September - Oktober 2019
  • Day13

    Barka

    October 11, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 31 °C

    In der Nähe von Barka liegt der feine Al Suwadi Strand mit einer kleinen vorgelagerten Insel.
    Schöner Ort für Sonnenuntergang und Camping.

    In Barka selbst gibt es morgens einen sehenswerten Fisch und Gemüsemarkt und ein Fort.

    Wir können das Restaurant auf der freien Fläche vor dem Fort wärmstens empfehlen. Schöne Terrasse und guter Service. Der Koch kam auf uns zu und stellte und vor, was es heute alles gibt. Wir entschieden uns für den frischen Fisch. Preiswert, frisch und geschmacklich sehr gut.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day13

    Fridays Brunch im 5* Al Bustan Palace

    October 11, 2019 in Oman ⋅ ⛅ 30 °C

    Von außen sieht das Al Bustan aus wie ein riesen Hotelbunker in einer schönen großen Strandbucht. Die Eingangshalle ist sehr pompös und orientalisch mit gold und Kronleuchtern.
    Wir waren etwas zu früh vor Ort und hofften derweil in der Eingangshalle warten zu dürfen. Ein netter Angestellter meinte wir könnten sogar am Strand auf den Liegen warten. Gesagt, getan...da wurden wir auch schon pampik von einem Pool Security aufgefordert zu gehen, da die liegen nur für Hotelgäste sind. Wir können aber einen Daypass kaufen, dann dürfen wir den Pool und die Liegen benutzen. Letztendlich durften wir dann im Restaurant warten bis der Brunch eröffnet wurde.
    Wir konnten die Angestellten beobachten wie sie ein gigantisches Nachspeisenbuffet aufbauten...wie muss dann erst das restliche Buffet aussehen??!
    Wir wurden zu unserem Platz mit Meerblick und Schatten geführt und unser Kellner stellte sich vor. Alles wad wir am Buffet nicht finden können, dürfen wir bei ihm bestellen. Er war wirklich sehr aufmerksam, schenkte nach und brachte uns Mocktails.
    Als das Buffet eröffnet war, kamen wir aus dem staunen nicht mehr raus. Es gab draußen einen BBQ Ecke mit arabischem und indischen essen so wie chinesischen Dumblings. Innen gab es ein langes Buffet mit Broten, Käsen, Antipasti und Aufstrichen. Genauso lang war auch das Sushi und Meerestiere Buffet mit Austern, Riesengarnelen, Muscheln und drei verschieden zubereiteten Hummern. Sehr geil!!!!
    Als Nachspeise gab es zig verschiedene Cremes und Torten, frischen French Toast, Schoko Fondant und Eis sowie einen riesigen Schokobrunnen.
    Wir nutzen die Zeit bis um 5 Uhr voll nach dem Motte aus: nicht zu viele Kohlehydrate dann passen mehr Hummer rein.
    Um 5 Uhr wurde das Buffet dann langsam abgebaut. Bis dahin bekam man ging wirklich gar nichts aus. Wir durften sogar noch etwas sitzen bleiben und wurden nicht rausgeschmissen.
    Schöne Live Musik gabs auch.

    Für die 29 OMR bekommt man wirklich was geboten. Ich denke der Brunch ist wirklich so viel Wert, da wirklich alles sehr aufwändig hergerichtet ist. Ob einem selbst ein Brunch so viel Geld wert ist, muss aber jeder selbst entscheiden.
    Read more

