Konrad Buck

Joined December 2018
  • Day11

    Kap Arkona - Sellin/Seedorf

    Yesterday in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Die Nacht haben wir am Kap Arkona gut verbracht.
    Beim Joggen am frühen Morgen konnte ich schon mal gut die Gegend und den naheliegenden traumhaften Strand erkunden.

    Das müssen auch die Mädels sehen 😃
    Also schnell alles einpacken, Hunde und Fahrräder fertig machen und auf zum Strand.

    Der Strand befindet sich unterhalb der Steilküste und ist ein reiner Naturstrand mit vielen großen Steinen und schönem weißen Sand.
    Fast keine Menschen, also so wie wir es uns immer wünschen.

    Langsam müssen wir aber leider wieder los, unsere Reise geht heute ja wieder weiter.
    Also den Berg wieder hoch, zu den Fahrräder und ab nach Putgarten. Dort gibt es ein schönes Kunsthandwerkerdorf, welches wir uns noch anschauen wollen - noch kurz eine Waffel und einen Cappuccino und weiter gehts zum Wohnmobil.

    Nach ca. 1 1/2 Stunden kommen wir auf dem Hafen Stellplatz in Seedorf bei unseren Freunden an, wo wir dann eine Nacht verbringen werden.

    Schön am Hafen gelegen, mit viel Grün drum herum, können wir hier den Abend noch genießen.

    Morgen früh geht es dann weiter auf die Halbinsel „Darß“, welche auch sehr schön mit traumhaften Stränden sein soll.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day10

    Kap Arkona / Rügen

    June 15 in Germany ⋅ 🌧 17 °C

    Schweren Herzens haben wir heute Vormittag unseren schönen Stellplatz mitten in der Natur verlassen.

    Weiter ging die Reise Richtung Insel Rügen.
    In Stalbrode nahmen wir die Fähre, was auch für die Kids ein schönes Erlebnis war.

    Ab hier fuhren erst mal wieder alleine weiter und zwar direkt an den höchsten Punkt von Rügen, an das „Kap Arkona“.

    Auf dem großen Parkplatz für Wohnmobile gab es auch noch genügend Platz, so das wir beschlossen die Nacht hier zu verbringen.

    Vom Parkplatz aus sind es noch 2,1 Kilometer zum Kap Arkona, also machten wir uns zu Fuß mit unseren 2 Hunden gleich auf den Weg.

    Es war jetzt schon kurz nach 18 Uhr, somit waren wir noch die Einzigen, welche den Weg zum Kap auf sich nahmen, aber da es ja bis 22 Uhr hell ist, haben wir ja noch genügend Zeit.

    Ja das Kap Arkona muss man natürlich gesehen haben, wenn man schon mal auf Rügen ist. Die Steilwand über dem Kreidefelsen ist schon beeindruckend.
    Kurz davor war hier noch ein Starkregen, somit hatten wir auch dementsprechend starken Wind, aber es blieb so lange wir unterwegs waren doch fast komplett trocken.

    Dann auf dem Rückweg noch schön einen Cappuccino und heiße Schokolade auf der Terrasse von einem Restaurant getrunken, bevor es zurück zu unserem Womo ging.

    Ein weiterer schöner Tag geht jetzt dem Ende zu. Das Wetter war heute wohl etwas durchwachsen, aber trotzdem nicht kalt, somit also auch für die Fahrt perfekt 👍

    So, morgen geht es dann wieder in den Süden von Rügen nach Sellin, wo wir wieder unsere Freunde treffen.
    Read more

  • Day9

    Von Usedom nach Rügen

    June 14 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute hatten wir einen tollen hochsommerlichen Tag in Koserow und Heringsdorf auf der Insel Usedom.

    Nach einem gemeinsamen, ausgiebigem Frühstück, machten wir uns mit unseren 2 Womos in der Nähe auf die Suche nach einem Parkplatz in Strandnähe.

