Unter dem Motto "Freiheit hat zwei Räder" bereise ich seit mehr als 25 Jahren die Welt mit dem Motorrad.
Message
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day3

    Rifugio-Bikerranch

    July 11 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Die Nacht im 8 Betten Matratzenlager verging trotz "Konzert" sehr schnell und am Morgen mussten auf Grund der zeitlichen Befahrbarkeit der Strecke früh raus.
    Danach ging es über einen neuen, mir noch nicht bekannten Enduroweg im Friaul Richtung Straniger Alm.
    Ein Kaffee und ein Stück Kuchen musste schon sein, da wir dieses mal nicht hier nächtigen konnten. Während der Pause gab es ein anständiges Gewitter, welches auch nicht mehr aufhörte als wir losfuhren. Also ab in die Regenklamotten und auf zur letzten Etappe an die "Bikerranch" nach Österreich.
    Dort haben wir eine Nacht verbracht und das EM Endspiel angeschaut.
    Bikerranch, na ja was soll ich dazu sagen, nett eingerichtet nur schlichtweg zu teuer.
    Read more

  • Day2

    Pinzgau-Pustertaler Grenzkamm-Rifugio

    July 10 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Am nächsten Tag sollte es auf die Pustertaler Grenzkammstraße gehen. Leider ist diese zwischenzeitlich gesperrt, bzw nur fahrbar wenn keine Wanderer unterwegs sind, also Anfang Juni oder Ende September. So ging es weiter auf das Rifugio Bajon. Hier ist die Zufahrt vom 01. Juni bis 31 August zeitlich reglementiert.
    Der Weg dorthin ist sehr interessant und der Ausblick vom Rifugio ist nur noch genial.
    Read more

  • Day1

    Regen ade!

    July 9 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    Heute Nachmittag ging es über Bad Tölz an den Achensee und danach auf den Gerlospass. Übernachten tun wir in Wald im Pinzgau.
    Für morgen ist die Pustertaler Grenzkammstrasse und noch ein Paar Offroadwege geplant. Ich halte euch auf dem laufenden!Read more

    Ulrike

    Viele Grüße aus Südtirol.

     
  • Day5

    Andermatt-Buchloe

    June 27 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach einer etwas kalten Nacht ging es relativ früh los. Teil 2 und 3 des TET Schweiz standen auf dem Plan. Bis 09.00 Uhr kaum Verkehr und die ersten Pässe waren Motorrad und Polizei "leer".
    Wieder reihten sich Pass an Pass und je weiter ich nördlicher kam desto verschlungener wurden die Straßen. Bis auf einen Teil war alles legal befahrbar.
    Der TET Schweiz ist bis vielleicht auf 15 km komplett geteert, Es geht über viele Nebenwege, was landschaftlich sehr schön ist, jedoch fahrerisch keine Ansprüche stellt. So kam ich relativ flott vorwärts und ich war bereits um 15.00 Uhr am Ende des TET.
    Was die Schweizer alle sind, sehr vorsichtig beim fahren, da die Strafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen sehr drakonisch sind.
    Ich selber hatte auch zweimal glück, da ich rechtzeitig gewarnt wurde.
    Read more

    Mongole

    Und wie Immer: Schöööö warsss!

    6/28/21Reply
    deichselhirsch

    Sie fahren mit dir zum bancomat, danach kannst du weiterfahren 😁

    6/28/21Reply
     
  • Day4

    Auf zum TET Schweiz

    June 26 in Switzerland ⋅ ⛅ 15 °C

    Frühaufgestanden aufs HAT Meeting und dann ab Richtung Schweiz. Ein Paß reihte sich an den nächsten. Das ist schon Jahre her als ich
    Das letzte mal war.
    Am col de izoard hatte ich noch eine lustige Begegnung mit einem Murmeltier.
    Ich fuhr auf eine Brücke der Murmler kam mir entgegen. Da er bereits auf der hälfte der Brücke war, war umdrehen auch keine Option da ein anderer Motorrad Fahrer von hinten kam. Jetzt wusste er nich mehr wohin und lief drei Meter vor und dann wieder drei Meter zurück. Erst als wir beide die Motoren ausmachten traute er sich an mir vorbei und sprang in den Graben. Welch ein Schauspiel!
    Ein weiteres Highlight hatte ich am großen St. BERNHARD. Hier fuhr ich einem Honda VTR Fahrer hinterher. Der fuhr einen zackigen Fahrstil. Da musste ich meiner Tenere ganz schön die Sporen geben. Oben angekommen hielt er an. Meinte nur : Hast dein Töff ganz schön fliegen lassen.
    Abends bin ich jetzt auf einem Campinplatz in Andermatt gelandet.
    Read more

    terramoto markus

    hallo Hans wie immer schöne Tour einen Teil col de Iseran usw bin ich auch schon gefahren . fahren wir im September auch wieder ganz schön schon weiterhin gute Fahrt Gruß Markus

    6/26/21Reply
     
  • Day3

    Forts, Forts & nochmals Forts

    June 25 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

    Der Abend mit Hans war sehr kurzweilig, sodas wir fast bis 0.00 uhr an unserem Fässchen gesessen sind. Am morgen verabschiedete ich mich von Ihm. Ziel war eigentlich die Asietta. Leider war diese auf Grund von Wartungsarbeiten gesperrt. Wer trotzdem fuhr und erwischt wurde, der hatte 120,--€ zu berappen.
    Als Plan B.
    Zuerst ins Fort Forstrella, dann Forte Serre Marie, Forte Turra,
    Fort de Variselle und noch eins in Frankreich, komm grad nicht auf den Namen.
    War wieder ein genialer Fahrtag, und wie gesagt das Piamont ist immer eine Reise wert.
    Read more

    deichselhirsch

    Viel Spaß und Grüße aus Kalabrien.

    6/26/21Reply
     
  • Day2

    Camping Gran Bosco

    June 24 in Italy ⋅ 🌧 15 °C

    Heute ging es los. Auf ins Piamont. Geplant sind drei Tage Piamont und dann den Rückweg über den TET Schweiz. Auf der Hinfahrt mache ich noch einen Zwischenstopp bei meinem Yamaha Dealer, da ich mir in Sardinien meinen Seitenständerschalter geschrottet habe. Innerhalb einer Stunde ist es repariert. Mit dem Wetter habe ich mehr als Glück. Immer wenn es schwarz wird komme ich ohne Regen davon. Nachdem ich im motorradfreundlichen Campingplatz angekommen bin nehme ich mir eine kleine
    Blockhütte. Nicht ganz billig, 50,€ pro Nacht, aber was soll's. Kaum dort angekommen sehe ich Enduristi. Mehrer mit Teneres, einige GS'n und Quadfahrer. Mit meinem Nachbarn komme ich gleich ins Gespräch. Auch Tenerefahrer und aus der Schweiz und welch Zufall, er heißt auch Hans. So ist das 1 Bier bereits gesichert.
    Read more

    deichselhirsch

    So wie ich dich kenne, wird es nicht das einzige bleiben. Grüße Werner

    6/26/21Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android