaurant essen. Da der Kellner nicht so oft internationale Touristen trifft hat er uns sogar noch die erste Runde ausgegeben. Nachdem wir lecker gegessen hatten und ein paar regionale Biere genossen haben sind wir jetzt wieder im Motel und gehen schlafen. Morgen geht's nach Seattle da freue ich mich schon besonders drauf. Ausserdem sehen wir die Stones wieder.
    Read more

Never miss updates of Lena Kübler with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android