Endlich ist das Reisen, zumindest in Europa wieder möglich. Canada ist für heuer gecancelt also heißt es Europa mal wieder zu bereisen. Nach Spanien und Portugal soll es jetzt auf den TET nach Polen gehen.
  • Day14

    Wieder Zuhause

    June 26 in Germany ⋅ ☁️ 23 °C

    Heute letzte Etappe. Nach 4390 km ist unsere Reise zu Ende gegangen. 😪
    Aber wie heißt es so schön:
    "Nach der Reise ist vor der Reise"
    Wir haben wieder viel "input" bekommen. Bis zum nächsten Mal!👐👐

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day13

    Runde im Bayrischen Wald

    June 25 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Am Morgen ging es nocheine Runde durch den Bayrischen Wald mit einem Abstecher in die Tschechei. Hier gingen wir noch auf den Asiamarkt. Kurz darauf öffnete Petrus seine Schleusen, was und zu einem Zwangsstopp beim "goldenen M" führte. Morgen geht es dann nach Hause. Das Wetter soll gut werden.Read more

  • Day12

    Deutschland hat uns wieder

    June 24 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute ging es von kurz nach Wien bis in den Bayrisch Wald. Immer der Donau entlang. Sehr schön zu fahren und keine Polizei. Am späten Nachmittag treffen wir uns in der "Schrottbaummühle" mit unseren Freunden Natascha und Günter. Morgen noch eine kleine Runde im Bayrischen Wald, dann gehts am Freitag wieder nach Hause.Read more

  • Day11

    WEITER DER HEIMAT ENTGEGEN

    June 23 in Austria ⋅ 🌙 18 °C

    Nach der etwas härteren Nacht ging es heute weiter Richtung Westen. Ohne nennenswerte Vorkommnisse landeten wir heute an der Donau knapp hinter Wien.

  • Day10

    Polen ade, Slowakei wir kommen

    June 22 in Slovakia ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute ging es am morgen mit Regen weiter. Zwar nicht so heftig wie gestern, aber immer wider. Das komische daran war, dass wenn Kerstin ihre Regenjacke auszog es kurz darauf wieder 🌧.
    Also gab es dienstlichen Befehl die Regenjacke anzulassen. Wir fuhren über kleinste Straßen von Polen in die Slowakei. Kein Verkehr und auch genial zum Motorradfahren. Die Dörfer sind nich ganz so schön wie die in Polen aber trotzdem alles sehr Interessant.
    Leider gibt es hier noch keinen TET, der ist noch in der Erkundungsphase. Sobalds den gibt bin ich wieder hier.
    Untergekommen sind wir heute in einer Pension in einem Skigebiet mit uriger Kneipe.
    NACHTRAG:
    Was das Reisen so interessant macht ist ja die Leute die man trifft. Wir trafen gestern Abend noch eine Slowakin und zwei Slowaken. Was hatten wir für einen netten Abend. Das kann man wieder nicht beschreiben das muss man erleben. Danke nochmals für die Gastfreundschaft.
    Read more

  • Day10

    Neues Motorradeldorado entdeckt

    June 22 in Slovakia ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute früh ging es bei Nieselregen weiter in die Slowakei.

    Die Landschaft veränderte sich mit dem Grenzübertritt. Hier ist die Landschaft von kleinen Gebirgszügen geprägt durch und über die kleine, kurvige Gebirgsstraßen führen. Sehr schön zum Motorradfahren, leider hatten wir immer wieder Regenschauer. Aber hier waren wir noch nicht das letztes mal 👍👍.

    Im Gegensatz zu Polen sind die Dörfer hier noch sehr ursprünglich und ärmlich. Was auch sehr auffällig ist dass hier viele Roma ansässig sind. Die Kinder sind in Scharren am Straßenrand und in den Siedlungen fehlt auch die Müllentsorgung, sodass alles im Fluss landet.

