Satellite
Show on map
  • Day2

    Endlose Weiten...

    October 29, 2017 in Namibia ⋅ ☀️ 10 °C

    Nach einem nicht wirklich erholsamen Flug mit wenig Schlaf sind wir gut in Windhoek gelandet. Formalitäten erledigt und Geld geholt, dann gings zu Europcar, die Mietautos abholen.
    Na ja, unsere erste "Blamage". Man braucht ja hier einen internationalen Führerschein. Ich war eh raus, hab ja noch den rosanen. Sören fragte mich ganz erstaunt, warum die anderen so ein graues Heftchen hätten - wir dachten, seine "Chipkarte" gilt hier. Hmm, das war wohl nix. Ein Fahrer weniger. Aber vier von sechs ist ja auch okay. Wir beschränken uns dann halt aufs navigieren. Nach dem Safety-Video bekamen wir die beiden Autos und los gings.
    Der Linksverkehr ist schon gewöhnungsbedürftig, aber es lief alles gut. Auf der Suche nach Einkaufsmöglichkeiten für Wasser und Co mussten wir erst Richtung Windhoek (der Flughafen liegt 40 km außerhalb). Dann ging es Richtung unserer ersten Lodge - Kiripotib Gästefarm, ca. 160 km südwestlich von Windhoek. Zuerst war die Straße asphaltiert, doch ab Dorabis nur noch Schotterpiste. Gute Idee, dass wir Funkgeräte besorgt hatten 👍. Schnurgeradeaus, endlos scheinende Landschaften, weit und breit kaum eine Menschenseele.
    Bei einem Päuschen bemerkten wir, dass das erste Auto Kontakt mit einem Perlhuhn hatte - es steckte im Kühlergrill, dafür war das Nummernschild weg....
    Die Farm erreichten wir zur Mittagszeit und durften gleich am leckeren Mahl teilnehmen. Die Bungalows sind toll, die Gastgeber nett und zuvorkommend. Ab Nachmittag mit leckeren Kaffee und Kuchen genossen wir den restlichen Tag an der Bar.
    Das Abendessen war auch hervorragend! Springbock vom Solargrill (teilweise, da die Sonne nicht durchweg schien)...
    Ach ja, es gewitterte und regnete... Wie soll es auch anders sein 😅.
    Read more