  • Day12

    Bilad Sayt & Fort Al Rustaq

    October 10, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 31 °C

    Um nach Bilad Sayt zu kommen, braucht man unbedingt ein Allrad Fahrzeug. Erst fährt man auf einer flachen Schotterpiste bis zu einem kleinen Dorf. Hier kann man auch ein bisschen in den kleinen und großen Snake Canyon hineingehen. Badesachen einpacken.
    Danach geht es steil bergauf und die Straße wird enger. Hier hat man tolle Ausblicke über das Tal und den Canyon. Die Piste führt steil hinab in das Wadi mit einem kleinen Campingplatz. Wir verbrachten hier unsere Nacht, da es schon dunkel wurde. Achtung Mücken!
    Am nächsten morgen nahmen wir die letzten steilen Kilometer auf uns und passierten den surrealen grünen Fusballplatz des Dorfes. Wir frühstückten unsere Reste an Aufstrichen und Brot mit Blick auf das wunderschöne, autenthische Dorf Bilad Sayt. Es lohnt sich einen Spaziergang durch das Dorf zu machen. Man kann durch die engen Gassen zwischen traditionellen Häusern hindurch gehen und zwischen Palmen bis zu den Feldern der Einheimischen. Wer sich Zeit lässt ist bis Mittag wieder aus dem Tal draußen und kann entweder über die Forts in Rustaq oder Nahla weiterfahren.
    Read more

  • Day11

    Schnorcheltrip zu den Daymaniyat Islands

    October 9, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir buchten einen Halbtags-Trip mit Luluat Aldaymaniyat. Wir trafen uns im Marine Center "Almouj Marina" im angelegten Stadtteil The Wave, Muskat mit dem Kapitän Jamal. Beginn 8:30 Uhr. Wir hatten Glück und waren nur insgesamt vier Gäste, da eine Gruppe kurzfristig abgesagt hatte. Jamal war super freundlich, gut gelaunt und kannte sich in der Umgebung sehr gut aus. Er brachte uns zuerst zu seinem Lieblingsspot, bei dem er sogar mit uns ins Wasser sprang.
    Hier waren wunderschöne Korallen in unterschiedlichsten Variationen. Viele bunte Fische und auch Schildkröten. Ein solches Fisch- und Korallenreichtum habe ich beim Schnorcheln bisher noch nicht erlebt.
    Aufgrund der kleinen Gruppe zeigte Jamal uns noch zwei weitere Spots. Beide unterschieden sich in der Art der Korallen, Tiefe und Sicht.
    Wir schwammen mit Schildkröten, sahen riesige Tintenfische und beobachteten die vielen bunten Fische wie sie in den Korallen fangen spielten.

    Wir hatten an allen Spots genügend Zeit und Jamal instruierte uns jedes mal bevor wir ins Wasser gingen, wo wir was sehen können.
    Er gab uns Flossen, Taucherbrille und Schnorchel.
    Positiv war auch, dass man keine Schwimmwesten tragen musste.

    Insgesamt eine wundervolle Tour mit super Kapitän!
    Kosten 28 OMR in bar und wir buchten per E-Mail.
    Read more

  • Day9

    Tauchen Oman

    October 7, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 30 °C

    Die meisten Tauchschulen im Oman haben eine Tauchbasis in der Nähe von Muskat. So auch das Extra Divers Qantab neben dem Hotel Al Jissah. Von hier aus werden täglich 2-Tank-Tauchgänge am Vormittag und 1-Tank-Tauchgänge am Nachmittag angeboten. Am besten einen Tag vorher dort vorbeikommen um die Ausrüstung anzuprobieren, welche dann am Tag des Tauchgangs bereits an Bord des Tauchbootes ist. Die Tauchlehrer sind super nett und erklären alles sehr genau. Auf Sicherheit wird großen Wert gelegt. Wir fühlten uns dort gut aufgehoben.
    In der Nähe von Muskat gibt es etliche Tauchspots im Bereich von Bandar Khiran und bei einer vorgelagerten Insel. Unsere beiden Tauchgänge waren einfach, da wir bis dahin nicht so viel Erfahrung im Tauchen hatten. Die Sicht war gut aber etwas getrübt durch Plankton im Meer, was zu dieser Jahreszeit normal ist. Wir haben viele Korallen und Fische gesehen, außerdem ein paar Schildkröten. Beide Tauchgänge dauerten knapp eine Stunde.
    Read more