    Abends finden wir eine sehr schöne abgelegene Pension, wo wir den Tag mit unseren heutigen Eindrücken Revue passieren lassen.
    Read more

  • Day9

    Heute regnet es mal richtig

    June 21 in Poland ⋅ 🌧 21 °C

    Heute morgen hatten wir beim Losfahren wieder Sonnenschein, doch das sollte sich bald ändern ☔.

    Am Anfang waren die Wege noch gut zu befahren, aber je naßer die Wald- und Wiesenwege wurden desto glitschiger wurde das Ganze. Schade da dies wieder ein sehr schöner Abschnitt des TET Polen war.

    Unsere Hoffnung auf Besserung wurde durch den nächsten Regenguß zu nichte gemacht.

    Und so haben wir beschlossen die Regenklamotten anzuziehen rauf auf die Mopeds, Griffheizung an und auf Richtung Slowakei.
    Read more

  • Day9

    TET Polen Tag 7

    June 21 in Poland ⋅ 🌧 21 °C

    Heute machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Vormittags konnten wir noch einen Teil fahren, was jedoch sehr schwierig war, da es die ganze Nacht geregnet hatte und die Wege dementsprechend schmierig waren. Siehe Bild 1 , flutsch und da lagen wir, beide wie Schildkröten auf dem Rücken.
    Nachmittags regnete es uns so extrem ein, was eine Weiterfahrt auf dem TET unmöglich machte. Da das Wetter auch morgen nicht besser wird in Polen sind wir noch ein Stück näher an die Slowakische Grenze gefahren.
    Read more

  • Day8

    TET Polen Tag 6

    June 20 in Poland ⋅ 🌧 21 °C

    Eigentlich hätten wir uns nach dem Frühstück gleich wieder hinlegen sollen. Die fahren hier Zeug auf da ist man vom vielen Essen gleich wieder müde.
    Danack ging es weiter auf dem TET. Ein größeres Stück entlang der Polnische Weissruschischen Grenze. Weissrussland! Da gibts auch einen TET. Einer meiner nächsten Fahrten👍.
    Es geht wieder über zahlreich befestigte Feldwege, kein grosses Problem. Bisher muss ich sagen war der jetzige Teil weit aus leichter zu fahren als der Erste. Hier gibt es auch sehr viele Möglichkeiten zu Baden.
    Mit dem Wetter haben wir bis Abends Glück. Entweder sind die ⛈ vor uns oder hinter uns. Erst Abends kommen wir in ein ⛈ .
    Da hier kein Campingplatz zum ausfindig zu machen ist, entschließen wie uns ein Motel zu suchen und wir landen in einer sehr familiär geführten Herberge wo gerade Kommunion gefeiert wird. Essen ist auch gesichert, Kommunionsmenü mit einer Flasche 🍷, sehr lecker!
    Read more

  • Day7

    TET Polen Tag 5

    June 19 in Poland ⋅ 🌧 24 °C

    Wir frühstückten noch dann ging es weiter an den östlichsten Punkt der Reise. Genau 1775 km sind wir jetzt gefahren und der TET TEIL 2 wie man ihn sich herunterladen kann ist erfolgreich absolviert.
    Jetzt geht es wieder Richtung Süden, teilweise an der Weissruschischen Grenze entlang. Während der Fahrt geht es einmal so 6 km an einem Fluss entlang. Extrem aufgeweicht und teilweise sandig. Beim Mittagessen sehen wir drei neuwertige Africa twin, komplett mit Touratech Zeug ausgerüstet. Schade das ich die nicht mehr sehe wie sie sich durch den Dreck wühlen. Aber es kommt noch besser wir treffen kurz darauf 4 GS Fahrer, einer hat nicht mal Offroadreifen drauf. Da wären es auch nett 🐭 zu sein. Ansonsten sind wir auf Grund herannahender ⛈ in ein 🏨 geflüchtet. Aber morgen soll wieder die 🌞 scheinen
    Read more