    Bei Heringsdorf fanden wir, nachdem wir auf einem Stellplatz noch Frischwasser auffüllen und die Entsorgung durchführen konnten, tatsächlich einen Parkplatz auf dem wir beide Platz hatten.

    Wir konnten somit noch alle zusammen, mit dem Hunden, ein paar wunderschöne Stunden am Strand verbringen.

    Jetzt soll die Reise auf die Insel Rügen weitergehen.

    Für die Übernachtung haben wir uns kurz vor Rügen einen schönen Stellplatz in der Natur ausgesucht. Hier gibt es wohl nur eine Stellfläche, also ohne Strom, Wasser und Entsorgung , dafür ist er aber direkt in der Natur, fast direkt am Strand.

    Ein wunderschöner Platz für eine Nacht neben dem Dorf Ludwigsburg ( hier soll es sogar tatsächlich auch ein Schloss geben😃)

    20:15 Uhr sind wir hier eingetroffen und haben uns gleich mal die Umgebung angeschaut.
    Für unsere Hunde natürlich ein Traum👍

    Jetzt noch in der großen Runde Abendessen und dann im Womo den Abend ausklingen lassen - es war wieder mal eine echt toller Tag😃👍
    Read more

  • Day8

    Insel Usedom mit Erdbeerland

    June 13 in Germany ⋅ 🌫 21 °C

    Um 11 Uhr verließen wir im Konvoi den Stellplatz am Yachtafen.

    Die Route war heute mit ca. 80 Kilometer etwas kürzer. Das Ziel war das Erdbeerland in Koserow auf der Insel Usedom.

    Die „Karls Erdbeerländer“ gibt es hier in der Region des Öfteren.
    Für unsere Kids war es ein schönes Erlebnis, aber auch für uns mit der Erdbeer - und Schokoladenmanifaktur sehr interessant!

    Von der größten Kaffeekannen Ausstellung, einem großen Shop, Trampolin und Riesenrutsche, wird hier sehr viel geboten👍

    Danach ging es noch an den nahegelegenen Hundestrand, an dem sich nicht nur die 4 Hunde austoben konnten.

    Klasse Wetter - nicht so überlaufen - schnell zu erreichen. Die Insel hat doch einiges zu bieten.

    Da man auf der großen Wiese am Erdbeerland auch noch kostenlos mit dem Womo über Nacht stehen kann, fahren wir die 4 Kilometer vom Strand doch gerade wieder zurück und richten uns für die Übernachtung ein.

    Ein leckeres Abendessen mit gegrilltem, darf natürlich nicht fehlen😃
    Ein gemütlicher Abend bahnt sich an 😃👍
    Read more

  • Day7

    Mönkebude an der Ostsee

    June 12 in Germany ⋅ 🌫 20 °C

    Unsere Reiseumplanung lief reibungslos ab.
    Um 00:05 Uhr fuhren wir unseren Stellplatz für die Zwischenübernachtung an. Eigentlich wollten wir nur bis 23 Uhr fahren, aber leider gab es keinen gut an der Autobahn gelegenen Stellplatz.
    Also fuhren wir noch etwas weiter als gedacht und fanden an der A20 unterhalb von Wismar einen schönen Stellplatz direkt an einem Schloss in einem kleinen Dorf.

    Bevor wir um 8:19 Uhr wieder gut ausgeruht unser Womo starteten, drehten wir mit den Hunden noch eine schöne Runde um das Schoss und den büffelartig aussehenden Kühen - was für schöne Tiere, unseren Hunden waren sie allerdings zu eigenartig 😬😬

    Jetzt hatten wir also noch ca. 200 Km bis Mönkebude, eine schöne kurze Strecke, welche wir auch auf der nicht stark befahrenen Autobahn gut bewältigten👍

    Um ca. 11 Uhr trafen wir dann auf dem schönen Stellplatz am Yachtafen in Mönkebude ein. Bis jetzt haben wir unsere Entscheidung noch nicht bereut. Die Sonne scheint und es ist angenehm warm - es gibt einen kleinen Sandstrand und es ist alles sehr gepflegt mit vielen Rasenflächen - toll👍