  • Day7

    Sur, Wadi Tiwi, Wadi Shab

    October 5, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 32 °C

    Sur ist eine kleine Stadt an der Küste im Oman zwischen Ras al Hadd und Muskat. Die Stadt ist bekannt für den Bau der traditionellen Dhaus. Es gibt auch ein Freilichtmuseum in dem eine alte große Dhau ausgestellt ist. Bei uns war dieses leider wegen Instandhaltung geschlossen. Außerdem gibt es einen Fischmarkt an dem Vormittags rießige Fische verkauft werden und auf Wunsch vorort zurecht geschnitten werden. Im Restaurant Sea Sur gibt es indische Gerichte mit Meeresfrüchten. Wer Lust auf einen westelichen Kaffee sollte ins Zaki gehen.
    Auf dem Weg von Sur nach Muskat passiert man das Wadi Tiwi, in welches man mit dem Auto rein fahren kann. Je nach Wasserstand ist die schmale Straße immer wieder von Wasser überspült. Da es bei uns an diesem Tag mittags geregnet hat war das Wasser im Wadi nicht mehr klar und wir konnten nicht so weit hinein fahren.
    Direkt neben dem Wadi Tiwi ist das Wadi Shab. Am Anfang des Wadi Shab ist ein Parkplatz von wo aus man mit einem Boot auf die andere Seite des Wadis übersetzen muss. Das Boot kostet 1OR pro Person für Hin- und Rückfahrt und fährt ab 7Uhr morgens. Nach der kurzen Bootsfahrt geht man im Wadi ein gutes Stück über Felsen und an Steilwänden entlang, der Weg ist nicht immer offensichtlich. Es empfiehlt sich früh morgens zu starten, da hier die Sonne nocht nicht bis ins Tal kommt. Am Ende des Wadis gelangt man zu einem Pool zum Baden. Ab hier geht es nur noch schwimmend weiter. Vom ersten Pool aus schwimmt man in zwei weitere bis man am Ende des dritten Pools durch einen sehr schmalen Spalt in eine Höhle mit einem kleinen Wasserfall kommt. Je nach Wasserstand muss man doch diesen Spalt tauchen oder man kann ihn schwimmend passieren. Wir waren morgens die ersten Besucher an diesem Tag und so haben uns zwei nette Omanis begleitet und uns noch einen Sprung beim Wasserfall gezeigt für den man über den Wasserfall hochklettern muss. Wir haben ca. 5h in den Pools es Wadi Shabs verbracht bis einige andere Touristen da waren und es voll wurde.
    Wieder auf dem Weg Richtung Muskat kurz nach dem Wadi Shab ist der White Beach. Heute ist es leider kein Sandstrand mehr, das Meer hat weiße Kieselsteine angeschwemmt. Dennoch ist es eine sehr schöne Bucht. Auch die Buchten daneben sind schön. Hier bietet es sich an sein Zelt aufzuschlagen. Der Weg zum White Beach ist nicht ausgeschildert, "einfach" offroad von der Straße Richtung Küste fahren (maps.me hilft).
    Read more

  • Day6

    Raz al Jinz - Turtle Beach

    October 4, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 31 °C

    Direkt in Raz al Jinz ist das Turtle Reserve. Hier ist ein Hotel, Restaurant, Campingmöglichkeiten und ein kleines Museum.
    Der wunderschöne Strand darf nur tagsüber zwischen 5:00 und 17:00 Uhr betreten werden, um die Schildkröten nicht zu stören.
    Es gibt eine Schildkrötentour un 20:30 Uhr und um 5:00 Uhr. Wir buchten die Abendtour, da die Wahrscheinlichkeit größer ist Schildkröten zu sehen. Tatsächlich konnten wir einige beobachten: beim Nest buddeln, Eier legen, Eier vergraben und beim zurück ins Wasser rutschen. Auch kleine Baby Schildkröten konnten wir bei ihren ersten Versuchen ins Mehr zu robben beobachten.

    Zum Turtle Reserve gehört auch der benachbarte Strand Raz al Hadd, an dem campen zum Schutz der Tiere verboten ist.
    Read more

  • Day5

    Wahiba Sands & Wadi Bani Khalid

    October 3, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 35 °C

    Da wir nicht bei der größten Hitze in die Wüste fahren wollten, machten wir ubs zuerst auf den Weg in das Wadi Bani Khalid. Einfach nur wunderschön! Wenn man ein kleines Stück nach dem Cafe in das Wadi wandert, darf man auch im Bikini baden, erklärte uns ein supernetter Omani. Wir legten unsere Sachen ab und gingen oder schwammen das türkisblaue Wadi hoch. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Leider hatten wir unsere GoPro im Auto liegen lassen...
    Der Omani half uns und zeigt uns immer den besten Weg. Am Ende kann mann dann eine Höhle betreten und erkunden. Ohne den Omani und seine Taschenlampe wären wir niemals so weit in die Höhle geklettert. Mal war sie so niedrig uns eng dass man krabbeln musste und dann Meter hoch.
    Hier kann man wirklich Stunden verbringen und einfach nur die wunderwolle Natur genießen!