    Unser Womo hat bereits seinen Platz gefunden und kurz danach treffen auch unsere Freunde aus der Heimat ein.
    Endlich hat auch unsere Amy jemanden mit dem sie die Gegend unsicher machen kann - Amy & Amy ein gutes Gespann😍👍

    Der Grill wird ausgepackt und eine große Tafel aufgebaut - spontanes Treffen unter Mobillisten - das muss doch gefeiert werden😊

    Das schnell auftretende Gewitter kommt zum Glück erst nachdem wir gut gespeist haben - aber dann auch kurz und heftig mit Sturm und Starkregen.

    Gemeinsam geht es dann morgen weiter auf die Insel Usedom und danach auf Rügen.
    Mal sehen was uns alles noch so erwartet 🙃
    Read more

  • Day6

    Tschüss Texel / Usedom wir kommen

    June 11 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Nachdem der 1. Tag auf Texel ja wunderschön war und wir auch den traumhaften Strand genießen konnten, fing der 2. Tag schon mit starkem Regen an!

    Nicht unsere Wetter - erst mal keine Besserung in Sicht - alles stark verhangenen.

    Da Freunde von uns mit dem Womo morgen auf Usedom bei bestem Sommerwetter eintreffen werden, kann uns hier nichts mehr halten.

    Also kurzentschlossen brechen wir hier ab und begeben uns 800 km Richtung Osten - für was haben wir den ein Womo.

    Die Fähre erreichen wir auf 14:30 noch gut. Beeindruckend ist dann auch die Fahrt über den langen Deich👍

    21:15 Uhr machen wir dann eine Essenspause und wollen jetzt noch 100-200 Km fahren bis wir uns dann zur Ruhe legen und morgen in aller Frische weiterfahren.

    Das Ziel ist der Stellplatz „Yachthafen“ in Mönkebude.
    Read more

  • Day4

    Insel Texel

    June 9 in the Netherlands ⋅ ☁️ 13 °C

    Kurz vor 9:30 Uhr haben wir gerade noch die Fähre zur Insel Texel erreicht.
    Die Überfahrt zur Texel dauert nur 20 Minuten, somit legen wir nach einem kurzen Besuch auf Deck auch schon recht schnell auf der Insel an.

    Die Insel Texel ist mit ihrem 30 Kilometer langen Sandstrand ein Paradies für Strandurlauber. Doch Texel hat noch viel mehr zu bieten: sieben Dörfer, von denen eines schöner ist als das andere, sowie einmalige Naturgebiete.

    Jetzt sind es noch 18 Km zu unserem gebuchten Campingplatz, direkt hinter der Düne am Strand.

    Noch schnell unterwegs am Supermarkt anhalten und den Kühlschrank füllen und dann geht es auch schon nach einem Rundgang über einen Flohmarkt weiter.

    Jetzt sind es nur noch 3 Minuten und unser Campingplatz ist schon in Sichtweite😃

    Genau wie wir es uns vorgestellt haben😃 Direkt in den Dünen gelegen, mit ausreichend Platz.

    Stühle und Tische raus und gleich mal die Sonne genießen - ja das ist jetzt doch Urlaub 😃
    Gleich mal über die Düne und schauen wie der Strand aussieht - ein Traum - Strand so weit das Auge reicht - windig aber sonnig. Einfach traumhaft😃
    Read more

  • Day4

    Endlich am Meer

    June 9 in the Netherlands ⋅ ⛅ 19 °C

    Auf dem Weg in den Norden der Niederlande, verlassen wir die Autobahn und machen einen Abstecher an unser geliebtes Meer😃

    Endlich können sich auch die Hunde am Strand austoben!
    Wir genießen die Sonne am kleinen Strand und fahren dann auf der Landstraße entlang der Küste weiter in den Norden nach Den Helder.

    Es ist einfach wunderschön, die Autobahn mal zu verlassen und das Land zu genießen😃

    Windmühlen - schöne Häuser - Schafe auf den Weiden und der kilometerlange Blick über das Meer immer auf dem Damm entlang.

    Um 19:30 Uhr kamen wir dann in Den Helder auf unserem Stellplatz an und sitzen jetzt noch schön mit einem Tee und Kaffee in der Abendsonne.

    Um 22 Uhr geht hier erst die Sonne unter - ist das nicht toll? 😃😃
    Read more

  • Day4

    Grachtenfahrt in Amsterdam

    June 9 in the Netherlands ⋅ ☀️ 16 °C

    WOW! Die Sonne weckt uns durch das Dachfenster im Womo 😃
    Es sieht nach einem tollen Tag aus. Nach dem Frühstück geht es gleich los zur Fähre - 10 Minuten Fußmarsch - gerade noch erwischt👍

    Nach 15 Minuten sind wir schon im Gewühle von Amsterdam.
    Da wir heute Vormittag noch eine Grachtenfahrt machen wollen, holen wir uns gleich die Tickets und stellen uns in der zum Glück noch nicht so langen Schlange an.

    Es hat sich gelohnt, man sieht auf so einem Boot doch auch in kurzer Zeit mehr wie zu Fuß - tolle Häußer - schöne Kneipen und Museen und was es halt sonst noch so alles in Amsterdam zu sehen gibt.

    Jetzt noch etwas gemütlich durch die Straßen bummeln und das herrliche sonnige Wetter genießen😃

    Um 15:20 müssen wir den Stellplatz verlassen, d.h. Um 14 Uhr sollten wir die Fähre nehmen.

    Ja und dann geht es weiter mit unserer Tour - weiter in den Norden - nach Den Helder - zum Stellplatz an der Fähre zur Insel Texel 😃
    Read more

  • Day3

    Utrecht und Amsterdam

    June 8 in the Netherlands ⋅ 🌬 17 °C

    Heute morgen ging es um 9 Uhr los nach Utrecht.
    30 Minuten Fahrt und wir waren in der Innenstadt.
    Jetzt ging die Parkplatzsuche los. Tatsächlich fanden wir sogar einen recht zentral - sogar kostenlos - also Fahrräder abgeschnallt, die Hunde im Womo gelassen und los gehts auf die Suche nach den Märkten - Samstags ist in Utrecht immer Markttag - Blumenmarkt, Stoffmarkt und Lebensmittelmarkt (Fische, Käse, Gemüse und auch leckeres Brot)

    Mit den Fahrrädern war das echt eine coole Sache! Mit Hilfe von AppleMap fanden wir alle Märkte und auch die schöne Innenstadt.

    Das Wetter war recht wechselhaft, mal Nieselregen, mal Sonne, also ganz ok.
    Kurz vor der Abfahrt- gerade wieder die Fahrräder festgeschnallt - die Hunde nochmal Gassi geführt , dann schüttete es wie aus Kübeln - also doch nochmal nass geworden 😬

    Nachdem alles verstaut war ging es gleich weiter Richtung Amsterdam - ca. 60 Km - ein Katzensprung 👍

    Stellplatz Amsterdam - zentral Platz für 100 Wohnmobile - mit der Kostenlosen Fähre, welche zu Fuß in 10 Minuten erreichbar ist, kann man alle 30 Minuten bequem das rege Treiben in Amsterdam erkunden😃

    Es war ein langer aufregender Tag. Da wir die Hunde nicht noch einmal alleine im Womo lassen wollten, durften sie auch mal Amsterdam sehen! Naja, war keine so gute Idee😉
    Ist halt schon extrem viel los und Grünflächen gibt es so gut wie keine. Aber gut, sie haben es überstanden und schlafen dafür jetzt gut👍

    Morgen Vormittag geht es dann nochmal ohne Hunde in die Stadt.
    Read more

Never miss updates of Konrad Buck with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android