    Danach gings für uns weiter in Richtung Wahiba Sands. Nach all den Berichten und Blogs war uns doch ein bisschen mulmig, ob wir den Weg alleine fahren sollten...
    Wir wollten an der Shell Tankstelle in Al Mintirib Luft aus unseren Reifen lassen, als uns ein scheinbar hilfsbereiter Omani ansprach und uns anbot vorauszufahren. Wie sich rausstellte wollte er uns einfach nur abzocken und das Geld für ihn hat sich nicht gelohnt.
    Was wir gelernt haben: Luft kann man an den kleinen Reifengeschäften am Straßenrand für 1 Rial anpassen lassen.
    Der Weg in die Wüste ist die ersten 10 km nicht dramatisch (weiter sind wir nicht gefahren), solang man auf der Piste bleibt.
    Rechts und links erheben sich wellige Sanddünen auf denen man Sonnenaufgang und Untergang sehen kann.
    Wir hatten sogar das "Glück", dass es sogar kurz geregnet hat. Die Omanis beneiden uns dafür.
    Read more

  • Day4

    Jabal Shams - Balconywalk

    October 2, 2019 in Oman ⋅ ⛅ 27 °C

    Gegen Mittag brachen wir auf Richtung Jabal Shams. Erst geht es eine breite asphaltierte Straße nach oben, die irgendwann in eine Schotterpiste übergeht. Mit unserem Toyota ... kein Problem. Aus dem nichts ist die Straße wieder bis zum Aussichtspunkt geteert. Um zum Einstieg des Balcony-Walks zu kommen muss man danach noch ein kurzes Stück auf einem Schotterweg fahren. Die Fahrt ab Nizwa dauert ca. 2,5 Stunden.

    Der Balcony-Walk geht enlang des steilen Canyons bis zu einem alten Dorf namens Sab. Hier ist auch ein Wasserfall. Bei uns war er ziemlich ausgetrocknet. Man hat ständig schöne Ausblicke in den schönen Canyon, der auch Grand Canyon des Omans genannt wird.
    Manche Zelten auch am Ende des Weges, was wir persönlich nicht tun würden. Insgesamt benötigten wir ca. 3 Stunden für den Weg mit Pausen.
    Wir schlugen unser Nachtlager in der Nähe des Jabal Shams Resorts ganz oben auf. Mit Blick nicht in Richtung des Canyons sondern Richtung Sonnenuntergang. Gemütlich auf unserer Laybag mit Fliegerdecke, Aufstrichen, Schafskäse und Weinblättern ließen wir den Tag ausklingen.
    Read more

  • Day4

    Festungen

    October 2, 2019 in Oman ⋅ ☀️ 33 °C

    Die Festung Jibreen ist sehr gut erhalten. Auch die einzelnen Räume sind mit Liebe zum Detail restauriert. Die Decken haben wunderschöne Bemalungen, Bögen und Stuck oder Inschriften.
    Originales Porzelan aus aller Welt kann bestaunt werden.
    Wir bekamen den Audioguide geschenkt, er wäre aber auch 1 Rial wert. Er war sehr interessant und gab gute Einblicke in das Leben auf der Festung.

    Die Festung in Bahla selbst ist riesengroß und verwinkelt. Man kann durch die Räume auf mehreren Stockwerken irren. Es ist fast nichts abgesperrt. So kann man sich gut vorstellen, wie hier gelebt wurde.
    Leider ist die Festung nicht so gut erhalten wie erstere (sie ist auch älter) und es gibt keine Erklärungen zu den Räumen.

    Beide Festungen haben von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.
    Read more